Krisengespräch #4: Die Welt von oben verändern?

Mit Raúl Zibechi: Die Welt von oben verändern? Linke Regierungen und ihre Grenzen. Wann? Freitag, 26. Mai, 19 Uhr. Wo? Radio Helsinki Funkhaus-Foyer. Eintritt frei.

 

 

 

 

 

 

 

Krisengespräch #4 mit Raúl Zibechi: Die Welt von oben verändern? Linke Regierungen und ihre Grenzen

Freitag, 26. Mai, 19 Uhr
Radio Helsinki Funkhaus-Foyer, Schönaugasse 8, 8010 Graz
Eintritt frei


Die linken Regierungen Lateinamerikas haben vor einigen Jahren - über den Kontinent hinaus - Hoffnungen auf eine Politik jenseits des Neoliberalismus geweckt. Den unbestreitbaren Erfolgen in der Armutsbekämpfung steht jedoch entgegen, dass weitergehende gesellschaftliche Veränderungen nur sehr eingeschränkt unterstützt oder in Gang gesetzt worden sind. Trotz teils beachtlicher Unterschiede zwischen den einzelnen Regierungen wurde von Venezuela über Bolivien und Ecuador, bis Brasilien, Argentinien und Uruguay ein „extraktivistisches“ Entwicklungsmodell (die rücksichtslose Ausbeutung natürlicher Ressourcen) verfolgt. Das brachte die Regierungen häufig in Konflikt mit den sozialen Bewegungen, die sie zuvor an die Macht gebracht hatten. Durch das Bemühen, diese Bewegungen in den Staatsapparat zu integrieren, hatten die Regierungen häufig eine demobilisierende Wirkung. Nachdem die Rechte in Argentinien die Wahlen gewonnen hat, Dilma Rousseff in Brasilien durch einen „kalten Putsch“ aus dem Amt entfernt wurde und Venezuela vor immer größeren Problemen steht, scheinen die linken Regierungen an ein Ende gekommen zu sein, was wiederum die Bewegungen vor ganze neue Herausforderungen stellt. Mit Raul Zibechi werden wir in diesem Krisengespräch die Erfahrungen der letzten Jahre in Lateinamerika und die immer aktuelle Frage nach dem Verhältnis von Partei, Regierung und Bewegung diskutieren.

Raúl Zibechi, geb. 1952 in Montevideo, flüchtete nach dem Militärputsch in Uruguay nach Argentinien und ging 1976 für zehn Jahre ins europäische Exil. Zibechi ist einer der wichtigsten linken Intellektuellen Südamerikas und arbeitet als Journalist und ist Autor zahlreicher Bücher. Sein Interesse gilt der Erforschung, Begleitung und Unterstützung der sozialen Bewegungen Lateinamerikas. „Bolivien. Die Zersplitterung der Macht“ (Edition Nautilus 2009) und "Territorien des Widerstands“ (Assoziation A 2011) sind auch in deutscher Übersetzung erschienen. Kürzlich hat er, gemeinsam mit Decio Machado, ein Buch über die Grenzen linker Regierungsprojekte veröffentlicht: „Cambiar el mundo desde arriba. Los limites del progresismo“ (Huaponi Ediciones 2017).

Eine Veranstaltung der interventionistischen Linken Graz.

Programm derzeit
22:00  

lady music

23:30

artcore

Experimentelle elektronische Musik

07:00  

Karamba am Morgen

08:00  

Klassik am Sonntag

Programmhinweise
    26.06. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

43. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Zeitschrift LICHTUNGEN, Heft 146, 2016
[weiter]

    26.06. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 410
[weiter]

    26.06. 08:00 - 10:30

aus den freien radios

Ein Community-Radio in Syrien | Business as usual – mit grünem Gewissen | Richard Wadani - Deserteur und Widerstandskämpfer
[weiter]

    26.06. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Empowering Women to Change the World
[weiter]

    26.06. 15:00 - 17:00

Jackolope - Bearfish and Country-Music

Charly Pride und Don Williams
[weiter]

    26.06. 17:00 - 18:00

VON UNTEN im Gespräch

Flucht aus zwei Perspektiven
[weiter]

    26.06. 19:00 - 20:00

Economic Update

Capitalism's Self-destruction
[weiter]

    26.06. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo: Manu Delago, Meister auf dem Hang
[weiter]

    27.06. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: Flucht aus zwei Perspektiven
[weiter]

    27.06. 08:30 - 09:30

Radio Stimme

Big Organizing, Roadtrips und feministische Interventionen
[weiter]

    27.06. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Green World Union
[weiter]

    27.06. 12:00 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: Flucht aus zwei Perspektiven
[weiter]

    27.06. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Pink Noise Girls Rock Camp 2017 | IV mit Xenia Helms von female:pressure | Umagaunan mit Kaya
[weiter]

    27.06. 18:00 - 19:00

7 shades of Grauko

Urlaubssendung
[weiter]

    29.06. 22:00 - 23:00

Radio Lax

Das erste Festival-Wochenende: Radio Lax war wieder live dabei
[weiter]

    30.06. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Wie steht’s mit dem Überwachungspaket der Regierung?
[weiter]

    30.06. 12:30 - 13:00

Ergo

Ergo #10: Wissenstransfer
[weiter]

    01.07. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Da capo: Manu Delago, Meister auf dem Hang
[weiter]

    01.07. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Tomate Freihandel Ghana Hunger Flucht Tod
[weiter]

mach mit!

Mach mit! Join in! Uključi se! Присоединяйся! REJOIGNEZ NOUS! VEGYÉL RÉSZT! FII ALĂTURI ¡Apúntate! Li tew me be! BİZE KATIL!

support us

Unterstütze uns!

Sendungen zum Nachhören auf cba.fro.at
Civil Media Award für den Kraftwerksfunk | Mur-Demo am 23.6. 24.06.2017
Green World Union 24.06.2017
BITCHTIME!#4 23.06.2017
Straßenmusik im Toningenieursforum 22.06.2017
VON UNTEN Gesamtsendung vom 21.6.2017 21.06.2017
Sendungen zum Nachhören auf cba.fro.at - Mehr…
Sendungen zum Nachhören auf freie-radios.net
Interview Mithu Sanyal über ihr Buch „Vergewaltigung“ und die „Opferbegriff-Debatte“ (Serie 960: genderfrequenz) 27.03.2017
„Nach den Kölner Sylvester-Ereignissen. Sexualpolitik und Migrationsabwehr“ (Serie 807: von unten) 06.12.2016
Dublinrückschiebungen nach Kroatien: Außerlandesbringungen (vorläufig) unzulässig sagt österreichischer Verwaltungsgerichtshof (Serie 807: von unten) 01.12.2016
Community Policing für mehr Sicherheit? (Serie 807: von unten) 17.11.2016
Kampagne #solidaritystorm gegen sexualisierte Gewalt im Netz (Serie 807: von unten) 08.07.2016
Sendungen zum Nachhören auf freie-radios.net - Mehr…

Aktuelle Kommentare