Geschichte

Ein kurzer Blick zurück - wie Radio Helsinki zu dem wurde, was es gerade ist.

1992

In Graz starten die beiden Piratenradiosender Radio ZARG und Radio Dauerwelle, mit dem Ziel das Rundfunkmonopol des ORF in Österreich zu beenden. Beide Sender können als Wurzeln von Radio Helsinki bezeichnet werden.

1995

September: Radio Helsinki betreibt bis zum Herbst 1997 ein 5-stündiges, unabhängiges Programmfenster auf der Antenne Steiermark. Der Name Radio Helsinki wird geboren. Radio Helsinki ist somit das erste Freie Radio in Österreich, das legal sendet.

1997

Herbst: Der Betreiberverein von Radio Helsinki wird von Personen, die von der Idee eines Freien Radios abkommen und aus dem nichtkommerziellen Radioprojekt ein kommerzielles Jugendradio aufbauen wollen, geflutet. Es kommt zur Spaltung. Radio Helsinki verliert dadurch das Programmfenster auf der Antenne Steiermark.

1999

Herbst: Radio Helsinki startet das Eventradio (siehe § 3 Abs. 5 Z 1 Privatradiogesetz (PrR-G)) "Freier Herbst Funk" auf der Frequenz 103,2 MHz. und begleitet den steirischen herbst mit Radioprogramm. Erstmals sendet Radio Helsinki rund um die Uhr, allerdings nur einen Monat lang.

2000

März: Radio Helsinki bekommt eine Bildungsradiolizenz (siehe § 3 Abs. 5 Z 2 Privatradiogesetz (PrR-G)), die bis zum Juni 2002 betrieben wird.

2002

Juli: Radio Helsinki erlangt die Volllizenz (siehe § 3 Abs. 1 Privatradiogesetz (PrR-G)) für die Frequenz 92,6 MHz. im Grossraum Graz.

 

 

siehe auch:
Geschichte der Freien Radios in Österreich

Programm derzeit
21:00  

Musikpool

22:00

Radio Lax

Ausblick: Winterfestivals und Styrian Sounds

23:00  

SonorVox

00:00  

Democracy Now!

Programmhinweise
    15.11. 23:00 - 00:00

SonorVox

SonorVox 25 - Special Warmup Eargazmic Winternights Festival 2018
[weiter]

    16.11. 00:00 - 01:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2018-11-15 Thursday
[weiter]

    16.11. 07:30 - 08:00

Stimmlagen

WH: 80 Jahre Novemberpogrome in Österreich | Flussverbauung vom Balkan bis Österreich und ihre Konsequenzen
[weiter]

    16.11. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Bericht von einem Jagdmonitoring
[weiter]

    16.11. 11:00 - 12:00

der RADIOausrichter

Der RadioAUSrichter
[weiter]

    16.11. 12:00 - 12:30

Stimmlagen

WH: 80 Jahre Novemberpogrome in Österreich | Flussverbauung vom Balkan bis Österreich und ihre Konsequenzen
[weiter]

    16.11. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 711: Almanack of Breath by Ash Kilmartin for Worm/Klangendum
[weiter]

    16.11. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

grazERZÄHLT: über die geteilte Mur und das previlegierte Ostufer
[weiter]

    16.11. 19:00 - 20:00

Die Neue Stadt

Im Kartenhaus der Republik (Wh.)
[weiter]

    16.11. 20:00 - 20:30

Lange Lieder

Lange Lieder #116 - Beggars Banquet
[weiter]

    17.11. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Christian Teissl, Lyriker und Literaturarchäologe
[weiter]

    17.11. 14:00 - 15:00

Café Willnauer

Bedeutende Frauen in Graz
[weiter]

    17.11. 15:00 - 15:30

Die Toten Europas

Die Toten Europas – 14 – 23.10.2008 bis 01.05.2008
[weiter]

    17.11. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Quo Vadis, Demokratische Republik Kongo
[weiter]

    17.11. 18:00 - 19:00

Radio RomaRespekt

WH: #18 Eine Musiksendung
[weiter]

    17.11. 23:30 - 01:30

Club Station

90s Rave vs. Hands Up
[weiter]

    18.11. 17:00 - 18:00

Trans*genderradio

WH: RuT Lesbenwohnprojekt in Berlin steht vor dem Aus
[weiter]

    19.11. 06:30 - 07:30

Radio RomaRespekt

WH: #18 Eine Musiksendung
[weiter]

    19.11. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines - 11/14/18
[weiter]

    19.11. 09:00 - 09:30

Kraftwerksfunk

WH: grazERZÄHLT: über die geteilte Mur und das previlegierte Ostufer
[weiter]

Aktuelle Kommentare