Recap: FAQ – Das Corona-Update

In zehn Sendungen rekapitulieren wir die Veränderungen durch die Corona-Pandemie und dann ist Schluss.

Sendeschwerpunkt: Frequently Asked Questions Recap

Die FAQ-Redaktion blickt zurück auf zwei Jahre Corona-Pandemie und zwei Jahre Frequently Asked Questions: Ein Format, welches mit dem ersten Tag des ersten Lockdowns gegründet wurde und in dem beinahe 300 Sendungen rund um soziale, gesundheitliche und gesamtgesellschaftliche Entwicklungen in der Pandemie gestaltet wurden.

In einem abschließenden Sendeschwerpunkt von 10.3. bis 8.4.2022 lassen wir das Format ausklingen. Wir möchten die letzten zehn Sendungen dafür nutzen, gemeinsam mit früheren Interview-Partner:innen Resümee darüber zu ziehen, wie die Pandemie unser Zusammenleben verändert hat, wie wir so gut wie alle Bereiche unseres Lebens vielfältig adaptiert haben, und was dabei gut oder weniger gut gelaufen ist. Dafür werden wir mit unseren Sendungsgästen analytisch zurückblicken, inwiefern sich ihre Prognosen, Hoffnungen oder Ängste in Bezug auf die Pandemie erfüllt haben, und wie sie in ihrem ganz persönlichen Expertise-Bereich in dieser beispiellosen globalen Krise zurechtgekommen sind.

Das Programm:

Jeweils donnerstags und freitags, 16:00-16:30 Uhr

10.3.: Simona Ďurišová im Gespräch mit Sarah Kieweg

Simona Ďurišová gründete zu Beginn der Corona-Krise den Verein Iniciativa 24 als Vertretungsplattform für 24h-Betreuerinnen aus der Slowakei. Daraus entwickelte sich die IG24 als ein Verband unterschiedlicher Vertretungen von ausländischen Arbeitskräften in Österreich. Wir sprachen mit ihr über die Probleme dieser zahlenmäßig sehr großen Gruppe an Selbständigen in Österreich, die alle paar Wochen zwischen verschiedenen Staaten und Österreich pendelt und über die Schwierigkeiten, die die Pandemie für die in der 24h-Betreuung Arbeitenden mit sich gebracht hat.

11. 3.: Peninah Lesorogol in conversation with Gea Gračner

Peninah, show host at Radio Helsinki of our sister editorial team Snapshots from the Borders and owner of a jewellery business, is in steady contact with her home country Kenya. For her jewellery collection with traditional beads she collaborates with the tribe of her family in Samburu County and funds and supports educational programs for women. Therefore, she often travels to Samburu Country and Nairobi, also during the last two years of the pandemic. She was a guest in our show in October 2020. Now we have the honour to talk to her again and enjoy her great storytelling talent, asking her in which way the ongoing pandemic influenced her personal live and also the live of her family, living within a traditional tribe on the territory of Samburu National Reserve.

17.3.: Christian Ramsauer im Gespräch mit Valerie Quade

Prof. Ramsauer vom Institut für Innovation und Industrie Management an der Technischen Universität Graz war im Mai 2020 bei FAQ zu Gast. Er berichtete uns von innovativen Ideen in der Covid-Krise sowie die damals gegründete „Covid Taskforce Industrie“ und Chancen für Innovation im Ausnahmezustand. Dort möchten wir anknüpfen und fragen, was die Pandemie weiters für Innovationen hervorgebracht hat und wie es mit der „Covid Taskforce Industrie“ weitergegangen ist.

18.3.: Bernhard Weidinger im Gespräch mit Valerie Quade

Weidinger ist in der Rechtsextremismus-Abteilung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands (DÖW) tätig. Er war zwar selbst bisher nicht Gast in unserer Sendung, aber das Thema der Corona-Protestbewegung und damit verbundene antisemitische Tendenzen haben wir öfters behandelt. Mit der Beobachtung dieser besorgniserregenden Tendenz beschäftigt sich natürlich auch das DÖW.

24.3.: Knut Aufermann in conversation with Gea Gračner

In September 2020 we talked to Knut Aufermann and Sarah Washington, who established Mobile Radio – a radio that is seeking out new forms of radio by taking radio production out of the studio environment. They realized that in lockdown people see radio as a fantastic medium. We will ask them if they could reach out to a broader range of people during this time, that many of us spent within their private four walls and sometimes in isolation.


25.3.: Jimena Lopez Constantini in conversation with Gea Gračner

Show host Gea talked with the Argentinian community radio station La Tribu in July 2020, a period when Argentina was experiencing a peak of the corona-crisis and having a lockdown for over 100 days by the time of the talk. The talk presented the daily quarantine show at La Tribu as a kind of sister project of Frequently Asked Questions in Latin America. Jimena Lopez Constantini in the follow-up talk looks back on how they solved the beginning difficulties of the show production in lockdown, shows that were founded during and covered the pandemic and their role within the media landscape in times of pandemic, shedding a light on social issues that the pandemic brought to the surface, like problems of domestic violence and poor water supply in poor neighbourhoods in Buenos Aires.


31.3.: Tyma Kraitt im Gespräch mit Lale Rodgarkia-Dara

In einem wenig aufgeregtem Gespräch spricht Tyma Kraitt mit Lale Rodgarkia-Dara über eigentlich aufwühlende Themen. Von der persönlichen Corona-Erschöpfung über fehlende politische Auseinandersetzungen, Failed State-Annäherungen, ausbleibende Mobilisierung der politischen Linken, Feminist Backlashes und die scheinbar nicht zu stoppenden Protestbewegungen von Rechts. Tyma Kraitt studierte Philosophie an der Universität Wien. Sie ist u.a. verantwortlich für die gesellschaftspolitische Reihe bei den Wiener Volkshochschulen und ist zusätzlich bei der Volkshilfe tätig. 2013 hat sie den Band „Syrien. Hintergründe, Analysen, Berichte“ mitherausgegeben, im Jahr 2015 den Band „Irak. Ein Staat zerfällt. Hintergründe, Analysen, Berichte“.


1.4.: Ditha Brickwell im Gespräch mit Lale Rodgarkia-Dara

Die österreichische Schriftstellerin Ditha Brickwell schrieb 2003 die Erzählung „Vollendete Sicherheit“, in der sie sich in poetischen Gesprächen mit den komischen, bedrohlichen und absurden Seiten der Staats-, Maschinen-, Schlüssel- und Seins-Sicherheit auseinandersetzt. Das Thema Sicherheit ist durch die Pandemie aktueller als je zuvor: Genießen wir alle die Sicherheit vor dem neuartigen und vielfach gefährlichen Virus geschützt zu werden? Wem wird das Recht auf Schutz eingeräumt und wem nicht? Welches Verständnis von Sicherheit wurde politisch suggeriert und wie weit war dies von der Realität entfernt? Was gibt uns Sicherheit in unsicheren Zeiten? Zu einer philosophischen Annäherung an diese Fragen lädt FAQ-Redakteurin und Sendungsformat-Gründerin Lale Rodgarkia-Dara.


7.4.: Georg Schulz im Gespräch mit Patrick Zündel

Mit dem Rektor der Grazer Kunstuniversität Georg Schulz sprach Gast-Redakteur und Radio Helsinki Kollege Patrick Zündel im Juni 2020 über zahlreiche Fragen, wie das universitäre Leben damals vonstattengehen konnte und seitens des Rektorats organisiert wurde. Nun möchten wir ihn fragen, ob und wie die Kunstuniversität zurück zur Normalität gefunden hat, welche Herausforderungen Lehrpersonal und Kunststudierende in den letzten Jahren erfahren haben und welche vielleicht auch nützlichen Lehren die Universität aus dieser Zeit ziehen konnte. Als Studierender an der KUG wird Patrick Zündel auch seine persönlichen Erfahrungen als Studierender miteinbringen.


8.4.: Das Resümee: Abschluss-Redaktionsgespräch der FAQ-Redakteurinnen

In einer Abschluss-Runde blicken die Redakteurinnen von Frequently Asked Questions selbst zurück auf zwei Jahre Sendungsgestaltung. Was hat sich bei Radio Helsinki verändert und wie haben sich dadurch die Ansätze der Redakteurinnen zum Radiomachen verändert? Was ist gelungen? Welche überraschende Wendungen und Entwicklungen hat Frequently Asked Questions durchgemacht? Welche Frequently Asked Questions bleiben offen?

© Radio Helsinki

© Radio Helsinki

Ende und Ausblick

Auch wenn die Sendereihe in dieser Form zu Ende geht, bedeutet das leider nicht, dass bereits ein Ende der Pandemie absehbar ist. Selbst nach dem offiziellen Ende der Pandemie wird es weiterhin viele Auswirkungen davon zu spüren und zu besprechen geben.

Nach dem 8.4.2022 wird daher Frequently Asked Questions mit der Redakteurin Valerie Quade in losen Abständen (geplant 1x im Monat) in der Sendereihe VON UNTEN im Gespräch zu hören sein (jeweils montags, 17-18 Uhr | Wieder-holungen am Dienstag um 7:30 und 12 Uhr).

Alle Beiträge von Frequently Asked Questions finden sich im Podcast-Archiv der Freien Radios.

Ein großes DANKE an die ehrenamtlichen Redakteur:innen dieses Formats für ihr Engagement, an alle Interview-Gäste für viele Stunden spannender Gespräche, an alle Freien Radios, die unsere Sendung mit Interesse übernommen haben, sowie an die Nürnberger Medienakademie, die die journalistische Arbeit der FAQ-Redaktion mit dem Alternativen Medienpreis 2021 ausgezeichnet hat!

Teile diese Seite!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x