Podiumsdiskussion: "Wahl des kleineren Übels?"

Unser Auftakt zum Programmschwerpunkt #Stimmlagen. Am 15. September, dem Welttag der Demokratie, laden wir zu einer Diskussion ins Funkhaus. Der Eintritt ist frei.
Podiumsdiskussion: "Wahl des kleineren Übels?"

Foto: Sascha Vanicek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wahl des kleineren Übels?"
Podiums- und Publikumsdiskussion

Wann: Freitag, 15. September, 19 Uhr - Welttag der Demokratie    
Wo: Radio Helsinki Funkhaus-Foyer, Schönaugasse 8, Graz

Immer mehr tun es heimlich. Manche geben es sogar zu. Sie geben bei Nationalratswahlen keiner der kandidierenden Parteien und Listen ihre Stimme. Diese Nichtwähler*innen werden in der Regel aber schief angesehen und mit moralischen Appellen dazu angehalten, doch irgendwo ihr Kreuzerl zu machen.
Schließlich ist in einer Demokratie die Teilnahme an Wahlen doch Bürger*innenpflicht. Unsere Vorfahren mussten die Möglichkeit, wenigstens auf diese Weise an der Staatslenkung zu partizipieren, unter großen Entbehrungen erkämpfen.
Auch wenn von keiner Partei erwartet wird, dass sie die eigenen politischen Präferenzen in ausreichendem Umfang umsetzt, könnte man dann doch wenigstens das kleinere Übel wählen  - sprich jene Partei für die man die geringste Abneigung hegt. Doch besteht dann nicht die Gefahr, dass die zur Gewohnheit gewordene Entscheidung für das kleinere Übel, erst das Größere ermöglicht? Kann Nichtwählen also ein Akt der Aufkündigung des Einverständnisses mit der begrenzten Demokratie bzw Auswahl sein? Aber was dann? Welche Alternativen zur aktuellen Form der Demokratie sind denkbar und sollten angegangen werden?  Oder wäre das ein Spiel mit dem Feuer und wir sollten uns an Churchill halten: "Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind"?

Am Podium diskutieren:
Hanna Lichtenberger (Uni Wien; Institut für Politikwissenschaften; Mosaik-Blog),
Phillip Pacanda (ehemaliger Gemeinderat der Piratenpartei in Graz), 
René Schuster (Attac Graz, Radio Helsinki)
Moderation: Reni Hofmüller (esc - medien kunst labor, Radio Helsinki)

Die Diskussion wird für den Programmschwerpunkt "#Stimmlagen - das Wahlprogramm der Freien Medien" sowohl auf Video als auch Audio aufgezeichnet und am 1. Oktober von 14 Radio- und 3 Fernsehstationen in ganz Österreich ausgestrahlt.

Programm derzeit
14:00  

Hannas bunte Kommode

15:00

radio%attac

780. radio%attac – Sendung, 19.02.18

15:30  

Sammelsurium

16:30  

Songbirds

Programmhinweise
    21.02. 15:30 - 16:30

Sammelsurium

My wicked wicked ways
[weiter]

    21.02. 18:00 - 19:00

Das offene Wort

VGT Tirol
[weiter]

    22.02. 11:00 - 12:00

Unerhört - Radio ohne Barrieren

Mit Florian Freistetter in unendliche Weiten
[weiter]

    22.02. 14:00 - 15:00

Exquisite Corpse

Wdh.: Autos
[weiter]

    22.02. 19:00 - 20:00

c/o

Amazonien – Was soll uns bleiben?
[weiter]

    22.02. 23:00 - 00:00

SonorVox

SonorVox 6 - Special Rammstein/Stahlzeit
[weiter]

    23.02. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Die Kampagne gegen Pelz 2017/18
[weiter]

    23.02. 15:00 - 16:00

A Year Abroad

Auroville (Indien) – Matthias Hochholzer
[weiter]

    23.02. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

Zur Vorbereitung: Zentrale Fragen zum Zentralen Speicherkanal
[weiter]

    24.02. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Laura Winkler, Frontfrau von Holler My Dear
[weiter]

    24.02. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Regionale Kreislaufwirtschaft statt freier Märkte, am Beispiel der Stadtgemeinde Steyregg
[weiter]

    24.02. 18:00 - 19:00

Radio RomaRespekt

#24 "Uli Gladik und ihr Film 'Natascha'"
[weiter]

    24.02. 23:30 - 01:30

Club Station

90s Rave vs. Hands Up
[weiter]

    25.02. 11:00 - 12:00

Mike On The Mic!

Olympiatalk
[weiter]

    26.02. 06:30 - 07:30

Radio RomaRespekt

WH: #24 "Uli Gladik und ihr Film 'Natascha'"
[weiter]

    26.02. 09:00 - 09:30

Kraftwerksfunk

WH: Zur Vorbereitung: Zentrale Fragen zum Zentralen Speicherkanal
[weiter]

    26.02. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait der Pianistin und Komponistin Julia Maier
[weiter]

    27.02. 08:30 - 09:30

Sammelsurium

*WH* My wicked wicked ways
[weiter]

    27.02. 13:00 - 14:00

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

G9 – Gender aller neun (Bundes-)Länder vereinigt euch! – Teil 1
[weiter]

    27.02. 15:00 - 16:00

Jester's Soundtracks

What we do in the Shadows [REDRUM]
[weiter]

mach mit!

Mach mit! Join in! Uključi se! Присоединяйся! REJOIGNEZ NOUS! VEGYÉL RÉSZT! FII ALĂTURI ¡Apúntate! Li tew me be! BİZE KATIL!

support us

Unterstütze uns!

Sendungen zum Nachhören auf cba.fro.at
Peter Heissenberger im Gespräch 21.02.2018
Radio Helsinki Basis Workshop Sendung vom 18.02.2018 20.02.2018
Fake News – ein Anliegen, eine Diskussion, eine Vorsicht – Listen! 19.02.2018
Blues UP Womenblues am 15.2.2018 auf Radio Helsinki 92,6 erstausgestrahlt 19.02.2018
52. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Zeitschrift LICHTUNGEN, Heft 150, 2017, von Cornelia Travnicek, Gabriel Loidolt, Thomas Ballhausen, Constantin Göttfert, Leopold Federmair, XU Jiang, Julian Schutting, Mercedes Spannagel, Rosemarie Pilz 18.02.2018
Sendungen zum Nachhören auf cba.fro.at - Mehr…
Sendungen zum Nachhören auf freie-radios.net
kaputt fm – capitolo 16 ... der revolte zweiter teil (Serie 1074: KAPUTT FM) 16.02.2018
kaputt fm – capitolo 15 ... revolte (Serie 1074: KAPUTT FM) 02.02.2018
asilo-squat in turin räumungsbedroht. ein kaputt fm interview. (Serie 1074: KAPUTT FM) 19.01.2018
kaputt fm – kapitel 14 ... asilo-squat in turin räumungsbedroht. der kampf gegen die gentrifizierung und die annihilation (Serie 1074: KAPUTT FM) 19.01.2018
kaputt fm – kapitel 13 ... gefängnis (Serie 1074: KAPUTT FM) 05.01.2018
Sendungen zum Nachhören auf freie-radios.net - Mehr…

VON UNTEN - Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Aktuelle Kommentare