Buchcover: Mandelbaum Verlag | Foto: Kristin Kurén/Wikimedia, CC BY-SA 3.0
Buchcover: Mandelbaum Verlag | Foto: Kristin Kurén/Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Die Linke in Schweden

8. Mai, 18:30 Uhr - Eine Buchvorstellung & Diskussion mit Gabriel Kuhn.

Gabriel Kuhn: Die Linke in Schweden

Buchvorstellung&Diskussion

Sonntag, 8. Mai 2022, 18:30-21:00 Uhr
Radio Helsinki Funkhaus-Foyer
Eintritt frei
Facebook-Event

Sozialdemokratie, Wohlfahrtsstaat, Olof Palme – Schweden wird immer noch gerne als Paradebeispiel eines »demokratischen Sozialismus« angeführt, nicht zuletzt von neuen Hoffnungsträgern der Linken wie Bernie Sanders. Aber stimmt das so? Was waren die Grundlagen des sozialdemokratischen »Volksheims«, dessen Aufbau in den 1920er Jahren begann? Wie hat es sich in den letzten 100 Jahren entwickelt? Was ist davon heute noch übrig? Was sind die Perspektiven der schwedischen Linken links der Sozialdemokratie? Warum ist ausgerechnet in Schweden eine der stärksten anarchosyndikalistischen Gewerkschaften zu finden?

Gabriel Kuhn folgt der Geschichte der schwedischen Arbeiterbewegung, die sich in reformistische und revolutionäre Strömungen spaltete, wirft einen Blick auf den Klassenkompromiss des »schwedischen Modells«, erinnert an Stockholm als Exilhauptstadt österreichischer und deutscher Sozialisten während des Zweiten Weltkriegs. Aber er beleuchtet auch die »Neue Linke« der 1960er Jahre, das Aufkommen der »autonomen Linken« in den 1980ern und nicht zuletzt die Herausforderungen und Strömungen der heutigen Linken in Schweden.

Die Linke in Schweden ist im November 2021 im Mandelbaum Verlag erschienen.

Gabriel Kuhn, geboren 1972 in Innsbruck, ist Autor, Übersetzer und Gewerkschaftsaktivist. Seit 2007 lebt er in Schweden. Er berichtet über schwedische Politik in der Tageszeitung Junge Welt und schreibt für die schwedischen Zeitschriften Arbetaren und Brand. Zahlreiche Buchpublikationen zu linker Geschichte und sozialen Bewegungen. Auf Deutsch erschien zuletzt Wobblies. Geschichte und Politik der IWW (Unrast Verlag, 2019).

Moderation und Organisation der Veranstaltung:
Leo Kühberger
. Er ist Historiker, Kulturanthropologe und Eisenbahner. Er war in verschiedenen Funktionen bei Radio Helsinki engagiert. Von 2000 bis 2016 gestaltete er die Sendung A_partment politi_X.

Teile diese Seite!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
24 Tage zuvor

[…] Liga”; presenting Die Linke in Schweden at Vienna’s Anarchist Library and at Radio Helsinki in Graz; and partaking in a discussion about alternative visions for the future of soccer at Vienna’s […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x