#EndSARS

Voices of the Nigerian Youth:#EndSARS...What is the way out for Nigeria?!

Sendung am 31.10.2020 15:00 bis 17:00
M P

Sondersendung

What is the way out for Nigeria?!

(Deutsche Ankündigung siehe unten)

presenteted by Jojo  Joseph in English and German. 

Live-Video-Stream

https://www.youtube.com/watch?v=pEqxDykT6Kg

 

The brutal counterinsurgency on demonstrations created a national and international wave of protests against the regime in Lagos. People in Nigeria have been protesting against police violence for almost three weeks. In the meantime, however, the demonstrations no longer only turn against the elite Special Anti-Robbery Squad (SARS), which has now been disbanded, but also against patriarchal violence, structural corruption and poverty in Africa's most populous country.
In the mass protests, women in particular play a decisive role as organizers and speakers. In Graz, too, a woman, Lady One, is the organizer of the demonstrations and speaks about her motivation and the toxic cocktail of unclear identity constructions and lack of future prospects.
The three largest ethnic groups Igbo, Yoruba, Hausa together do not even make up 50% of the total population of Nigeria. How have they influenced the recent protests? Ibe Mark from IPOB Styria Graz and Michael Osawe speak alongside telephone guests from Nigeria and the Nigerian diaspora.
You can take part in the discussions on +43 316 830 880 – 80 (studio-line)

and +43 664 99804075

Live-Guests:

* Lady One, Organisator oft he local demonstration in Graz Nigeria #End SARS-Demos, End Police brutality

* Michael Osawe

* Ibe Mark von IPOB Styria Graz

 

What is the way out for Nigeria?!

Voices of the Nigerian Youth: EndSARS

(English Version above)

 

Live-Video-Stream

https://www.youtube.com/watch?v=pEqxDykT6Kg


 

moderiert und präsentiert von Jojo  Joseph auf Englisch und Deutsch.

Die brutale Niederschlagung von Demonstrationen erzeugte eine nationale und internationle Welle an Protesten gegen das Regime in Lagos. Seit knapp drei Wochen protestieren Menschen in Nigeria gegen Polizeigewalt. Mittlerweile wenden sich die Demonstrationen aber nicht mehr nur gegen die mittlerweile aufgelöste Eliteeinheit Special Anti-Robbery Squad (SARS), sondern auch gegen patriarchale Gewalt, strukturelle Korruption und die Armut in Afrikas bevölkerungsreichstem Land.

Bei den Massenprotesten spielen vor allem Frauen eine entscheidende Rolle als Organisatorinnen und Wortgeberinnen. Auch in Graz ist mit Lady One eine Frau die Organisatorin der Demonstrationen und spricht über ihre Motivation und den giftigen Cocktail an unklaren Identitätskonstruktionen und mangelnden Zukunftschancen.

 Die drei größten ethnischen Gruppen Igbo,Yoruba, Hausa machen gemeinsam nicht einmal 50 % der Gesamtbevölkerung aus. Welchen Einfluss sie auf die jüngsten Proteste? Ibe Mark von IPOB Styria Graz und Michael Osawe kommen neben Telephongästen aus Nigeria und von der nigerianischen Diaspora zu Wort.

Unter + 43 316 830 880  Durchwahl 80 (Studiotelephon)

und +43 664 99804075

kann man sich an den Diskussionen beteiligen.

Live-Gäste:

 Lady One, Organisatorin der Grazer Nigeria #End SARS-Demos, End Police brutality

 Michael Osawe

 Ibe Mark von IPOB Styria Graz

 

The movement against police violence in Nigeria

A Special feature concerning the recent movement against police brutality in Nigeria.

Joseph Emeka Nwachukwu

Programm derzeit
01:00  

Musik aus Österreich

03:00

Musikpool

Abwechslungsreiches, unmoderiertes, wunderschönes Musikprogramm

06:00  

on connaît la chanson

06:30  

Emigranti

Programmhinweise
    03.03. 07:30 - 08:30

Podcasts!

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"
[weiter]

    03.03. 10:00 - 11:00

HELGA MARIA lang - life line...

Wiederholung der Sendung vom 04.03.2020
[weiter]

    03.03. 11:00 - 12:00

Schulradio

Hörspiele im Lockdown & What Matters [Schüler*innen machen Radio]
[weiter]

    03.03. 12:00 - 13:00

Podcasts!

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"
[weiter]

    03.03. 13:00 - 14:00

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021

Menstruation – geniales Blut
[weiter]

    03.03. 15:00 - 16:00

ZURUECKNACHVORNE

TRANSITION GRAZ - David Steinwender zu Gast im Studio
[weiter]

    03.03. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

Virenregime: "Corona im Nahen Osten" von Thomas Schmidinger
[weiter]

    03.03. 22:00 - 23:00

Anarchistisches Radio

Internalisierte Misogynie, Männlichkeit als Norm & Felicia Ewert über Trans. Frau. Sein.
[weiter]

    04.03. 08:00 - 09:00

Women on Air present: Globale Dialoge

Lebensgespräch mit Ulrike Lunacek
[weiter]

    04.03. 19:00 - 20:00

c/o

The Second Redemption & the attack on the U.S. Capitol [c/o The Land - Scene on Radio]
[weiter]

    04.03. 20:00 - 21:00

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021

Riot Grrrls, Punkrock, Sex, Gender
[weiter]

    05.03. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Ziel erreicht: Doch keine Volksabstimmung im Burgenland
[weiter]

    05.03. 11:00 - 12:00

Widewidewitt

La Gaia Terra
[weiter]

    05.03. 14:30 - 15:00

radio radia

Show 831: The Borderguard’s Path by Vírgilio Oliveira for Radio Zero
[weiter]

    05.03. 15:00 - 16:00

Blind Date

Frauen und die österreichische Popmusik
[weiter]

    05.03. 20:00 - 21:00

Literare e Musica

Wiederholung der Sendung vom 05.04.2019
[weiter]

    06.03. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Carolina Schutti: "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"
[weiter]

    06.03. 15:30 - 16:00

radio%attac

926. radio%attac – Sendung, 01. 03. 2021
[weiter]

    06.03. 22:00 - 01:30

Club Station

Techno vs. Freetekno vs. 90s Rave
[weiter]

    07.03. 11:00 - 12:00

Radio RomaRespekt

Radio RomaRespekt #33 - Obdachlosigkeit und Migration
[weiter]

Aktuelle Kommentare