Das rote Mikro

Zum 60-jährigen Jubliäum: Zwei "manuskripte"-Hefte

Sendetermin 06.02.2021 11:00 bis 12:00
K de
Literatur

Die im ganzen deutschen Sprachraum bekannte Grazer Literaturzeitschrift manuskripte feierte 2020 ihren 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass erschien zugleich mit dem regulären Heft Nummer 230 auch eine Sonderausgabe mit essayistischen Beiträgen, deren Themen von den skandalumwitterten Gründungsjahren der Zeitschrift über "ihre" Nobelpreisträger Elfriede Jelinek und Peter Handke bis in die Gegenwart und Zukunft reichen.

Alfred Kolleritsch, Gründer und bis 2020 Herausgeber der manuskripte, ist im vergangenen Jahr im Alter von 89 Jahren verstorben. Mitherausgeber Andreas Unterweger ist jetzt der Steuermann des Buchstabenschiffes. Er erzählt von den beiden neuen Heften, Freda Fiala, manuskripte-Literaturförderpreisträgerin 2020, und der langjährige manuskripte-Autor Franz Weinzettl lesen ihre Beiträge aus dem Heft Nr. 230.

Musik: Brot & Sterne, CD Tales of Herbst, Traumton Records 2017, und CD Tales of Wanderlust, Traumton Records 2019

Weitere Informationen: Brot & Sterne sind Franz Hautzinger, Trompete, Matthias Loibner, Drehleier, und Peter Rosmanith, Hang, Perc.  +  Rezension: Drei Meister ihrer Fächer, die seit Jahren befreundet sind und sich unter dem Namen Brot & Sterne auf eine aufregende musikalische Reise durch die verschiedensten Klangumgebungen fern jeder stilistischen Zuordenbarkeit begeben: BROT & STERNE "Tales of Herbst", mica 24. Februar 2017

 

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!