Sorry, we're open

Radio Hotel Europa: "Hunger" und "Die Schichtschläferin"

Sendetermin 06.03.2021 20:00 bis 22:00
Lv K de
Feature/Magazin

Hunger - Ein Hör-Spiel zum Thema Abhängigkeitserkrankungen

Hörspiel und anschließende live Diskussion mit der Regisseurin Constance Cauers, der Dramaturgin Linda Nepicks, drei Darsteller*innen und Magdalena Eberhardt, einer Sozialarbeiterin vom Kontaktladen und Streetwork Team der Caritas in Graz.


"Viele Menschen experimentieren zu unterschiedlichen Zeitpunkten und über kürzere oder längere Perioden in ihrem Leben mit Drogen – und werden davon nicht abhängig. Obwohl es immer mehr Erkenntnisse über Abhängigkeitserkrankungen gibt, werden Suchtkranke auch heute noch oft als „willensschwach“ oder „charakterlos“ stigmatisiert.

Aber was genau sind die Ursachen für Suchterkrankungen? Welche psychischen, biologischen und sozialen Faktoren spielen dabei eine Rolle? Und was kann Therapie bewirken?

In einem Hörspiel - das sich zwischen Kunst und Forschung bewegt – suchen die Studierenden der MUK Wien gemeinsam mit dem renommierten Suchtforscher Prim. Univ. Prof. Dr. Musalek, Leiter des Anton Proksch Instituts Wien, nach Erklärungsmodellen für Abhängigkeitserkrankungen. Anhand von Interviews mit Expert*innen und Methoden der ästhetischen Forschung nähern wir uns künstlerisch und multiperspektivisch einem Thema an, das uns alle etwas angeht.“


Eine Kooperation der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (SG Schauspiel), dem Kompetenzzentrum für Freizeitdrogen-Check-it und dem Anton Proksch Institut 

Co-Finanziert aus Mitteln des Bezirks Mariahilf 

Mit den Stimmen von Joshua Bader, Leonie Berner, Jasa Frühwald, Roman Just, Eike N.A.Onyambu, Julia Posch, Thomas Wachtler, Ludwig W.Weissenberger, Emma Wiederhold und Prof. Dr. Michael Musalek 

Regie und Idee: Constance Cauers

Künstlerische Mitarbeit und Recherche: Gideon Maoz 

Dramaturgie: Gideon Maoz, Linda Nepicks 

Ton/Schnitt: Lukas Wilschko, Wolfgang Kriener 

Produziert: LW Sonics Studio, Wien

 

Die Schichtschläferin

Im Gespräch mit den Autorinnen, Antonia Manhartsberger und Sprecherin Antonia Biberger, zu ihrem Hörspiel "Die Schichtschläferin".

 

"Eine junge Frau kann nicht mehr in ihrem eigenen Bett schlafen, ihr Bett „hat ein Loch“. Sie lernt Menschen kennen, die manchmal nachts arbeiten müssen, und schläft dann in deren Betten. Die Zuhörer*innen erleben die Geschichte der Schichtschläferin anhand von Dialogen, Erzählungen, von Träumen und inneren Monologen und tauchen so ein in eine wundersame Welt, eingehüllt von eigensinnigen Klängen und sphärischen Klangkulissen."

 

Ein Hörspiel von Antonia Manhartsberger & Antonia Biberger.

Mit: Antonia Biberger, Antonia Manhartsberger, Vasilis, Contoguris, Alice Peterhans

 

Präsentiert von Antonia Pock

 

Information zur Sendereihe

Sorry, we're open
Kultur ohne Maske

Eine Plattform für Kreativität, um (A)LIVE zu werden!
Musiker*innen, Geschichtenerzähler*innen, Ideenschöpfer*innen, die ihre Arbeiten on Air in sozial distanzierten Zeiten präsentieren. SORRY WE'RE OPEN für den Kontakt mit der Außenwelt.

Providing a platform for creativity to become (A)LIVE! Musicians, story tellers, creators of ideas on Air in social distanced times. SORRY WE'RE OPEN for being in touch with the outside world.

Kulturredaktion
Email: kulturredaktion@helsinki.at


Teile diese Seite!