VON UNTEN

"Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!“ | Die Türsteher Europas: Griechenland stuft Türkei als sicheren Drittstaat ein

Sendetermin 23.06.2021 17:00 bis 17:30
P S de
Nachrichten/Info

 

# „Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!“
Das Gesundheitssystem wird seit Jahren von einem harten Kurs gelenkt: Es muss gespart werden.  Kosteneffizienzlogik und profitorientierte Wirtschaftsmuster geben die Richtung vor. Der Druck auf das medizinische Personal, insbesondere auf sehr arbeitsintensive Branchen wie die Pflege, steigt kontinuierlich, und die Corona-Pandemie scheint die bisher größte Zerreißprobe zu sein. Unter dem Titel „Gesundheit für alle: Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!“ fand kürzlich eine Podiumsdiskussion statt, die sich den aktuell brennenden Themen in der Finanzierung des Gesundheitssystems widmete. Anlässlich des Internationalen Tags der Daseinsvorsorge wurde in zwei Online-Veranstaltungen diskutiert, wie die Daseinsvorsorgesysteme in Österreich erhalten und wieder stabilisiert werden können und welche Rolle die öffentliche Hand dabei spielt.

Aus dem Podium vom 21.6. hört ihr Emma Dowling, Soziologin an der Universität Wien, über Probleme, die Privatisierung in der Pflege mit sich bringt, und die Rolle von Frauen, die vielfach als Puffer für mangelnde öffentliche Daseinsvorsorge-Systeme herhalten, und wie sie entlastet werden können. Danach spricht Martin Rümmele, Gesundheitsjournalist und Autor, darüber, wo das benötigte Geld für eine gute Gesundheitsvorsorge für alle herkommen könnte.

Veranstaltet wurden die Podiumsdiskussionen von younion _ Die Daseinsgewerkschaft, AK Wien, Attac Österreich, Plattform Wege aus der Krise, Büro für Daseinsvorsorge der Stadt Wien, VÖWG, Städtebund, ÖGB, KAB Österreich, Dachverband  Wiener Sozialeinrichtungen, Mehr für Care! und Wirtschaftsmuseum Wien.

 

# Die Türsteher Europas: Griechenland stuft Türkei als sicheren Drittstaat ein
Griechenland wertet die Türkei in Zukunft als sicheres Drittland für Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Bangladesch und Somalia. Das haben Außen- und Asylministerium Anfang Juni gemeinsam entschieden.
Radio Dreyeckland sprach mit Karl Kopp von Pro Asyl über die Folgen dieser Einstufung für Geflüchtete, die Rolle der EU bei dieser Entscheidung und ob die Türkei überhaupt als sicherer Drittstaat gesehen werden kann.

 

# Mexiko: Auf der Suche nach den Lebenden
Fast 90.000 Menschen sind in Mexiko verschwunden. Viele von ihnen wurden von Kriminellen verschleppt, damit sie Drogen schmuggeln, als Prostituierte arbeiten oder während sie sich in den Händen von Polizisten oder Soldaten befanden. Die Suche nach ihnen konzentriert sich meistens auf sterbliche Reste. Das Angehörigenkollektiv „Búsqueda Nacional en Vida“ will sich damit nicht zufrieden geben. Ein Beitrag von Radio Onda bei Nachrichtenpool Lateinamerika.



Information zur Sendereihe

VON UNTEN
Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Wir sind mit Euch auf der Straße!

Mit VON UNTEN verschaffen wir vor allem widerständigen und unterrepräsentierten Stimmen Gehör und bieten eine Alternative zu etablierten Nachrichtensendungen. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt bei VON UNTEN auf politischen Themen, kulturelle Themen haben ebenfalls Platz.

Alle Sendungen sind nach der Ausstrahlung online verfügbar. Hier geht's zu den Podcasts.

Die VON UNTEN-Redaktionssitzungen finden (meist) am Donnerstag um 18 Uhr im Funkhaus statt. Bei Interesse: Komm im Funkhaus in der Schönaugasse 8 vorbei und bring Deine Ideen mit!

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/von-unten/


Teile diese Seite!