VON UNTEN

Bessere Rahmenbedingungen in den Elementaren Bildungseinrichtungen JETZT! | Anerkennung geschlechtsspezifischer Asylgründe

Sendetermin 17.11.2021 17:00 bis 17:30
P S de
Nachrichten/Info


# Bessere Rahmenbedingungen in den Elementaren Bildungseinrichtungen JETZT!
Am Samstag, dem 13.November, fand in der Grazer Innenstadt eine Demonstration mit über 2000 Personen statt. Elementarpädagog*innen, Kinderbetreuer*innen, BafEP-Schüler*innen, Träger*innen und Eltern trugen ihre Forderungen auf die Straße, denn diese sind schon lang ein Thema und lauten: Kleinere Gruppen, mehr Personal pro Gruppe, multiprofessionelle Teams, bessere Bezahlung, Gleichstellung von öffentlichen und privaten Einrichtungen, Qualitativ hochwertige Ausbildungen, und vieles mehr. VON UNTEN war mit dabei und berichtet.

Mehr Infos zu den Forderungen findet ihr hier.

 

# Anerkennung geschlechtsspezifischer Asylgründe
Zwangsheirat, eine drohende Genitalverstümmelung oder Todesstrafe auf Homosexualität: Sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt führen dazu, dass sich Betroffene auf den Weg machen ins vermeintlich sichere Europa. In vielen Fällen werden solche geschlechtsspezifischen Fluchtgründe im Asylverfahren jedoch nicht anerkannt. Obwohl sich die einzelnen Länder unter anderem mit der Ratifizierung der Istanbul-Konvention eigentlich verpflichtet hätten, diese Gründe zu berücksichtigen.

Letzte Woche haben knapp 200 Organisationen aus rund einem Dutzend EU-Ländern und der Schweiz eine Petition gestartet. Diese fordert, dass geschlechtsspezifische Fluchtgründe für Frauen, Mädchen und LGBTIQ-Personen endlich konsequent anerkannt werden. Zur Zeit gibt es in diesem Zusammenhang eine grosse Diskrepanz zwischen Gesetz und Praxis: Eigentlich sieht die Istanbul-Konvention die Anerkennung solcher Gründe vor, doch kaum ein Staat hält sich an die Verpflichtung. Ein Beitrag von Radio Rabe.

Hier findet ihr den Link zur Petition.

 

# Klimaschutzindex: Platz 36 für Österreich
Österreich fällt im internationalen Klimaschutz-Ranking, das am 9. November veröffentlicht wurde, auf Platz 36 zurück – ein Platz schlechter als im letzten Jahr. Auf die Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen und Hintergründe des Klimaschutzindex sprach ANDI, der alternative Nachrichtendienst bei Radio Orange, mit WWF-Experte Karl Schellmann.

 

# Veranstaltungshinweise
- 18.11. 18 Uhr: Buchpräsentation "Wir wissen was wir wollen: Frauenrevolution in Nord- und Ostsyrien"
- 24.11. 19 Uhr: Buchvorstellung mit Jules Joanne Gleeson: "Transgender Marxism"
- 25.11. 17 Uhr: Reclaim the night - Demo zum Internationalen Tag gegen Gewalt an FLINTA*

 

Foto: Sigrid Schönfelder

 

Information zur Sendereihe

VON UNTEN
Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Wir sind mit Euch auf der Straße!

Mit VON UNTEN verschaffen wir vor allem widerständigen und unterrepräsentierten Stimmen Gehör und bieten eine Alternative zu etablierten Nachrichtensendungen. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt bei VON UNTEN auf politischen Themen, kulturelle Themen haben ebenfalls Platz.

Alle Sendungen sind nach der Ausstrahlung online verfügbar. Hier geht's zu den Podcasts.

Die VON UNTEN-Redaktionssitzungen finden (meist) am Donnerstag um 18 Uhr im Funkhaus statt. Bei Interesse: Komm im Funkhaus in der Schönaugasse 8 vorbei und bring Deine Ideen mit!

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/von-unten/


Teile diese Seite!