Frequently Asked Questions

Sendungsproduktion im Homeoffice

Sendetermin 23.07.2021 16:00 bis 16:30
K P de en
Nachrichten/Info

Diese Woche lernen die Hörer*innen von Frequently Asked Questions unsere Redaktion etwas näher kennen. Gestern, zum Jubiläum der 200. Sendung des Formats, gab es ein Live-Gespräch mit einigen Redakteurinnen zu hören. Heute verrät uns Valerie Quade, FAQ-Sendungsmacherin von Beginn an, wie sie in Zeiten des geforderten Zuhause-Arbeitens ihr Home-Recording und -Producing entwickelt hat, und damit das Format wesentlich weiterentwickelt hat.

Waren zu Beginn hauptsächlich Live-Sendungen bei Frequently Asked Questions zu hören, merkte die ehrenamtlich arbeitende Redaktion bald, dass es nicht ganz einfach war, fünf Mal die Woche Sendungsgäste zu finden, die zu einem fixen Zeitpunkt live ins Studio kommen konnten - auch angesichts der Tatsache, dass die Menschen zu dieser Zeit vornehmlich zu Hause blieben. Valerie erzählt uns daher heute im Live-Gespräch, wie sie es mit relativ wenig Mitteln zu einem recht professionellen Home-Recording-Setup gebracht hat, das es ihr ermöglichte, außerhalb der Studiotechnik von Radio Helsinki Sendungen zu produzieren. Außerdem spricht sie darüber, was es auch mit sich bringt, Menschen zu interviewen, die man nicht persönlich trifft und welche Tipps sie diesbezüglich mitgeben kann.

Beim Claim The Waves Festival 2021 gab Valerie kürzlich auch einen Workshop zum Thema "Journalismus aus dem Homeoffice".

Die Fragen an Valerie stellt Patrick Zündel, Radio Helsinki Show-Host der zweiwöchentlichen Sendung Blind Date.

Information zur Sendereihe

Frequently Asked Questions
Das Corona-Update aus dem Freien Radio

 

Seit dem 16. März 2020 – dem ersten Tag des ersten Lockdowns – begleiten wir mit dieser Sendereihe durch den neuen und gesamtgesellschaftlich herausfordernden Alltag. Die Sendefrequenz hat sich mittlerweile von anfangs fünf Mal auf zwei Mal die Woche reduziert. Unsere Redaktion gestaltet dieses halbstündige Gesprächs-Format auf Deutsch und Englisch zu Themen rund um die vielseitigen gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie. Jede*r ist individuell davon betroffen – ob auf persönlicher oder beruflicher Ebene – das zeigt sich in der breiten Palette unserer Gesprächspartner*innen. Wir befragen unterschiedlichste Akteur*innen, angefangen von Medien-, Kunst- und Kulturschaffenden, über Menschen in Gesundheits- und Sozialberufen, bis hin zu sozial- und politikwissenschaftlichen Expert*innen und Autor*innen dazu, wie es ihnen in dieser Krise geht, welche Maßnahmen sie im Umgang damit entwickelt haben, welche Prognosen sie haben und welche Forderungen sie an Entscheidungsträger*innen stellen. Als Medium der Gegenöffentlichkeit geben wir aber auch zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen aller Altersstufen im In- und Ausland eine Stimme und lassen sie erzählen, welche Ängste, Sorgen, Hoffnungen und Wünsche sie gerade umtreiben. Wir wollen gegen Fake-News und Verschwörungsmythen rund um Covid-19, aber auch gegen autoritäre Tendenzen und Panik antreten. Die Sendereihe versteht sich nicht zuletzt auch als ein Archiv der Auswirkungen dieser Pandemie für die Zukunft. Im Programm finden sich neben eigens produzierten Gesprächen fallweise auch Übernahmen anderer Freier Radios zum Thema Covid-19. Die Sendereihe entstand zunächst in Kooperation mit KIT Land Steiermark (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung), mittlerweile besteht diese Kooperation nicht mehr. Eine besondere Ehrung wurde der Redaktion mit der Verleihung des Alternativen Medienpreises 2021 zuteil.


Über 270 Beiträge zum Nachhören finden sich im
Sendungsarchiv: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions
Podcast-Feed: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions/feed

Aktuelle Sendungstipps: https://helsinki.at/program/shows/frequentlyaskedquestions
Aktuelle Sendungsankündigungen kommen auch über unsere Facebook-Seite.

FAQ-Redaktion
Email: faq@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/corona-update/


Teile diese Seite!