Frequently Asked Questions

Impf-Update Land Steiermark 26.11.21

Sendetermin 26.11.2021 16:00 bis 16:30
K P de en
Nachrichten/Info

Heute bringen wir erneut die Pressekonferenz des Impfupdates vom Land Steiermark von heute morgen, dem 26.11.21, in einer aus Zeitgründen leicht gekürzten Fassung. Die gesamte Pressekonferenz können Sie hier nachsehen. 

Wie steht die Steiermark mit den Impfungen gegen das Corona-Virus da? Darüber berichten jede Woche Impfkoordinator Michael Koren, Landesamtsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Wlattnig sowie Test- und Impfstraßenkoordinator Harald Eitner und stehen nach der Präsentation ihrer Statistiken und Neuigkeiten in der Organisation des Impfangebots auch für Medienanfragen zur Verfügung. Diese Woche war auch Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauss zu Gast.

Statistik-Überblick dieser Woche

In der Steiermark konnte man diese Woche die 70 % Marke (bezogen auf die Gesamtbevölkerung) knacken, bei Menschen, die eine Erstimpfung erhalten haben (878.715). Schon zwei Impfdosen haben fast 66 % (823.490) erhalten. Die meisten Impfungen sind mittlerweile Drittimpfungen, diese Zahl hat sich im Wochenvergleich von rund 38.000 auf mehr als 60.000 seit vergangenem Freitag erhöht. 85.492 Impfstiche wurden in Woche vom 19.11. bis 26.11. insgesamt auf den Impfstraßen sowie im niedergelassenen Bereich gesetzt, diese Zahlen nähern sich langsam wieder dem Niveau von Juni 2021. Zu beobachten ist aber, dass die Erstimpfungen wieder abgenommen haben: War es in der Vorwoche noch eine Steigerung von 17.368 Menschen, die sich noch für eine Impfung entschieden haben, gab es diese Woche nur mehr ein Plus von 12.510.

Impfungen der 5 bis 11-Jährigen

Die Zulassung der EMA der Impfung von 5 bis 11-Jährigen ist seit gestern, 25.11. da, man kann diese neue Zielgruppe bereits über die Impfplattform registrieren. Die erste Aktion zum Impfen von Kindern wird am 4. und 5. 12. an drei Impfstraßen stattfinden (Graz, Premstätten und Leoben). Doch auch die Kinder- und Allgemeinärzte bieten Impfungen für die neue Zielgruppe an, an die man sich auch für Beratungsgespräche wenden kann.

Neue Impfstraßen und Ausweitung der Teststraßen-Öffnungszeiten

Mit 7. Dezember wird eine weitere Impfstraße in der Region Obersteiermark-Ost zu den bereits 16 bestehenden Impfstraßen in der Steiermark eröffnet: An der neuen Impfstraße in Mürzzuschlag (Grüne Insel 2 am Standort des ehemaligen Gymnasiums) wird ab 7.12. jeweils dienstags und freitags von 10 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr das freie Impfen anbieten. Ab diesem Sonntag (28.11.2021) sind außerdem alle Teststraßen des Landes Steiermark zukünftig auch sonntags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Appell: PCR-Tests richtig durchführen

Gleichzeitig wies Eitner noch auf einen wesentlichen Punkt bei der Durchführung der PCR-Tests hin: „Sehr viele Nutzerinnen und Nutzer der PCR-Gurgeltests für zuhause denken leider nicht daran, dass sie eine halbe Stunde vor der Durchführung des Tests keine flüssige oder feste Nahrung zu sich nehmen dürfen, um die Testergebnisse nicht zu verfälschen. Auch sollte der Mund vor der Testdurchführung keinesfalls mit Wasser gespült werden, weil durch das Spülen die Schleimhäute gereinigt werden, was ebenfalls zu falschen Ergebnissen führen kann. Dieser Hinweis ist enorm wichtig, weil nur durch ein richtiges Nutzerverhalten auch richtige Testergebnisse gewährleistet werden können″, so Eitner abschließend.

Information zur Sendereihe

Frequently Asked Questions
Das Corona-Update aus dem Freien Radio

 

Seit dem 16. März 2020 – dem ersten Tag des ersten Lockdowns – begleiten wir mit dieser Sendereihe durch den neuen und gesamtgesellschaftlich herausfordernden Alltag. Die Sendefrequenz hat sich mittlerweile von anfangs fünf Mal auf zwei Mal die Woche reduziert. Unsere Redaktion gestaltet dieses halbstündige Gesprächs-Format auf Deutsch und Englisch zu Themen rund um die vielseitigen gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie. Jede*r ist individuell davon betroffen – ob auf persönlicher oder beruflicher Ebene – das zeigt sich in der breiten Palette unserer Gesprächspartner*innen. Wir befragen unterschiedlichste Akteur*innen, angefangen von Medien-, Kunst- und Kulturschaffenden, über Menschen in Gesundheits- und Sozialberufen, bis hin zu sozial- und politikwissenschaftlichen Expert*innen und Autor*innen dazu, wie es ihnen in dieser Krise geht, welche Maßnahmen sie im Umgang damit entwickelt haben, welche Prognosen sie haben und welche Forderungen sie an Entscheidungsträger*innen stellen. Als Medium der Gegenöffentlichkeit geben wir aber auch zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen aller Altersstufen im In- und Ausland eine Stimme und lassen sie erzählen, welche Ängste, Sorgen, Hoffnungen und Wünsche sie gerade umtreiben. Wir wollen gegen Fake-News und Verschwörungsmythen rund um Covid-19, aber auch gegen autoritäre Tendenzen und Panik antreten. Die Sendereihe versteht sich nicht zuletzt auch als ein Archiv der Auswirkungen dieser Pandemie für die Zukunft. Im Programm finden sich neben eigens produzierten Gesprächen fallweise auch Übernahmen anderer Freier Radios zum Thema Covid-19. Die Sendereihe entstand zunächst in Kooperation mit KIT Land Steiermark (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung), mittlerweile besteht diese Kooperation nicht mehr. Eine besondere Ehrung wurde der Redaktion mit der Verleihung des Alternativen Medienpreises 2021 zuteil.


Über 270 Beiträge zum Nachhören finden sich im
Sendungsarchiv: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions
Podcast-Feed: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions/feed

Aktuelle Sendungstipps: https://helsinki.at/program/shows/frequentlyaskedquestions
Aktuelle Sendungsankündigungen kommen auch über unsere Facebook-Seite.

FAQ-Redaktion
Email: faq@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/corona-update/


Teile diese Seite!