Frequently Asked Questions

WH: Medien und Pressefreiheit in Krisenzeiten

Sendetermin 30.09.2021 16:00 bis 16:30
K P de en
Nachrichten/Info
Diese Ausgabe ist eine Wiederholung vom 14.5.2021
 
Diesmal zu Gast bei Frequently Asked Questions: Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich, im Gespräch mit Simona Ďurišová.
 
Am 3.5. war internationaler Tag der Pressefreiheit. Die Journalismus-Expertin stellte zunächst das aktuelle Ranking der Pressefreiheit vor, das die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen jährlich herausgibt, und erklärte, welche Bedeutung diese Rangliste für politische Entscheidungsträger:innen hat.
Danach wird beleuchtet, wie Österreich derzeit dasteht (aktuell auf Platz 17 der Liste) und welchen Einfluss die Pandemie auf die Pressefreiheit nimmt. Wie hat sich die Corona-Krise auf die Funktionsweise der Medien bzw. die Berichterstattung ausgewirkt und welche weiteren Umstände im Journalismus spielten im Jahr 2020 während der Pandemie in Österreich eine bedeutende Rolle?
 
Auch die kürzliche Verleihung (am 11.05.) des sogenannten „Freiheitspreis der Medien“ an Bundeskanzler Kurz ist Thema im Gespräch. Auch wenn dieser Preis vom Titel her mit dem Konzept der Pressefreiheit in Verbindung gebracht werden könnte, hat dieser Preis nichts mit Reporter ohne Grenzen zu tun: Verliehen wird er von der Weimer Media Group, einem Verlag mit Sitz in München, der laut Möhring aus dem CSU-Umfeld stammt. Dass Kurz damit als „Brückenbauer“ gelobt werde, obwohl er Message Control in Österreich eingeführt hat, findet Möhring kritikwürdig, besonders aber auch, dass die APA und andere österreichische Medien diese Verleihung als großen Verdienst transportiert, und nicht als PR-Aktion unter Parteifreunden eingestuft haben.
Zum Schluss geht es um das Pressefreiheitsgesetz und welche Reformen es dafür nach der Krise bräuchte und Möhring gibt abschließend ihre Einschätzung ab, welche Rolle die Medien in Krisenzeiten spielen.
Das Gespräch wurde am 11.5.2021 aufgezeichnet.
 
 
Beitragsbild Fotocredits: Reporter ohne Grenzen

Information zur Sendereihe

Frequently Asked Questions
Das Corona-Update aus dem Freien Radio

 

Seit dem 16. März 2020 – dem ersten Tag des ersten Lockdowns – begleiten wir mit dieser Sendereihe durch den neuen und gesamtgesellschaftlich herausfordernden Alltag. Die Sendefrequenz hat sich mittlerweile von anfangs fünf Mal auf zwei Mal die Woche reduziert. Unsere Redaktion gestaltet dieses halbstündige Gesprächs-Format auf Deutsch und Englisch zu Themen rund um die vielseitigen gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie. Jede*r ist individuell davon betroffen – ob auf persönlicher oder beruflicher Ebene – das zeigt sich in der breiten Palette unserer Gesprächspartner*innen. Wir befragen unterschiedlichste Akteur*innen, angefangen von Medien-, Kunst- und Kulturschaffenden, über Menschen in Gesundheits- und Sozialberufen, bis hin zu sozial- und politikwissenschaftlichen Expert*innen und Autor*innen dazu, wie es ihnen in dieser Krise geht, welche Maßnahmen sie im Umgang damit entwickelt haben, welche Prognosen sie haben und welche Forderungen sie an Entscheidungsträger*innen stellen. Als Medium der Gegenöffentlichkeit geben wir aber auch zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen aller Altersstufen im In- und Ausland eine Stimme und lassen sie erzählen, welche Ängste, Sorgen, Hoffnungen und Wünsche sie gerade umtreiben. Wir wollen gegen Fake-News und Verschwörungsmythen rund um Covid-19, aber auch gegen autoritäre Tendenzen und Panik antreten. Die Sendereihe versteht sich nicht zuletzt auch als ein Archiv der Auswirkungen dieser Pandemie für die Zukunft. Im Programm finden sich neben eigens produzierten Gesprächen fallweise auch Übernahmen anderer Freier Radios zum Thema Covid-19. Die Sendereihe entstand zunächst in Kooperation mit KIT Land Steiermark (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung), mittlerweile besteht diese Kooperation nicht mehr. Eine besondere Ehrung wurde der Redaktion mit der Verleihung des Alternativen Medienpreises 2021 zuteil.


Über 270 Beiträge zum Nachhören finden sich im
Sendungsarchiv: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions
Podcast-Feed: https://cba.fro.at/series/frequentlyaskedquestions/feed

Aktuelle Sendungstipps: https://helsinki.at/program/shows/frequentlyaskedquestions
Aktuelle Sendungsankündigungen kommen auch über unsere Facebook-Seite.

FAQ-Redaktion
Email: faq@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/corona-update/


Teile diese Seite!