Podcasts!

Positionen von Frauen - Mari Lang | Frauenzimmer: informativ&feministisch - Frauen und Geld

Sendetermin 26.04.2022 17:00 bis 18:00
P de
Nachrichten/Info


#Positionen von Frauen - Mari Lang

Mari Lang wurde 1980 in Eisenstadt geboren und ist langjährige ORF-Journalistin und Moderatorin. Ihre journalistische Laufbahn begann sie beim Radiosender FM4. 2011 wechselte die studierte Kommunikationswissenschaftlerin ins Fernsehen, wo sie Formate wie „contra –der talk“ und „Mein Leben –Die Reportage mit Mari Lang“ moderierte. Derzeit ist sie in der ORF-Sportredaktion beschäftigt. 2020 startete die zweifache Mutter in Eigenregie den Podcast „Frauenfragen“, in dem sie bekannte Männer mit Fragen konfrontiert, die normalerweise Frauen zu hören bekommen. Das unterhaltsame Format wurde zum besten feministischen Podcast Österreichs gewählt und führt immer wieder die Podcast-Charts an. 2021 erschien mit „Frauenfragen: Männerantworten“ ein Buch zum Podcast.

Im Porträt erzählt sie über ihr zweisprachiges Aufwachsen in Bruck/Leitha und in Budapest bei ihren Großeltern mütterlicherseits, ihren Berufswunsch Moderatorin zu werden, ihren zufälligen, (ein bisschen) der Pandemie geschuldeten Erfolg mit ihrem feministischen Podcast Frauenfragen – Männer antworten und darüber was sie sich von der Politik in Sachen Gleichstellung wünscht, weil: Das Private ist immer auch politisch!

 

#Frauenzimmer: informativ&feministisch - Frauen und Geld

„Es geht nicht ums Preisschild.“, singt Jessie J in einem ihrer Lieder. Die Musikerin brauche im Leben demnach nur die richtigen Noten und eine Gitarre. Wer aber meint vom Tanzen, Musik und Liebe leben zu können wird spätestens an der Supermarktkassa enttäuscht. Umso nachvollziehbarer der Wunsch ihrer männlichen Kollegen: „Die Prinzen“, eine Band aus Deutschland, die wären nämlich gerne Millionär. Finanziell abgesichert zu sein – ein berechtigter Wunsch: für Frauen ist es jedoch schwerer sich diesen Wunsch zu erfüllen, als für Männer.

Frauen und Geld. Eine Kombination mit Potential. So lautet der Titel der aktuellen Ausgabe des Magazins if:informativ und feministisch. Das Magazin wird vierteljährlich von der Abteilung Kultur, Bildung, Gesellschaft und Sport des Amtes der Salzburger Landesregierung herausgegeben. In der aktuellen Ausgabe liegt der Schwerpunkt auf den grünen und roten Zahlen auf dem Konto. Barbara Nihues, die Geschäftsführerin von KoKon, einer Frauenservicestelle in Altenmarkt im Pongau spricht in dieser Sendung zum Magazin über Vorsorge, ungleiche Behandlung und Berührungsängste in Punkto Geld.


Foto: Presseservice Wien

Information zur Sendereihe

Podcasts!
Eine Auswahl der VON UNTEN-Redaktion

Podcasts von unseren Kolleg*innen beim Bündnis Alternativer Medien und von anderen Podcaster:innen.

VON UNTEN-Redaktion


Teile diese Seite!