Women on Air present: Globale Dialoge

Die Arten des Friedens in neuen Kriegszeiten. Friedensprozesse und Kämpfe durch den Aktivismus von María Jackeline Rojas in Kolu

Sendetermin 13.01.2022 08:00 bis 09:00
U F P de en
Feature/Magazin

Die Arten des Friedens in neuen Kriegszeiten. Friedensprozesse und Kämpfe durch den Aktivismus von María Jackeline Rojas in Kolumbien.

Maria Jackeline Rojas Castañeda ist Menschenrechtsaktivistin in Kolumbien. Im Jahr 2000 wurde sie von dem Paramilitär zum militärischen Ziel erklärt. Mehrere ihrer Verwandten wurden ermordet, sie selbst wurde von den Akteuren der Gewalt in ihrem Wohngebiet bedroht, misshandelt und geschlagen. Für all dies erhielt sie im Jahr 2021 vom asturischen Programm zur vorübergehenden Aufnahme von Menschen, Führern und Verteidigern, die in Kolumbien Opfer von Bedrohungen wurden, eine vorübergehende Unterkunft.

Kolumbien feierte im vergangenen Jahr fünf Jahre der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der Regierung und der Ex-Guerilla FARC-EP. Darüber und über ihr Leben als Aktivistin sprach Jackeline mit Women on Air. Aufgrund des letzten Lockdowns in Wien, konnte sie nicht nach Wien reisen, das Interview fand im November letzten Jahres online statt.

Sendungsgestaltung: Jenny Olaya-Peickner

Sprachen: Spanisch und Deutsch

Im Interview: Maria Jackeline Rojas Castañeda, Menschenrechtsaktivistin aus Kolumbien

Musik:

Cantamos por la libertá, himno ProDefensoras Colombia, Red de Cantadoras del Pacífico Sur.

Calendario, Alejandra Restrepo, Festival Sonora.

Caminando va, Marta Gómez, Canciones de sol.

Fotocredit: Jenny Olaya-Peickner

Information zur Sendereihe

Women on Air present: Globale Dialoge
Solidarität ist weiblich und international

Die Redaktionsgruppe Women on Air wurde von ORANGE 94.0 und der Zeitschrift FRAUENSOLIDARITÄT ins Leben gerufen. Seit 2005 gestalten wir einmal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://noso.at/


Teile diese Seite!