onda-info

onda-info 552

Sendetermin 09.12.2022 17:00 bis 17:30
U P S de es
Nachrichten/Info
Hallo und willkommen zum onda-info 552. Diesmal haben wir zwei längere Beiträge für Euch. Tobias Lambert nimmt Euch mit nach Venezuela. Nicht zuletzt die jahrelangen Sanktionen der USA haben dem südamerikanischen Land eine schwere Wirtschafts- und Versorgungskrise beschert. Um dieser entgegenzutreten, hat die sich noch sozialistisch nennende Regierung einen taktischen Richtungswechsel vorgenommen, wie sie es selber nennt. Sie setzt zunehmend auf die Liberalisierung der Wirtschaft, mit welcher ein ungezügelter Kapitalismus Einzug hält. Projekte von unten, wie sie Maduros Vorgänger Hugo Chávez' einst förderte, spielen jetzt so gut wie keine Rolle mehr. Nach gut 2 ½ Jahren spielt auch die Corona-Pandemie für viele Menschen keine Rolle mehr, zumindest in Deutschland. Wir greifen das Thema trotzdem noch einmal auf, denn in nicht wenigen Ländern sieht das noch anders aus. Wegen schlechter Lebensverhältnisse und unzureichender Gesundheitsversorgung ist dort ein viel größerer Anteil der Bevölkerung bei eine Corona-Infektion gefährdet. Auch sind viele Menschen im globalen Süden noch nicht ausreichend gegen das Virus geschützt. Warum das so ist, darüber unterhielt sich Britt Weyde mit Anne Jung, der Gesundheitsreferentin von medico international. Und weil ich seit Kurzem wieder in meiner zweiten Heimat weile, gibt es zuvor noch zwei Meldungen aus Mexiko. Eine interessante halbe Stunde wünscht Knut aus Oaxaca.  

Information zur Sendereihe

onda-info
Lateinamerika-Magazin


onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica.

Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent_innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen.

Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer_innen, Erwerbslose und Nachwuchsjournalist_innen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor_innen selbst.

Mittlerweile senden etwa 40 Freie Radios im deutschsprachigen Raum das alle zwei Wochen erscheinende onda-info. Zudem liefert onda viele Hintergrundbeiträge, die – so wie das onda-info – aus dem Internet geladen werden können – kostenfrei, versteht sich!

 

Nachrichtenpool Lateinamerika
Email: programmrat@helsinki.at
Website: https://www.npla.de/


Teile diese Seite!