onda-info

onda-info 559 – 8M Spezial 2023

Sendetermin 17.03.2023 17:00 bis 17:30
U P S de es
Nachrichten/Info
Das onda-info 559 steht ganz im Sinne des feministischen Protests. Dabei stehen das Recht auf körperliche Selbstbestimmung und das Recht auf sozialen Protest im Vordergrund. Es geht um starke Frauen, die unermüdlich für ihre Rechte kämpfen – wie das feministische Kollektiv „Hacer Tequio“ aus dem südmexikanischen Oaxaca. Oder auch die peruanische Aktivistin Lourdes Huanca, die mit onda über die Proteste in Peru gesprochen hat und darüber, was die Menschen fordern. Ein Gastbeitrag von unseren Freund*innen des Radio Lora in München führt uns zu einer Aktivistin nach El Salvador, die für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen kämpft, nachdem sie selbst über zehn Jahre im Gefängnis verbringen musste. Es gibt auch Erfolge zu vermerken im Kampf um Frauenrechte: In Chile ist seit 2022 das Recht auf Abtreibung in der chilenischen Verfassung verankert und in Kolumbien ist seit Februar 2022 der Schwangerschaftsabbruch bis zur 24. Woche legal möglich. In Mexiko wurden nun Menstruationsprodukte gänzlich von der Steuer befreit und Haushälter*innen haben seit einigen Monaten den Anspruch auf Sozialversicherung und haben somit Zugang zu medizinischer Versorgung, ohne diese vollständig selbst übernehmen zu müssen, so wie es zuvor der Fall war. Zum Schluss gedenken wir, mit dem neuen Song von Mal Élevé, der deutsch-iranischen Künstlerin TriXstar und dem Künstler Osy „Jin Jiyan Azadi“ – allen Menschen, die im Kampf um Selbstbestimmung und Freiheitsrechte im Iran, ihr Leben oder ihre Freiheit verloren haben. Menschenrechtsorganisationen geht bisher von über 500 Todesopfern aus. Eine gute halbe Stunde und einen kraftvollen 8. März wünscht wie immer das onda-info Team

Information zur Sendereihe

onda-info
Lateinamerika-Magazin


onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica.

Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent_innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen.

Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer_innen, Erwerbslose und Nachwuchsjournalist_innen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor_innen selbst.

Mittlerweile senden etwa 40 Freie Radios im deutschsprachigen Raum das alle zwei Wochen erscheinende onda-info. Zudem liefert onda viele Hintergrundbeiträge, die – so wie das onda-info – aus dem Internet geladen werden können – kostenfrei, versteht sich!

 

Nachrichtenpool Lateinamerika
Email: programmrat@helsinki.at
Website: https://www.npla.de/


Teile diese Seite!