hohrch

Das rote Mikro: Wolfgang Hermann und "Abschied ohne Ende"

Sendetermin 08.10.2012 17:00 bis 18:00
K de
Literatur

Das jüngste Buch des Vorarlberger Autors ist sein bisher persönlichstes. In „Abschied ohne Ende“ erzählt er vom größten Unglück, das Eltern zustoßen kann: vom Tod seines damals 17-jährigen Sohnes. Er schreibt von Schmerz, Verzweiflung und Trauer und von den langen, mühevollen Versuchen, wieder zurück in die Welt zu finden, die nie mehr sein wird wie zuvor.

Auch für diesen Text gilt, was Kritiker an früheren Büchern von Hermann gepriesen haben: die Intensität und Genauigkeit seiner Wahrnehmung und seiner Sprache, einer klaren, poetischen Sprache, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Die Zeitschrift profil hat dem schmalen Band eine zwei Seiten lange Besprechung gewidmet. Fazit: „Abschied ohne Ende ist eines der eindringlichsten Bücher dieses Literaturherbstes.“

Wolfgang Hermann spricht in dieser Sendung ausführlich über die schwierige Arbeit an diesem Buch und er liest er einige Kapitel daraus.

Information zur Sendereihe

hohrch
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki.

Features, akustische Portraits und Mitschnitte

Barbara Belic
Max Höfler


Teile diese Seite!