Women on Air present: Globale Dialoge

Im Schatten des Feigenbaums

Sendetermin 23.12.2013 13:30 bis 14:30
U F P de en
Feature/Magazin

Eine Palästinenserin im Streit für den Frieden

„Wie die Freude trotz allem erhalten werden kann.“ Davon erzählt die
Erfolgsautorin und palästinensische Friedensaktivistin Sumaya
Farhat-Naser. Aber auch die alltäglichen Gewalterfahrungen der
PalästinenserInnen finden in ihren Erzählungen Platz. Einige muten absurd
an, wie die Geschichte eines künstlichen Kniegelenks. Dieses machte das
Passieren eines Checkpoint trotz vorhandener Genehmigung unmöglich.

Die promovierte Biologin Sumaya Farhat-Naser setzt sich seit rund 17
Jahren unermüdlich für die gewaltfreie Lösung des israelisch-palästinensischen
Konflikts ein. Sie ist in der Friedensarbeit tätig und leitet Seminare, um Mädchen
und Frauen zu stärken.

Auf Einladung von Brot für die Welt und dem Weltgebetstag der Frauen war
Sumaya Farhat-Naser vor kurzem in Wien und las aus ihrem neuen Buch „Im
Schatten des Feigenbaumes. Tagebuch aus Palästina 2008 – 2013“. Aleksandra
Kolodziejczyk hat die Friedensaktivistin zu einem Interview getroffen.

Sendungsgestaltung: Aleksandra Kolodziejczyk

Danach

Eine neue und nachhaltige Integrationspolitik

Die WoA Laurence Monnot im Gespräch mit Albert Kraler, wissenschaftlicher Mitarbeiter am
International Centre for Migration Policy Development (ICMPD) und externer Lehrbeauftragter
am Institut für Politikwissenschaft.Er spricht über das Projekt “Promoting Sustainable Policies
for Integration (PROSINT)”

Sendungsgestaltung: Laurence Monnot

Mehr Infos unter:
http://research.icmpd.org/1428.html?&F=jeokucbpte

 


 

Information zur Sendereihe

Women on Air present: Globale Dialoge
Solidarität ist weiblich und international

Die Redaktionsgruppe Women on Air wurde von ORANGE 94.0 und der Zeitschrift FRAUENSOLIDARITÄT ins Leben gerufen. Seit 2005 gestalten wir einmal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://noso.at/


Teile diese Seite!