Anarchistisches Radio

Tag des kleinbäuerlichen Widerstands, Landbesetzung Solila und Update ZAD / Reclaim the Fields

Sendetermin 08.05.2013 17:00 bis 18:00
U P S de en
Feature/Magazin

Sendung vom 21.04.2013

Anlässlich des 17. Aprils, Tag des kleinbäuerlichen Widerstands, berichten Gäst_innen von der Landbesetzung Solila 2012, geplanten Landbesetzungen in Wien, der seit zwei Jahren trotz militärischer Räumungsversuche besetzten ZAD in Notre-Dame-des-Landes und von der mit diesen Initiativen im Zusammenhang stehenden Konstellation Reclaim the Fields. Hier wird für Ernährungssouveränität, für alternativen Zugang zu landwirtschaftlichen Flächen, alternative Lebens- und Wohnprojekte und die Wiederaneignung von Land im Kontext der skrupellosen Rentabilisierung Europas durch gigantische Infrastrukturprojekte gekämpft…

 

 

Information zur Sendereihe

Anarchistisches Radio
Gegeninformationen zu aktuellen Themen aus libertärer Sicht

Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft.

AnarchistInnen wollen eine herrschaftsfreie, gewaltlose Gesellschaft, in der Menschen miteinander leben können, ohne zu befehlen oder Befehlen folgen zu müssen.

Das Anarchistische Radio gibt es seit August 1998 (damals unter dem Namen Autonom – Anarchistisches Radio) durchgehend auf dem selben Sendeplatz, jeden Sonntag Abend zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf Radio Orange in Wien.

Zur Zeit teilen sich die Sonntag Abende mehrere Gruppen und Einzelpersonen auf. Es gibt so viele Projekte, Menschen mit Ideen, interessante Texte und Ereignisse bzw. Zu- und Umstände, über die es sich zu berichten lohnt.

Die Themenpalette ist recht breit, denn der Weg zur Anarchie umfasst notwendigerweise alle Aspekte des Lebens und Zusammenlebens. Es ist weniger das Thema, sondern vielmehr der Blickwinkel, aus dem es betrachtet und besprochen wird, der diese Stunde zum Anarchistischen Radio macht.

Eine Sendungsübernahme von Radio Orange, Wien.

Website: http://www.a-radio.net/


Teile diese Seite!