Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche

Muslimische Frauenelite in Österreich: Zwischen Selbstbehauptung und Marginalisierung. Mit Medina Velic

Sendetermin 02.12.2013 06:00 bis 07:00
W
Talk/Diskurs

Die Behauptung einer muslimischen Frauenelite in Österrechist ist eine Irritation: Eine gesellschaftliche Elite, die 1) muslimisch, 2) weiblich und 3) auch noch in Österreich lokalisiert ist, bricht in mehrfacher Hinsicht mit den gängigen Vorstellungen von Migranten und Migrantinnen.

In ihrer Diplomarbeit "Lautstark und/oder marginal? Muslimische Frauenelite in Österreich" erforscht Medina Velic eben diese Vorstellungsmuster und Diskurse. Frauen aus der muslimischen Elite erzählen dabei von Diskriminierungserfahrungen wie Selbstbehauptungsstrategien. Sie müssen als handelnde Individuen verstanden werden und verweisen durch ihre Lebenspraxis auf die Notwendigkeit einer Erweiterung unseres Elitebegriffs.

 

 

Information zur Sendereihe

Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche
Mit Robin und Ruth

Die Kulturanthropologie erforscht kulturelle Prozesse mit einem Fokus auf die Perspektive der Akteurinnen und Akteure. Unter Kultur versteht sie „The whole way of life“, sie erforscht die Lebensweise von Menschen und ergründet Bedeutungen und Zusammenhänge.

In Das wilde Denken sprechen Ruth Eggel und Robin Klengel mit jungen Wissenschaftstreibenden vom Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Uni Graz über ihre aktuelle Forschung. Diskutiert werden Kulturanalysen zwischen Facebook und Ich-AG, Swingerclub und Wartezimmer, Prekarisierung und Selbstverwirklichung.

 

Sendungen zum Nachhören


Teile diese Seite!