Das rote Mikro

Das rote Mikro: Dieter Glawischnig und die Liebe zur Improvisation

Sendetermin 15.09.2014 20:00 bis 21:00
K de
Literatur

Dieter Glawischnig hat als Pianist, Bandleader und Lehrer die österreichische Jazz-Geschichte mitgeprägt. In den 1960ern hat er die Jazz-Abteilung der Grazer Musik-Uni mitbegründet; ab den 1970ern ist mit dem Trio „Neighbours“ - bestehend aus ihm selbst, Ewald Oberleitner am Bass und John Preininger am Schlagzeug - in Europa, Asien, Nord- und Südamerika getourt. Nach eigenem Bekunden hat er mit den Neighbours „viel Insider-Anerkennung, aber nie den großen Durchbruch ins Festival-Business“ geschafft“. Dafür hat er die einst biedere NDR-Studioband zu einer renommierten Bigband gemacht. Heute ist er 76 und, wie sein Freund Ewald Oberleitner, noch immer aktiv.

In dieser Sendung schildert Dieter Glawischnig seinen Werdegang, erinnert sich an alte Zeiten und verrät, was er noch alles vorhat. Dazu gibt es Musik von diversen veröffentlichten und nicht veröffentlichten Tonträgern.

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!