Das rote Mikro

Das rote Mikro: Saša Stanišić liest aus seinem preisgekrönten Roman

Sendetermin 11.10.2014 11:00 bis 12:00
K de
Literatur

 

Als Saša Stanišić sein Amt als Grazer Stadtschreiber antrat, war er 28 und stand am Anfang seiner literarischen Karriere. Jetzt kehrte er als mehrfach ausgezeichneter Autor nach Graz zurück, um seinen zweiten Roman vorzustellen. Schon für den ersten Roman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ hat er zwei Literaturpreise eingeheimst; das Buch wurde mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Für den Roman „Vor dem Fest“, der heuer bei Luchterhand erschienen ist, wurde Stanišić der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. „Ein Buch wie wenige andere. Politisch versiert und stilistisch ein Kunststück“, schrieb Verena Auffermann in „Die Zeit“.

Am 22. September hat Saša Stanišić im Literaturhaus Graz aus dem neuen Roman gelesen. Wir bringen Ausschnitte aus der Lesung und dem anschließenden Gespräch, in dem der Autor temperamentvoll und unterhaltsam von seiner Arbeit am Roman erzählt hat.

Musik: Amestoy Trio „le fil“, daqui (Harmonia Mundi) 2003



Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!