Das rote Mikro

Das rote Mikro: Ich bin eine Reise. Der Autor und Verleger Gerald Ganglbauer

Sendetermin 06.12.2014 11:00 bis 12:00
K de
Literatur

Gerald Ganglbauer, geboren 1958 in Graz, hat 1984 den Gangan-Verlag gegründet und Bücher junger Autoren verlegt. Er hat fast die ganze Welt bereist und zwanzig Jahre in Australien gelebt. Mit 48 Jahren wurde bei ihm Parkinson diagnostiziert, mit 55 kehrte er nach Graz zurück.

Nun hat er ein Buch veröffentlicht, das er selbst geschrieben hat: „Ich bin eine Reise. Eine autobiografische Montage über Leben, Liebe, Leidenschaft – und Parkinson.“


Das Buch könnte als biografisches Dokument von einiger Relevanz gelesen werden: ein exemplarisches (oder, im Gegenteil, exzentrisches) Schicksal eines Mannes, der vom Österreicher zum Weltbürger geworden ist. Wenige ‚traveller‘ unserer Generation sind tatsächlich an so vielen Orten in so vielen Ländern heimisch geworden... Und die Strategie, Notizen aus verschiedenen Jahrzehnten nebeneinander zu montieren, zeigt sehr schön die Kontinuität, aber auch die Wandlungen in der Persönlichkeit des ‚Helden‘, schrieb Droschl-Lektor Rainer Götz für den Klappentext.


Gerald Ganglbauer erzählt von seinen Reisen, der Literatur, die ihn schon in jungen Jahren angezogen hat, und von Parkinson, das sein Leben verändert hat. Er liest einige Passagen aus seinem Buch und etwas von seiner Lieblingsmusik ist auch zu hören.

 

 

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!