Women on Air present: Globale Dialoge

Medien in Frauenhand. Beispiele aus der arabischen Welt und Bolivien

Sendetermin 05.10.2015 13:30 bis 14:30
U F P de en
Feature/Magazin

Wie verwenden Frauen soziale und herkömmliche Medien für die Verbesserung von Frauenrechten? Die Autorinnen der Zeitschrift Frauensolidarität beschäftigen sich mit der Verwendung, Funktion und Bedeutung von Medien im Kampf um Frauenrechte. Sie zeigen aber auch auf, wie bewährte Medien wie etwa das Radio, das seit Jahrzehnten weltweit eine große Breitenwirkung hat, zum Wandel gesellschaftlicher Systeme beitragen.

In dieser Sendung bekommt ihr einen Einblick in die neue Zeitschriftenausgabe der Frauensolidarität. Es erwarten euch ein Studiogespräch mit der Schriftstellerin, Publizistin, Buchautorin, Übersetzerin und Aktivistin Ishraga Mustafa Hamid, die darüber erzählt, wie Frauen sozialen Medien politisch verwenden und ein Interview mit Maria Galindo von den Mujeres Creando in Bolivien. Sie erzählt über ihre Bewegung, die Herausforderungen und ihren neuen Film „13 horas de rebelión“ (13 Stunden der Rebellion).

Sendungsgestaltung: Claudia Dal-Bianco (Frauensolidarität) & Petra Pint (Women on Air)

Musik:
Hindi Zahra – Any story
Hindi Zahra – The blues
Hindi Zahra – Silence

 


 

Information zur Sendereihe

Women on Air present: Globale Dialoge
Solidarität ist weiblich und international

Die Redaktionsgruppe Women on Air wurde von ORANGE 94.0 und der Zeitschrift FRAUENSOLIDARITÄT ins Leben gerufen. Seit 2005 gestalten wir einmal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://noso.at/


Teile diese Seite!