Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche

Nutzungspraxen von Facebook: mit Barbara Frischling

Sendetermin 18.01.2015 18:00 bis 19:00
W
Talk/Diskurs

Facebook ist in den letzten Jahren als größte soziale Internetplattform zu einem Teil der Lebenrealität von Millionen Menschen weltweit geworden. Aber wie wird Facebook in benutzt? Wie wird es gesehen? Welches Handeln erleichtert Facebook und was verunmöglicht es in der Praxis?

In ihrer Diplomarbeit "Hanldungsspielräume zwischen Gestaltung und Kontrolle. Zur Ambivalenz der Nutzungspraxen von Facebook" erforscht Barbara Frischling Facebook ausgehend von der Perspektive der NutzerInnen, ihren täglichen Umgang damit und ihr Sprechen darüber. Einen Schwerpunkt legt sie dabei auf die herrschenden Sichtbarkeitsverhältnisse zwischen Sich selbst sehen /Gesehen werden / Andere Sehen und bezeichnet Facebook als "multiples, digitales Panoptikon".

 

Information zur Sendereihe

Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche
Mit Robin und Ruth

Die Kulturanthropologie erforscht kulturelle Prozesse mit einem Fokus auf die Perspektive der Akteurinnen und Akteure. Unter Kultur versteht sie „The whole way of life“, sie erforscht die Lebensweise von Menschen und ergründet Bedeutungen und Zusammenhänge.

In Das wilde Denken sprechen Ruth Eggel und Robin Klengel mit jungen Wissenschaftstreibenden vom Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Uni Graz über ihre aktuelle Forschung. Diskutiert werden Kulturanalysen zwischen Facebook und Ich-AG, Swingerclub und Wartezimmer, Prekarisierung und Selbstverwirklichung.

 

Sendungen zum Nachhören


Teile diese Seite!