Das rote Mikro

Da capo: Verführerische Oriental-Soul-Stimme: Alp Bora

Sendetermin 25.01.2016 20:00 bis 21:00
K de
Literatur

Als sich im Jahr 2000 der türkische Sänger und Gitarrist Alp Bora und der portugiesische Flötist Pedro Duarte in Wien trafen, entstand die Keimzelle des Quintetts Nim Sofyan. Die Musiker aus vier Nationen brachten 2004 das erste Album heraus, mit einer hinreißenden Mischung aus traditioneller Musik aus Anatolien und dem südlichen Balkanraum, auf zeitgemäße Art interpretiert. Nim Sofyan erhielt dafür den Hauptpreis und den Publikumspreis des Austrian World Music Award 2004.

Alp Bora, Mastermind von Nim Sofyan, erzählte im Winter 2010/2011 in einem Wiener Kaffeehaus von seiner frühen Kindheit in Bagdad, den Jahren in Ankara, wo er eine englische Schule besuchte, von der Übersiedelung 1998 nach Wien, von den Tourneen, die ihn und Nim Sofyan als Musikbotschafter Österreichs um die halbe Welt führten, und von seinem Traum, einmal mit Sting auf der Bühne zu stehen.


Musik: Nim Sofyan: „düm tek“, Extraplatte 2004 + Alp Bora: „Amber“, Extraplatte 2007 + Nim Sofyan: „Agora“, Galileo MC 2010

 

Erstausstrahlung: Dezember 2011

 

Derzeitige Projekte von Alp Bora - siehe auch seine Website www.alpbora.net:

Alp Bora Trio (mit mit Julia Pichler/Geige und Lukas Lauermann/Cello)

Alp Bora Quartett (mit Julia Pichler/Geige, Lukas Lauermann/Cello, Soner Tezcan/Perc.): CD „Bâb“, Lotus Records, 2012

Alp Bora & Istanbul Express (Die gebürtigen Istanbuler fanden in Wien zusammen, teilen die Melodien ihrer Kindheit und spielen mit Improvisationscharakter im 5/8-Takt.)

 

 

 

 



 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!