Das rote Mikro

Als Bleistift geboren: Peter Glaser, Teil 2

Sendetermin 09.05.2016 20:00 bis 21:00
K de
Literatur

"1957 als Bleistift in Graz geboren, wo die hochwertigen Schriftsteller für den Export hergestellt werden; lebt als Schreibprogramm in Berlin. 2002 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Ehrenmitglied des Chaos Computer Clubs. Glaser begleitet die Entwicklung der digitalen Welt seit dreieinhalb Jahrzehnten."

Das ist die Eigendefinition von Peter Glaser, der mit 17 Jahren von Graz genug hatte und nach Düsseldorf zog. Dort machteer bei einem Stadtmagazin erste Erfahrungen mit dem Composer von IBM und begann sich intensiv mit Computern zu beschäftigen. Sein Interesse an der Entwicklung der digitalen Welt hält bis heute an. Er schreibt Blogs und Kolumnen zum Thema für renommierte Blätter wie die Neue Zürcher Zeitung. Peter Glaser ist aber auch Autor literarischer Werke.

 

In dieser Sendung erzählt Peter Glaser von seiner Kindheit und Jugend in Graz, den Anfängen in Deutschland, seiner sehr speziellen Beziehung zu Papier und anderen Themen, die ihm im Zuge des Erzählens in den Sinn kommen. Aufgenommen wurde das Gespräch Ende 2015, als Glaser an einem Symposion im Literaturhaus Graz teilnahm.

Musik: Leo Kysela "soul singer", KyGrip 2013

 

Links: Peter Glasers blog in der NZZ: Glaserei - Bemerkenswertes aus der digitalen Welt , seine Beiträge im Internetportal futurezone , Peter Glaser bei wikipedia



 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!