Women on Air present: Globale Dialoge

„Manchmal ist es gut, wenn ich’s als erstes ausspreche“

Sendetermin 29.08.2016 13:30 bis 14:30
U F P de en
Feature/Magazin

Zur Situation der Angehörigen von „Verschwundenen“

Barbara Preitler ist Psychologin und Psychotherapeutin, sowie Gründungsmitglied und Therapeutin bei Hemayat, dem Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende. In ihrem Buch „Grief and Disapperance“ behandelt sie u.a. das weltweite Phänomen des „Verschwinden lassens“ als bewusste Methode und „verschollen seins“ in Kriegs- und Fluchtsituationen und die damit verbundene belastende Ungewissheit für die Hinterbliebenen.

Unter dem Titel „Nicht Ehefrau, nicht Witwe“ hielt sie im Juni 2016 mit Nora Ramirez Castillo einen Vortrag in der C3 Bibliothek für Entwicklungspolitik. Veranstalterinnen waren die Frauensolidarität in Kooperation mit Hemayat. Die Woman on Air Meriem Ait Oussalah traf sich mit Barbara Preitler im Vorfeld und wollte von ihr erfahren, in welcher Situation sich speziell Frauen wiederfinden, nachdem der Ehemann plötzlich verschwunden ist, welche Konsequenzen dies für zukünftige Generationen hat, was es gesamtgesellschaftlich bedeutet und wie trotzdem ein funktionierender Alltag gelingen kann.

Sendungsgestaltung: Meriem Ait Oussalah

 


 

Information zur Sendereihe

Women on Air present: Globale Dialoge
Solidarität ist weiblich und international

Die Redaktionsgruppe Women on Air wurde von ORANGE 94.0 und der Zeitschrift FRAUENSOLIDARITÄT ins Leben gerufen. Seit 2005 gestalten wir einmal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://noso.at/


Teile diese Seite!