Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche

WH Kulturanalyse des Burnout. Mit Irmgard Macher

Sendetermin 12.03.2017 18:00 bis 19:00
W
Talk/Diskurs

Jede Epoche hat, so scheint es, ihre zeittypische Zivilisationskranheit: Hysterie, Neurasthenie, Managerkrankheit: sie alle können nicht außerhalb ihrer zeitgenssischen Diskursfelder verstanden werden. In ihrer Masterarbeit hat Irgard Macher die vielleicht prominenteste "Modekranheit" unserer Epoche kulturanalythisch erforscht: das Burnout. Dazu hat sie qualitative Interviews mit acht betroffenen Personen geführt - und deren Leiden im Spannungsfeld der postfordistischen Arbeitswelt verortet: zwischen Hamsterrad und Selbstbestimmung.

Mit Robin und Ruth

Die Kulturanthropologie erforscht kulturelle Prozesse mit einem Fokus auf die Perspektive der Akteurinnen und Akteure. Unter Kultur versteht sie „The whole way of life“, sie erforscht die Lebensweise von Menschen und ergründet Bedeutungen und Zusammenhänge.

In Das wilde Denken sprechen Ruth Eggel und Robin Klengel mit jungen Wissenschaftstreibenden vom Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Uni Graz über ihre aktuelle Forschung. Diskutiert werden Kulturanalysen zwischen Facebook und Ich-AG, Swingerclub und Wartezimmer, Prekarisierung und Selbstverwirklichung.

Information zur Sendereihe

Das wilde Denken – Kulturanthropologische Gespräche
Mit Robin und Ruth

Die Kulturanthropologie erforscht kulturelle Prozesse mit einem Fokus auf die Perspektive der Akteurinnen und Akteure. Unter Kultur versteht sie „The whole way of life“, sie erforscht die Lebensweise von Menschen und ergründet Bedeutungen und Zusammenhänge.

In Das wilde Denken sprechen Ruth Eggel und Robin Klengel mit jungen Wissenschaftstreibenden vom Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Uni Graz über ihre aktuelle Forschung. Diskutiert werden Kulturanalysen zwischen Facebook und Ich-AG, Swingerclub und Wartezimmer, Prekarisierung und Selbstverwirklichung.

 

Sendungen zum Nachhören


Teile diese Seite!