Das rote Mikro

Literarische Beichte, Gedichte wie Musik

Sendetermin 07.08.2017 20:00 bis 21:00
K de
Literatur

Der erste Teil der Sendung ist dem steirischen Autor Bernhard Hüttenegger gewidmet, dessen jüngstes Buch „Beichte eines alten Narren“ im Frühjahr in der Edition Keiper erschienen ist. Der Schauspieler Markus Thill liest ein Kapitel aus dem Buch, aufgenommen bei der Buchpräsentation im Kulturzentrum bei den Minoriten.

 

Im zweiten Teil sind der französische Autor, Wissenschaftler und Übersetzer Guillaume Métayer und sein Grazer Kollege Andreas Unterweger zu hören. Die beiden haben Gedichte des jeweils anderen ins Deutsche bzw. Französische übertragen und kürzlich in der Grazer Scherbe vorgelesen. Métayers Lyrikband „Simulakren“ ist in der Edition Yara erschienen, Unterwegers Gedichte sind noch nicht als Buch veröffentlicht, wurden aber u.a. in der Literaturzeitschrift „manuskripte“ abgedruckt.


Links: Bernhard Hüttenegger bei wikipedia, sein Buch in der Edition Keiper, Guillaume Métayer auf der Website der Sorbonne, Edition Yara, Thomas Ballhausens Rezension von „Simulakren“ im FAQ-Magazine, Métayers Gastvortrag an der Uni Graz, sehr informative Website von Andreas Unterweger  

 

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!