Das rote Mikro

"Ritus und Rita": Bodo Hell und die Heiligen

Sendetermin 19.08.2017 11:00 bis 12:00
K de
Literatur

Bodo Hell, den in Salzburg geborenen und vielfach ausgezeichneten Autor, könnte man als Universalgelehrten bezeichnen - für so vieles interessiert er sich, so viel Wissen aus den verschiedensten Gebieten fließt in seine literarische Arbeit ein. 2008 hat er z.B. im Literaturverlag Droschl ein Buch mit dem Titel "Nothelfer“veröffentlicht, in dem er sich mit den Ikonografien christlicher Heiliger beschäftigt, vor allem aber mit den Fakten und Fiktionen, die sich um diese angesammelt haben.

Jetzt ist eine Art Fortsetzung erschienen: In „Ritus und Rita“ werden die Lebensgeschichten der Heiligen für Bodo Hell wieder zum Material literarischer Ausschweifung. Rainer Götz, langjähriger Lektor im Verlag Droschl, schreibt, „Selten ist traditionelles Wissen und Scheinwissen, Anschauung von Hör- und Sichtbarem, Überlieferung und Distanz so fröhlich und in so fein dosierter Ironie aufgehoben wie bei Bodo Hell“.

Bodo Hell hat im März in der Stmk.Landesbibliothek in Graz aus dem neuen Buch gelesen. Ausschnitte aus der Lesung sind in dieser Sendung zu hören.


Musik: Denise Kronabitter: „liechtenstein soundscapes_kristalle & lawinen“ 2016, www.klanglabor.li  und Maultrommelquartett in E von CD „Singende Eisen, Spangen und Gleise - 4 Maultrommeldichter“. Mit Anton Bruhin, Bodo Hell, Peter Weber und Michel Mettler, Prod. Hessischer Rundfunk, ersch. bei Urs Engeler Editor, 2007

 

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!