Panoptikum Bildung

Die Deutsche Arbeitsfront in Kärnten 1938 – 1945

Sendung am 22.06.2017 09:00 bis 10:00
U P S

Feature/Magazin

Zur Arbeiterkammer Kärnten zwischen ihrer Liquidierung und Wiedererrichtung

Der Zweck und das Ziel der Arbeiterkammer Kärnten wurde unter der national-sozialistischen Gewaltherrschaft von 1938 – 1945 missbraucht. Das neue Buch zur Geschichte der AK Kärnten beleuchtet die Absichten der „Deutschen Arbeitsfront“ (DAF) und schließt geschichtliche Lücken in einer Zeit von Arbeitslosigkeit, Diktatur und Krieg.

Die Arbeiterkammer Kärnten hat sich in Kooperation mit dem Institut für die Geschichte der Kärntner Arbeiterbewegung (IGKA) zur Aufgabe gemacht, die Lücken in der Geschichte der AK Kärnten zur NS-Zeit zu füllen – mit dem Ergebnis: Ein 176-seitiges Buch mit der Auseinandersetzung der nationalsozialistischen Massenorganisation Deutsche Arbeitsfront in Kärnten (DAF), mit speziellem Augenmerk auf deren Aufgabenfelder, Wirkungsradius und personellen Struktur.

„Die Arbeiterkammer Kärnten hat sich in der Bildungsarbeit zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte zu schärfen – dieses Buch ist ein weiterer Meilenstein, um dieses Ziel zu erreichen“, so AK-Direktor-Stellvertreter Dr. Gerwin Müller.

Zu Gast im Studio ist der Autor des Werkes, Mag. Daniel Weidlitsch vom Institut für die Geschichte der Kärntner Arbeiterbewegung; zusätzliche Stellungnahmen liefern der Obmann des IGKA, ao. Univ. Prof. Dr. Johannes Grabmayer, IGKA – Geschäftsführer Prof. Vinzenz Jobst und AK-Direktor-Stellvertreter Dr. Gerwin Müller.

Literaturempfehlung: Weidlitsch Daniel (2017): Die Deutsche Arbeitsfront in Kärnten 1938-1945. Zur Arbeiterkammer Kärnten zwischen ihrer Liquidierung und Wiedererrichtung. Klagenfurt, ÖGB-Verlag, ISBN 978-3-99046-288-1. Onlinebestellung unter: http://www.arbeit-recht-soziales.at/weidlitsch-daniel-die-deutsche-arbeitsfront-kaernten-1938-1945

 


 

Das Bildungsmagazin von Radio Agora

Eine Radiosendung von Heinz Pichler, Bildungsexperte der Arbeiterkammer Kärnten.

Übernahme von Radio Agora, Freies Radio Klagenfurt.


Panoptikum Bildung erhielt für die Sendung "Der soziale Grundwasserspiegel sinkt " den Anerkennungspreis 2015 in der Kategorie Radio, Journalismuspreis "von unten".

Alle Sendungen zum Nachhören: https://cba.fro.at/series/panoptikum-bildung

 

Heinz Pichler
Email: programmrat@helsinki.at
Website: https://www.facebook.com/panoptikum.bildung

Programm derzeit
00:00  

Democracy Now!

01:00

Musikpool

06:00  

Lange Lieder

06:30  

Arbeitslosenstammtisch

Programmhinweise
    17.09. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: Transformation findet statt! Was sich jetzt schon alles ändert
[weiter]

    17.09. 09:30 - 10:00

morgen

Vom Sommer in den Herbst (Wdh.)
[weiter]

    17.09. 12:00 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: Transformation findet statt! Was sich jetzt schon alles ändert
[weiter]

    17.09. 15:00 - 16:00

Radio DARC

#238 69 Jahre DARC
[weiter]

    17.09. 22:00 - 00:00

Final Transmission

#208
[weiter]

    19.09. 19:00 - 20:00

c/o

Stimmen junger Afghan*innen in Graz [c/o Barobax]
[weiter]

    20.09. 11:00 - 12:00

Widewidewitt

nicotine girl
[weiter]

    21.09. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Georg Gratzer & Klemens Bittmann: Telemannia
[weiter]

    21.09. 22:00 - 01:30

Club Station

Classic Trance vs. Techno vs. Hardcore
[weiter]

    22.09. 17:00 - 18:00

Trans*genderradio

WH: Deutsch-deutsche Geschichte Queerer Bewegungen seit Stonewall: Ausstellung 'Love At First Fight!'
[weiter]

    23.09. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Singer/Songwriter mit Gambe: Georg Kroneis
[weiter]

Aktuelle Kommentare