VON UNTEN

Ulrichsbergtafeln | Millionenloch Murkraftwerk | Murkraftwerk Straßeninterviews

Sendetermin 29.03.2017 17:00 bis 17:30
P S de
Nachrichten/Info

Ulrichsbergtafeln
Vorigen Dienstag, den 21. März fand in Klagenfurt/Celovec der Prozess gegen fünf jugendliche Antifaschist*innen statt. Den Angeklagten wurde vorgeworfen den Ehrenhain am kärntner Ulrichsberg mit Farbe beschädigt zu haben. Das Gericht sprach bedingte Haftstrafen, Geldstrafen aus und verpflichtete die Angeklagten zu Sozialstunden. Das brisante daran: Die beschädigten Tafeln huldigen der Wehrmacht und Waffen SS. Und ein großer Teil der ausgestellten Tafeln, dürften nach geltender Rechtslage nicht dort angebracht sein.
Wir haben Josefine Broz, Pressesprecherin des Arbeitskreises gegen den Kärtner Konsens zum Urteil und zur problematischen Nazigedenktradition befragt.

Millionenloch Murkraftwerk
"Tatort Mur" nennt sich die 3-teilige Veranstaltungsreihe der Grünen Studierenden, welche am vorigen Mittwoch gestartet ist. Der erste Abend titelte "Schauplatz Millionenloch Murkraftwerk". Trotz mehrerer Gutachten und Einschätzungen von Expert*innen herrscht in der Bevölkerung Unklarheit, wie das Projekt Murkraftwerk zu bewerten ist. Die Veranstaltung hatte zum Ziel die ökonomischen und ökologischen Aspekte näher anzuschauen und mit Mythen rund um das Murkraftwerk aufzuräumen.
Am Podium waren: Mag.a Andrea Pavlovec-Meixner – Gemeinderätin und Umweltexpertin der Grazer Grünen, Mag. Clemens Könczöl Sprecher Rettet die Mur, DI Martin Regelsberger Wasserbau-Experte

Murkraftwerk Straßeninterviews
Am Samstag, den 25. April riefen Rettet die Mur und weitere Initiativen ein weiteres Mal zu einer Demonstration für eine frei fließende Mur und gegen den zentralen Speicherkanal. Laut den VeranstalterInnen sind dem Aufruf rund 3000 Menschen gefolgt: bunt, freudvoll, laut und klar wurde der Baustopp für die Staustufe Puntigam und den Zentralspeicherkanal gefordert. Wir waren mit dem Mikro dabei und haben KundgebungsteilnehmerInnen zu ihrer Motivation befragt.

Aktivismusnews



 

 


 

 

Information zur Sendereihe

VON UNTEN
Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Wir sind mit Euch auf der Straße!

Mit VON UNTEN verschaffen wir vor allem widerständigen und unterrepräsentierten Stimmen Gehör und bieten eine Alternative zu etablierten Nachrichtensendungen. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt bei VON UNTEN auf politischen Themen, kulturelle Themen haben ebenfalls Platz.

Alle Sendungen sind nach der Ausstrahlung online verfügbar. Hier geht's zu den Podcasts.

Die VON UNTEN-Redaktionssitzungen finden (meist) am Donnerstag um 18 Uhr im Funkhaus statt. Bei Interesse: Komm im Funkhaus in der Schönaugasse 8 vorbei und bring Deine Ideen mit!

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at
Website: https://helsinki.at/news/von-unten/


Teile diese Seite!