#Stimmlagen - Das Wahlprogramm der Freien Medien

WH: Do it yourself! Aktivismus und Veränderungsengagement in Salzburg - Radiofabrik

Sendung am 13.10.2017 12:00 bis 13:00
P

Sondersendung

Während der Wahlkampf auf Hochtouren ist, werfen wir Spotlights auf vermeintliche Nebenschauplätze. Es geht um Aktivismus – im kleinen, im größeren, im eigentlichen und uneigentlichen Sinn. Wir treffen exemplarisch Menschen aus Salzburgs zivilgesellschaftlicher Szene, die beschlossen haben, ihr eigenes Ding zu machen, fast immer fernab von parteipolitischen Strukturen. Wir hören was sie beschäftigt, wofür sie sich einsetzen und was sie von der nächsten Bundesregierung fordern. Auf geht’s auf eine kleine Tour durch Salzburgs #Stimmlagen:

 

  • Nichts über uns ohne uns! Was Menschen mit Behinderung in Österreich konkret fordern und warum zu Beginn des Wahlkampfs ein Aufschrei durch die Community ging.
    Wir möchten mehr gehört werden: was wir brauchen, in welcher Reihenfolge und wie dringend.“ Monika Schmerold, Verein knack:punkt
  • Our house in the middle of the street! Wir nehmen Platz auf der Couch im Gemeinschaftsraum der Autonomen Wohnfabrik. Das junge Kollektiv hat mit Durchhaltevermögen und Direktkrediten ein ganzes Haus gekauft, um Wohnraum zu schaffen.
    Wir schauen weiterhin, dass wir Gentrifizierung entgegenwirken und setzen uns für leistbares Wohnen ein.“Autonome Wohnfabrik
  • 5 nach 12. Sie haben mit 6.000 anderen Aktivist*innen im Rheinland eine rote Linie gebildet. Warum sich zwei Frauen als Klima-AktivistInnen für einen Systemwandel stark machen.
    Diese 62, die so viel besitzen wie die Hälfte der Welt – aus dem System müssen wir raus.“ Veronika & Sophie, System Change not Climate Change
  • Niemals vergessen!? Warum uns Erinnerungskultur immer wieder vor den Kopf stossen muss. Und wo rechtsextreme Botschaften Verbreitung finden…
    Wenn man in einem Land lebt, das zwei Faschismen hervorgebracht hat, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, mich gegen moderne Faschismen zu engagieren.“ Patrick Bohn, KZ-Verband/Verband der AntifaschistInnen
  • Anders einkaufen gehen. Wir schauen bei einer nachhaltigen Nahversorgerin vorbei, die mit ihrem Geschäftskonzept vorreitet.
    Wenn ich einkaufen geh‘, bring ich mehr Müll mit als Lebensmittel, das kann’s ja nicht sein. Dann haben wir gesehen, dass man auch als Händler einkaufen kann…“ Michaela Auernigg, Frau von Grün

    Sendungsgestaltung: Mirjam Winter
    Sprecher*innen: Peter Wetzelsberger, Mirjam Winter

 


 

Alle reden von Wahlen. Wir auch.

Im Oktober informieren und diskutieren 14 Freie Radios und 3 Community TVs täglich und bundesweit von unten. Kritisch und informativ spüren wir die Stimmlagen auf, die andernorts nicht zu hören sind.

Die Nationalratswahlen sind auch bei uns Programm. Die Freien Radios und Community TV-Sender in Österreich starten ein noch nie da gewesenes Projekt und machen vor der Wahl gemeinsam und konzertiert Programm. Abseits von Wahlkampfspektakeln und Kriegsrhetorik setzen wir uns kritisch und grundlegend mit den Themen auseinander, um die es eigentlich geht. Denn unser Interesse gilt dem Diskurs und nicht der Inszenierung, wir reden über Inhalte und holen nicht nur WählerInnen vor die Mikrophone, sondern auch jene, die gar keine Wahl haben.

Von Armutsgefährdung bis Zuwanderung, von Frauenrechten, Bildung und Kultur bis hin zu Medien-und Netzpolitik. Wir begreifen uns als Teil der Zivilgesellschaft und fragen nach welche Rahmenbedingungen ein gutes und gerechtes Zusammenleben braucht. Gut vernetzt mit anderen Akteurinnen und Akteuren besetzen wir ohne Quoten- und Werbedruck Nischen, die von anderen Medien vernachlässigt werden und lassen jene Menschen, Themen und Sichtweisen zu Wort kommen, die gemeinhin oft untergehen. Wir berichten von unten: kritisch, informativ und crossmedial; In Radio, TV, via Stream und in den sozialen Medien.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://stimmlagen.at/

Programm derzeit
22:00  

fixe

00:00

raumfest

musizieren, tischkarieren, probieren

06:00  

Singing Birds

07:30  

Between The Lines

Programmhinweise
    23.10. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines Week Ending 10/27/17
[weiter]

    23.10. 09:00 - 09:30

Kraftwerksfunk

zu Gast: Gabriela Hiti und Helmut Köpping (Wh.)
[weiter]

    23.10. 11:00 - 12:00

c/o

Basisworkshop Oktober 2017 Live [c/o Ausbildung bei Radio Helsinki]
[weiter]

    23.10. 15:00 - 16:00

Styrian Underground

Johnny Silver is coming to town (pumkinrecords) | Bird of the year/Racoon Rally Split LP (numavi records) | Kotva - W-PUNK III
[weiter]

    23.10. 19:00 - 20:00

Economic Update

Economic Update: Success of New York Worker Coops
[weiter]

    23.10. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Eingängige Melodien, pulsierende Grooves: Xafer!
[weiter]

    23.10. 22:00 - 00:00

92,6 Hertz

alles schon da gewesen (aber nicht bei uns)
[weiter]

    24.10. 08:30 - 09:30

Eigenklang

Wean schbüün und g’spian. Auf der Suche nach der verlorenen Selbstverständlichkeit in der Wiener Musik
[weiter]

    24.10. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Aktuelle Nachrichten vom Einsparkraftwerk
[weiter]

    24.10. 13:00 - 14:00

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

im Porträt Reni Hofmüller – Radiopiratin, anlässlich 25 JAHRE PIRATENRADIO IN GRAZ
[weiter]

    24.10. 20:00 - 21:00

tramina FM

tramina FM quiz
[weiter]

    25.10. 11:00 - 12:00

Querbeet

Verlängerte life-line mit Helga-Maria Lang, da Vilja wieder einmal auf Reisen ist
[weiter]

    25.10. 18:00 - 18:30

Radio AGEZ

Frauen.Leben.Stärken. Podiumsdiskussion zum Thema Frauensolidarität
[weiter]

    26.10. 19:00 - 20:00

c/o

Basisworkshop Oktober 2017 Live [c/o Ausbildung bei Radio Helsinki]
[weiter]

    27.10. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Wir sind Freunde – Ein Hörspiel mit veganen Kinderliedern
[weiter]

    27.10. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Poetry Cafe: Charles Baudelaire (Wh.)
[weiter]

    27.10. 12:30 - 13:00

Radio AGEZ

WH: Frauen.Leben.Stärken. Podiumsdiskussion zum Thema Frauensolidarität
[weiter]

    28.10. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Eingängige Melodien, pulsierende Grooves: Xafer!
[weiter]

    28.10. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Stationen der Flucht: Vom Kongo nach Europa
[weiter]

Aktuelle Kommentare