Das rote Mikro

Flackernde Felsbilder übler Nachtvögel

Sendetermin 05.02.2018 20:00 bis 21:00
K de
Literatur

Thomas Antonic, gebürtiger Steirer mit Wohnsitz in Wien, ist Literaturwissenschaftler und hat sich u.a. auf das Werk des Dramatikers Wolfgang Bauer und die US-amerikanischen Autoren der Beat-Generation spezialisiert. Er ist aber auch ein vielseitiger Künstler, macht Musik und widmet sich der experimentellen Literatur.
Sein jüngstes Buch ist im Herbst 2017 im Ritter Verlag erschienen und trägt den zweisprachigen Titel Flackernde Felsbilder übler Nachtvögel / Flickering Cave Paintings of Noxious Nightbirds. Es enthält aus verschiedenen Montageverfahren generierte Prosasplitter.

  • Es sind flimmernde Sprachwelten, in denen Jesus als Geschäftsführer einer Shopping Mall firmiert oder über Nacht das Nachbarhaus verschwindet und ungarischen Grenzsoldaten Platz macht. Thomas Antonic kippt Sätze präzise aus geläufiger Kohärenz: …Wahrnehmungen und Vorstellungen fügen sich mit furiosen Pamphleten und verqueren Lebensweisheiten zu einem rauschhaften Szenarium, das Bewegungen unterschiedlicher Bewusstseinszonen choreographiert. - Obsessiv zieht der Text Schleifen um die ‚letzten Dinge‘. Kaum wo anders erscheinen Erfahrungen von Verschwinden und Verlust, Tod und Auflösung eingängiger ins Sprachspiel verwoben als in Antonics Short-Cuts.“ (Ritter Verlag)


Im November 2017 hat Thomas Antonic sein Buch im Grazer forum stadtpark mit einer Sound/Poetry/Scapes Performance vorgestellt. Der Musiker und Klangkünstler Michael Fischer liefert den Soundtrack zur Lesung (ad hoc soundscaping on 3 cd-players). Die Performance ist in dieser Sendung zur Gänze zu hören.

Musik am Ende der Sendung: Omerzell/Siewert/König: Battleship Euphoria, cracked anegg rec 2017

Weiterführende Links: Radioportrait Thomas Antonic, Portrait auf Artfaces und ein 4 Minuten langer Ausschnitt aus der Performance im forum stadtpark auf youtube

 

 

Information zur Sendereihe

Das rote Mikro
Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic


Teile diese Seite!