Women on Air present: Globale Dialoge

WH: Sichtbarkeit erlangen und Privilegien reflektieren

Sendetermin 14.06.2018 08:00 bis 09:00
U F P de en
Feature/Magazin

Äquatorialguinea feiert heuer den 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Spanien. Die Unsichtbarkeit der äquatorialguineischen Bevölkerung in Spanien und die Wahrnehmung des Landes Äquatorialguinea sind Themen, mit denen sich Lucía Asué Mbomío Rubio schon lange Zeit beschäftigt. Die Tochter von spanischen-äquatorialguineischen Eltern, ist Journalistin und Autorin des Buches „Las que se atrevieron“. Darin erzählt sie die Geschichten von sechs weißen Frauen, die während der Franco-Diktatur in Spanien mit schwarzen Männern verheiratet waren.

Lucía Mbomío war im Rahmen der 7. Literaturwoche Äquatorialguinea (7. bis 9. Mai 2018) zu Gast in Wien. Die Literaturwoche Äquatorialguinea wurde veranstaltet von den Instituten Romanistik sowie Afrikawissenschaften, Aktionsradius Wien, Instituto Cervantes, Verein Birdlike und der Frauen*solidarität.

Sendungsgestaltung: Amina El-Gamal und Tania Pilz

Sprachen: Deutsch und Spanisch

 


 

Information zur Sendereihe

Women on Air present: Globale Dialoge
Solidarität ist weiblich und international

Die Redaktionsgruppe Women on Air wurde von ORANGE 94.0 und der Zeitschrift FRAUENSOLIDARITÄT ins Leben gerufen. Seit 2005 gestalten wir einmal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.

 

Email: programmrat@helsinki.at
Website: http://noso.at/


Teile diese Seite!