VON UNTEN

WH: Die Stadt gehört Allen! | Rechtssprechung VwGH zu Veranstaltungsleitung bei Demos | Veranstaltungstipps

Sendung am 14.06.2018 07:30 bis 08:00
K P

Nachrichten/Info

#Aktuelle Meldungen

#Streit in der Gesellschaft - Die Stadt gehört Allen!
"Private Investitionen bedeuten Wachstum und Wohlstand". Das ist die Maxime neoliberaler Stadtentwicklung. Die andere Seite der Medaille sind steigende Mieten, Verdrängungsprozesse, mehr Kontrolle, Kommerzialisierung des öffentlichen Raums, Bauboom statt Nutzung von vorhandenem Leerstand und Private-Public-Partnership Projekte wie das Murkraftwerk oder die Smart City in Eggenberg an denen Firmen verdienen und die öffentliche Hand das Risiko trägt.
Am Rande der Begehung des Reininghaus-Areals traf VON UNTEN den Berliner Stadtsoziologen und Aktivisten Andrej Holm. Er sprach über die Auswirkungen dieser neoliberalen Stadtentwicklungsprozesse und darüber was es braucht um eine starke soziale Bewegung gegen diese Prozesse zu formieren.

Neues Buch von Andrej Holm  im Gespräch mit Samuel Stuhlpfarrer "Kommen. Gehen. Bleiben" im November 2017 erschienen. 

#Neue Rechtssprechung zur Veranstalter*innen-Rolle bei Demos
Im März hat der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) endlich klargestellt, welche Tätigkeiten die Rolle der Veranstalterin/des Veranstalters bei einer Demonstration kennzeichnen. Bis dato gab es noch keine höchstgerichtliche Rechtssprechung dazu. Über Hintergründe zu dieser Rechtssprechung sowie Auswirkungen für die Praxis sprach Von Unten mit dem Juristen Micha Kriebernegg.

#Veranstaltungstipps


Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-17:30 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-12:30 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
22:00  

KAPUTT FM

00:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2019-04-25 Thursday

01:00  

Radio Rinia

06:00  

canzoni italiane

Programmhinweise
    26.04. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Für ein Verbot von Vollspaltenböden in der Schweinemast
[weiter]

    26.04. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Time Talks: J. Kēhaulani Kauanui (Wh.)
[weiter]

    26.04. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 734: My Digital Music Collection, by Allanah Stewart (Radio One 91FM, NZ)
[weiter]

    26.04. 17:30 - 18:00

morgen

(Wdh.) Pflanzen-Raritätenmarkt
[weiter]

    26.04. 18:00 - 19:00

MegaphonUni

Wiederholung der Sendung vom 29.März
[weiter]

    27.04. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Portrait Martin Schaberl, Gitarrist und Komponist
[weiter]

    27.04. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Weggesperrt – Strafvollzug und Knastkritik
[weiter]

    28.04. 14:00 - 14:30

Gerüchteküche

GerÜchtekÜche 15 - Special Kleinkunstvogel 2019 WH
[weiter]

    28.04. 14:30 - 15:00

Canapé

Canapé 15 - Sondersendung Diagonale Graz 2019 WH
[weiter]

    29.04. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

67. Sendung: Hörspiel „FERNWEH“ von Gerhard Weißensteiner und seinem Leseteam
[weiter]

    29.04. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 458
[weiter]

    29.04. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo! Ursula Reicher, musikalisches Multitalent
[weiter]

    30.04. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Pflanzen-Raritätenmarkt
[weiter]

    30.04. 10:00 - 11:00

Arbeit

Sondersendung
[weiter]

    30.04. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

Grrrls to the Front: Vina Yun und ihr Comic "Homestories" | Yasmo: Neues Album "Prekariat & Karat" | Intersektionalität | Kaya
[weiter]

    30.04. 14:00 - 14:45

Arbeit

Sondersendung
[weiter]

    30.04. 18:00 - 19:00

7 shades of Grauko

Blaue Sendung - Grau!
[weiter]

    30.04. 19:00 - 20:00

Arbeit

Sondersendung
[weiter]

    30.04. 20:00 - 21:00

Radio Jazz Day Liezen

John Wolf Brennan - Österreichpremiere
[weiter]

    30.04. 22:00 - 00:00

Radio Jazz Day Liezen

Klaus Gesing - reaLTime | Grande Finale: Weltpremiere mit Klaus Gesing und John Wolf Brennan
[weiter]

Aktuelle Kommentare