A Year Abroad

Manuel Müller – USC Shoah Foundation in Los Angeles

Sendung am 18.05.2018 15:00 bis 16:00
U P

Talk/Diskurs

Heute um 19 Uhr dürfen wir in der Sendung „A Year Abroad“ einen weiteren besonderen Gast begrüßen – Manuel Müller.
Er leistete seinen Dienst an der „USC Shoah Foundation“ in Los Angeles.

Die Geburtsstunde der „USC Shoah Foundation“, vollständig „USC Shoah Foundation Institute for Visual History and Education“ genannt, geht auf den Weltbekannten Regisseur Steven Spielberg zurück. Im Jahr 1994 wurde er nach den Dreharbeiten zum Film „Schindlers Liste“ zur Gründung dieser Einrichtung inspiriert, als Holocaust-Überlebende den Wunsch äußerten ihre Lebensgeschichte vor einer Kamera zu erzählen und für die Nachwelt zu erhalten.
Das Ziel der „USC Shoah Foundation“ ist die Sammlung und Aufzeichnung von Holocaust-Zeitzeugnissen im Videoformat von Opfern und Überlebenden der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik.
Mittlerweile wurden bereits 52000 Personen aus 56 Ländern in 32 Sprachen interviewt. Somit gehört das Archiv der „USC Shoah Foundation“ zu den größten seiner Art. Durch ihr Engagement und dem pädagogischen Einsatz der Zeitzeugnisse sollen Intoleranz, Vorurteile und Fanatismus überwunden werden.

Fremdmaterial in 05_ManuelMueller_USC
It Never Rains in Southern California by Albert Hammond ©
Califonication by Red Hot Chili Peppers ©
California Dream by The Mamas The Papas ©
Desperados Under The Eaves by Warren Zevon ©




Geschichten von österreichischen Auslandsdienern

Eine Sendereihe von: Karim Abdalla, Fabio Felsberger, Nicolas Heimburger, Myrzabek Isaev, Michael Stromenger.

 

 

Programm derzeit
08:00  

Women on Air present: Globale Dialoge

09:00

Kulturradio

Die Sendung der IG Kultur Steiermark

12:00  

VON UNTEN

13:00  

konfliktFREI

Programmhinweise
    15.11. 12:00 - 12:30

VON UNTEN

WH: Gedenkkultur in Graz: 80 Jahre Novemberpogrome | Graz 1918/19 - von der Monarchie zur Republik
[weiter]

    15.11. 13:00 - 14:00

konfliktFREI

WH: Die Sache mit den Gefühlen
[weiter]

    15.11. 15:00 - 16:00

Jeux on Air

Erst, Zweit und Letzt Geborene
[weiter]

    16.11. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Bericht von einem Jagdmonitoring
[weiter]

    16.11. 11:00 - 12:00

der RADIOausrichter

Der RadioAUSrichter
[weiter]

    16.11. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

Im Dialog bleiben!
[weiter]

    16.11. 19:00 - 20:00

Die Neue Stadt

Im Kartenhaus der Republik (Wh.)
[weiter]

    16.11. 20:00 - 20:30

Lange Lieder

Lange Lieder #116 - Beggars Banquet
[weiter]

    17.11. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Christian Teissl, Lyriker und Literaturarchäologe
[weiter]

    17.11. 14:00 - 15:00

Café Willnauer

Bedeutende Frauen in Graz
[weiter]

    17.11. 15:00 - 15:30

Die Toten Europas

Die Toten Europas – 14 – 23.10.2008 bis 01.05.2008
[weiter]

    17.11. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Quo Vadis, Demokratische Republik Kongo
[weiter]

    17.11. 23:30 - 01:30

Club Station

90s Rave vs. Hands Up
[weiter]

    18.11. 17:00 - 18:00

Trans*genderradio

WH: RuT Lesbenwohnprojekt in Berlin steht vor dem Aus
[weiter]

    19.11. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines - 11/14/18
[weiter]

    19.11. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Neues Album von Matthias Forenbacher
[weiter]

    20.11. 08:30 - 09:30

Eigenklang

Studierende machen Radio: Marginalisierter Klang in Wien/ „Und sie rocken noch immer…“ – Burgenlandkroatische Popularmusik
[weiter]

    20.11. 19:00 - 20:00

Blues Up

Wiederholung! Blues UP: Piano Blues!
[weiter]

    22.11. 10:00 - 11:00

7 shades of Grauko

Anno 1918 (Whd.)
[weiter]

Aktuelle Kommentare