Die Verhältnisse rocken

Attac Musikprogramm

Sendung am 13.07.2018 10:30 bis 11:00
L K P

Sondersendung

Die Verhältnisse rocken!

attac Musikprogramm

Anlässlich der Attac Sommerakademie 2018 und des Spezialprogrammes auf Radio Helsinki gibt es auch ein unmoderiertes Musikprogramm von der Attac CD "Die Verhältnisse rocken". Jubiläums-CD, 10 Jahre Attac Deutschland, 2010.

Email: programmrat@helsinki.at

Programm derzeit
07:30  

VON UNTEN im Gespräch

08:30

Radio Stimme

All about books: Feminismus, Echokammern und die Liebe

09:30  

morgen

10:00  

Die Toten Europas

Programmhinweise
    13.11. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Parade für saubere Luft in Graz
[weiter]

    13.11. 10:00 - 10:30

Die Toten Europas

Die Toten Europas – 13 – 27.10.2009 bis 26.10.2008
[weiter]

    13.11. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

Wiederholung: Ableism - Crip Magazine | Lookism | umagaunan mit Kaya
[weiter]

    13.11. 18:00 - 19:00

7 shades of Grauko

Anno 1918
[weiter]

    14.11. 15:00 - 15:30

radio%attac

816. radio%attac – Sendung, 12. 11. 2018
[weiter]

    15.11. 13:00 - 14:00

konfliktFREI

WH: Die Sache mit den Gefühlen
[weiter]

    16.11. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Bericht von einem Jagdmonitoring
[weiter]

    16.11. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

Im Dialog bleiben!
[weiter]

    16.11. 20:00 - 20:30

Lange Lieder

Lange Lieder #116 - Beggars Banquet
[weiter]

    17.11. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Christian Teissl, Lyriker und Literaturarchäologe
[weiter]

    17.11. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Quo Vadis, Demokratische Republik Kongo
[weiter]

    17.11. 23:30 - 01:30

Club Station

90s Rave vs. Hands Up
[weiter]

    18.11. 17:00 - 18:00

Trans*genderradio

WH: RuT Lesbenwohnprojekt in Berlin steht vor dem Aus
[weiter]

    19.11. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Neues Album von Matthias Forenbacher
[weiter]

    20.11. 08:30 - 09:30

Eigenklang

Studierende machen Radio: Marginalisierter Klang in Wien/ „Und sie rocken noch immer…“ – Burgenlandkroatische Popularmusik
[weiter]

Aktuelle Kommentare