VON UNTEN im Gespräch

WH: Abschaffung der Mindestsicherung - zunehmende Disziplinierungen in einer Leistungsgesellschaft

Sendetermin 30.04.2019 07:30 bis 08:30
F P S de
Nachrichten/Info

Zum Tag der Arbeitslosen am 30.4. und zum Internationalen Arbeiter*innenkampftag am 1.Mai bringt Radio Helsinki einen Sendeschwerpunkt zum Thema (Lohn-) Arbeit. Mehr Infos findet ihr hier

Passend zum Schwerpunkt hört ihr heute bei VON UNTEN im Gespräch die April-Ausgabe der Sendung "Im Blickpunkt: Soziales und Bildung" vom Freien Radio Freistadt, Oberösterreich. Diese beschäftigt sich mit der Abschaffung der Mindestsicherung.

Letzte Woche Donnerstag wurde im Parlament mit Stimmen von ÖVP und FPÖ die Mindestsicherung abgeschafft und die Sozialhilfe neu beschlossen. Laut SOS Mitmensch sieht die Sozialhilfe neu für einige Bezugsgruppen radikale Kürzungen vor. Bei Kindern werden bis zu 80 Prozent gestrichen, bei alleinstehenden Erwachsenen bis zu 35 Prozent. Vielen Betroffenen wird regelrecht der Boden unter den Füßen weggezogen.

Zu Gast bei Roland Steidl ist Josef Pürmayr, Geschäftsführer der Sozialplattform OÖ, ein Netzwerk von 37 Sozialorganisationen. Anlass des Gesprächs waren die geplanten Änderungen in den österreichischen Sozialgesetzen. Pürmayr zieht Vergleiche zum deutschen „Hartz 4“ mit den bekannten Folgen: massenweise Menschen in der Zwangslage, Ein-Euro-Jobs ausüben zu müssen und kaum Chancen haben, wieder in den ersten Arbeitsmarkt einzusteigen. In Verbindung mit der im Regierungsprogramm angedachten Zusammenlegung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe entsteht so ein weiteres Disziplinierungsmittel für unsere Gesellschaft im Leistungswahn.

 

Information zur Sendereihe

VON UNTEN im Gespräch
Ausführliche Interviews und Gespräche

Interviews und Gespräche der VON UNTEN-Redaktion und von Sendungsmachenden von Radio Helsinki sowie aus den Freien Radios.

Die VON UNTEN im Gespräch-Sendungen zum Nachhören findest du unter: https://cba.fro.at/series/von-unten-im-gespraech

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at


Teile diese Seite!