X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

FRAU.MACHT.FILM 2019

Sendung am 03.12.2019 13:00 bis 14:00
F U K P

Feature/Magazin

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert:
FRAU.MACHT.FILM 2019

Linz, vom 13. bis 15. November 2019 fand bereits zum 6. mal die Frauenfilmreihe „Frau. Macht. Film“ im Programm-Kino Moviemento, statt.

„Eine Gesellschaft, die kein Interesse hat an den Geschichten, die ihre Frauen zu erzählen haben, verarmt, und ihr Bild von sich selbst ist verzerrt“, sagte die deutsche Regisseurin Jutta Brückner einmal. Frauen und ihre Erzählungen in der männerdominierten Filmbranche sichtbar machen, das will die Kooperation des Frauenbüros der Stadt Linz und des Moviemento. Denn Filme spiegeln nicht nur die Gesellschaft wider, in der sie entstehen, sie schaffen mit ihren Bildern auch einen veränderten Blick auf unsere Welt – genau wie die ausgewählten Filme der jährlichen FrauenfilmTage“ – so im Einladungstext !

Den Auftakt zur FrauenFilmReihe machte eine Podiumsdiskussion, mit Fragen im Visier, wie: „Frauenfilm: Was soll das sein?“ … Gibt es das, den „Frauenfilm“? … Welche Filme von und über Frauen haben uns geprägt? … Was ändert sich, wenn man mehr davon ansieht? … Was waren „guilty pleasures“ und warum? … Was Erweckerlebnisse? Oder gar beides? … Wie wurde und wird mit Filmen von Frauen umgegangen? … Was sind Lücken im gängigen Filmkanon – und wer definiert diesen überhaupt?

Die Podiumsdiskutantinnen waren:
Christa Auderlitzky – Gründerin und Geschäftsführerin filmdelights World Sales & Verleih
Beatrice Behn – Kulturjournalistin, Filmwissenschaftlerin, Filmkritikerin, Filmemacherin
Djamila Grandits – Kuratorin, Teil von CineCollective
Leni Gruber – Autorin, Regisseurin, Studentin Filmakademie Wien

Moderation: Julia Pühringer | Journalistin und Filmkritikerin

Eine Sendung von Helga Schager

——————————————————————-
Frau.Macht.Film 2019 – Programm
https://www.linz.at/frauen/filmtage.php

Das feministische Magazin mit queerem Biss

X_XY steht als Synonym für Varianz. Wir sprechen von Geschlechtsidentitäten, die der Biologie nicht entsprechen müssen. Geschlecht bewegt sich auf einem Kontinuum, das heißt, wir wagen den Versuch, uns von binären Geschlechternormen zu lösen und streben nach Erlösung!

Gelöst ist noch lange nicht alles, ungelöst ist vieles und manches braucht keine Lösung sondern Respekt und Akzeptanz.
Wir finden das (un)erhört! und bringen das zu Gehör!

„Wenn sich herausstellt, dass die Grundprämisse feministischer Politik nicht mehr in einem stabilen Begriff der Geschlechtsidentität liegt, dann ist vielleicht eine neue Form feministischer Politik zu wünschen, die den Verdinglichungen von Geschlechtsidentität und Identität entgegentritt: eine Politik, die veränderlichen Konstruktionen von Identität als methodische und normative Voraussetzung begreift, wenn nicht gar als politisches Ziel anstrebt.“ (Butler, Judith, 1991)

Ohne unsere feministischen Grundhaltungen verlassen zu wollen, denken wir, es ist an der Zeit, einen erweiterten Blick auf Geschlecht und Identitäten, auf Auswirkungen der sich rasant verändernden politischen Landschaft aus „feministischer Sicht“ zu werfen und diese in unsere praktische und theoretische Radioarbeit zu integrieren und zu aktualisieren.

Wir wünschen uns nicht eine neue Form von feministischer Politik – Wir machen sie!

„X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!“ nutzt die freien Medien, um Themen in die Öffentlichkeit zu bringen, die von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern vernachlässigt werden.

Thematische Vielfalt ist Programm! Breit gestreut reicht diese von Gesellschafts- / Entwicklungs- und Migrationspolitik, Alltagsleben von Frauen* Inter* und Trans*Menschen über Hörspiele bis zu experimentellen Radiosendungen (Radio als Kunstform).

 

 

Helga Schager
Michaela Schoissengeier
Email: programmrat@helsinki.at

Programm derzeit
17:00  

pussy*whipped

18:00

Radio Stimme

Lasst uns froh und kritisch sein – Ideen zum bewussten Weihnachtseinkauf

19:00  

Szenenwechsel

20:00  

OHRENWÄRMER: TRACKS

Programmhinweise
    07.12. 21:00 - 22:00

Indie Pop

Indie Christmas Songs Part 1
[weiter]

    08.12. 14:00 - 14:30

Gerüchteküche

GerÜchtekÜche 31 - Severin Gröbner
[weiter]

    08.12. 14:30 - 15:00

Canapé

Canapé 31 - Abschied von den Dornrosen Teil II
[weiter]

    09.12. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

75. Sendung: Ein-Personen-Hörspiel "Der Rebell Michael Kohlhaas" nach Heinrich von Kleist
[weiter]

    09.12. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 474
[weiter]

    09.12. 11:00 - 12:00

c/o

„Schwieriges Erbe“ – Orte der Erinnerungspolitik: Braunau, Predappio und Bruck an der Mur. [Zeitgeschichte im Radio]
[weiter]

    09.12. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Queer-Feministisches Brasilien: Das politische Erbe von Marielle Franco
[weiter]

    09.12. 15:00 - 17:00

Jackolope - Bearfish and Country-Music

Gewalt an Frauen im "Wilden Westen"
[weiter]

    09.12. 17:00 - 18:00

VON UNTEN im Gespräch

Drogenpolitik in Europa
[weiter]

    09.12. 19:00 - 19:30

Economic Update

Competition and Monopoly in Capitalism
[weiter]

    09.12. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Der Vielschreiber. Portrait Egyd Gstättner
[weiter]

    09.12. 21:00 - 22:00

Tonspur

Whd. Tonspur Spezial mit Black Sea Dahu / Musik u.a. von Voodoo Jürgens, Adam Green, Junius Paul and many more ...
[weiter]

    09.12. 23:00 - 00:00

Karmacoma by Night

Xmas special
[weiter]

    10.12. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: Drogenpolitik in Europa
[weiter]

    10.12. 09:30 - 10:00

morgen

Graz Linien - 7 Jahre Stromverschwendung (Wdh.)
[weiter]

    10.12. 12:00 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: Drogenpolitik in Europa
[weiter]

    10.12. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Umagaunan mit Kaya EXTENDED
[weiter]

    10.12. 14:00 - 15:00

Probebühne

Umagaunan mit Kaya EXTENDED (Wiederholung)
[weiter]

    10.12. 15:00 - 16:00

Radio DARC

#251 Saar - Lor - Lux
[weiter]

    10.12. 18:00 - 19:00

7 shades of Grauko

Die Drei!
[weiter]

Aktuelle Kommentare