onda-info

onda-info 468

Sendetermin 20.09.2019 12:30 bis 13:00
U P S de es
Nachrichten/Info

Hallo und willkommen zum onda-info 468.

Zurück von Kurzurlauben und Festivalbesuchen haben wir uns im Studio zusammen gefunden und das neue onda-info für Euch gebaut.

An Stelle unseres Nachrichtenblocks kommt diesmal einen Nachruf. Anfang September verstarb der mexikanische Maler und Bildhauer Francisco Toledo. Wir würdigen sein künstlerisches Schaffen und politisches Engagement.

Nicht nur in Brasilien geben Wähler*innen ihre Stimme den Faschisten. Auch bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg ist die rechtsradikale AfD zweitstärkste Partei geworden. Zum Glück gibt es aber auch Protest und Widerstand. Und onda war dabei. Ihr hört eine kleine Collage von der Unteilbar-Demo in Dresden.

Weiter geht es mit einem Interview, das unser Kollege Nils Brock Radio Dreyeckland gegeben hat. Er berichtetet über das Projekt Allendes Internationale und die anstehenden Ausstellungen. Weitere Infos zu Veranstaltungen im Rahmen des Projektes findet ihr unter internationalallende.org oder auf unserer eigenen Webseite: npla.de.

Auch zwei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben, das 2017 die Pazifikküste Mexikos heimgesucht hat, geht der Wiederaufbau nur schleppend voran. Viele Schulen konnten ihren Regelbetrieb noch nicht wieder aufnehmen. Doch es gibt Alternativen: Kommunale Oberstufen. Knut Hildebrandt hat mehrere der selbstverwalteten Schulen im Isthmus von Tehuantepec besucht. Zu diesem Beitrag gibt es auch eine Audio-Slideshow auf unserer Webseite.

Eine spannende halbe Stunde wünscht das onda-info-Team.

Information zur Sendereihe

onda-info
Lateinamerika-Magazin


onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica.

Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent_innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen.

Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer_innen, Erwerbslose und Nachwuchsjournalist_innen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor_innen selbst.

Mittlerweile senden etwa 40 Freie Radios im deutschsprachigen Raum das alle zwei Wochen erscheinende onda-info. Zudem liefert onda viele Hintergrundbeiträge, die – so wie das onda-info – aus dem Internet geladen werden können – kostenfrei, versteht sich!

 

Nachrichtenpool Lateinamerika
Email: programmrat@helsinki.at
Website: https://www.npla.de/


Teile diese Seite!