dérive

Wohnen als soziale Grundversorgung. Das Rote Wien und seine Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft der Stadt. Vortrag von Gabu

Sendung am 18.02.2020 16:00 bis 16:30
U P

Feature/Magazin

»Alle Tage Wohnungsfrage« lautete der Titel des urbanize! Festivals 2019 in Wien. Der urbanize! Thementag »Ware Wohnen – Was hat uns bloß so ruiniert?« beschäftigte sich mit den Hintergründen der globalen Wohnungskrise und fragte nach Alternativen zur »Ware Wohnen« und nach Möglichkeiten zur Sicherung von »Wohnen als Gemeingut«.

Die Architektin, Stadtplanerin und Aktivistin Gabu Heindl beleuchtete in ihrem Vortrag »Wohnen als soziale Grundversorgung« die Errungenschaften der radikalen Wohnbaupolitik im Roten Wien, das 2019 sein 100. Jubiläum feierte. Ihre Analyse ruft dazu auf, die Geschichte kritisch weiter zu denken. Sie fragt nach den Potenzialen der gesellschaftspolitischen Errungenschaften im Roten Wien und nach ihrer Übersetzung und Weiterentwicklung für die Gegenwart und Zukunft der Stadt. Radio dérive bringt eine leicht gekürzte Fassung des Vortrags von Gabu Heindl, gehalten am 10. Oktober 2019 beim urbanize! Festival in Wien.

 

Gabu Heindl ist Architektin, Stadtplanerin und Aktivistin in Wien. Sie unterrichtet Diploma Unit an der AA London und ist seit 2018 Visiting Professor an der Sheffield University. Seit 2007 Architekturbüro GABU Heindl Architektur mit Schwerpunkt auf öffentliches Bauen, leistbares Wohnen, öffentlichen Raum und kollaborative Bauvorhaben. Doktorat der Philosophie zu radikaldemokratischen Aspekten von Architektur und Stadtplanung. Zahlreiche Publikationen, aktuell Co-Herausgeberin von Building Critique. Architecture and its Discontents (Spector Books). Interdisziplinären Vortrags- und Diskussionstätigkeit. 2013-2017 Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Architektur. Aktuelle Forschungsschwerpunkte fokussieren auf Geschichtspolitik, solidarischen Wohnbau und Gerechtigkeit als Planungsparameter. Website Gabu Heindl

Moderation und Sendungsverantwortung: Elke Rauth

Sendungsgestaltung: Greta Egle, Elke Rauth

Aufnahme: Mushtaq F. Kani

Signation: Bernhard Gal

Musik:Mieter Song. Die Conrads: Brecht die Macht der Monopole. pläne, 1974

Erstausstrahlung: Dienstag, 4. Februar 2020, 17:30 auf Radio Orange 94.0 (Wien)

Sendung unbeschränkt nachhören: dérive CBA-Radioarchiv

Sendung abonnieren: Podcast

Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at , dérive auf facebook

 

Radio für Stadtforschung

Der Verein dérive ist in Wien beheimatet und von jeglichen Institutionen unabhängig. Die Mitglieder der Redaktion von dérive – Radio für Stadtforschung arbeiten ehrenamtlich.

Die Stadt als Lebensraum nimmt weltweit eine immer bedeutendere Stellung ein. Seit einigen Jahren lebt erstmals die Mehrheit der Menschen in Städten. Der Stadtraum ist ein Ort der Verdichtung und deshalb der Platz, an dem sich gesellschaftspolitische Entwicklungen am deutlichsten und schnellsten zeigen. dérive – Radio für Stadtforschung bringt ausgehend von einem multiperspektivischen und interdisziplinären Ansatz Beiträge, die diesem Umstand Rechnung tragen und analysiert Aspekte dieser Entwicklung. Dabei geht es einerseits darum, einen genauen Blick auf diese oft ebenso spannenden wie problematischen Entwicklungen zu werfen, andererseits aber auch darum zu zeigen, wie lustvoll, bereichernd und anregend es sein kann, sich für den Lebensraum Stadt zu engagieren.

 

Email: radio@derive.at
Website: http://www.derive.at/

Programm derzeit
15:00  

Jeux on Air

16:00

Frequently Asked Questions

Eine Telefonkette gegen Einsamkeit und Ausgrenzung.

17:00  

#Stimmlagen

17:30  

Singing Birds

Programmhinweise
    02.04. 17:00 - 17:30

#Stimmlagen

#Stimmlagen: Was ist Krise? / Be My Eyes / Corona mit Humor
[weiter]

    02.04. 19:00 - 20:00

c/o

Johanna Muckenhuber zur Sozialen Arbeit in Zeiten der Corona Krise (c/o frequently asked questions)
[weiter]

    02.04. 22:00 - 23:00

Radio Lax

Das Novarock: Gruß aus einer Parallelwelt
[weiter]

    03.04. 07:30 - 08:00

#Stimmlagen

WH: #Stimmlagen: Was ist Krise? / Be My Eyes / Corona mit Humor
[weiter]

    03.04. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Tiertransporte in der Corona-Krise: Wartezeiten an den Grenzen
[weiter]

    03.04. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #10: Suppenküche
[weiter]

    03.04. 12:05 - 12:35

#Stimmlagen

WH: #Stimmlagen: Was ist Krise? / Be My Eyes / Corona mit Humor
[weiter]

    03.04. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 772: Barangaroo by Sebastian Sequoiah-Grayson (Diffusion FM 91.9)
[weiter]

    03.04. 15:00 - 16:00

Blind Date

"Relax and laugh" - dem Alltag für kurz entfliehen
[weiter]

    03.04. 17:30 - 18:00

morgen

Muruferreinigung 2018 (Wdh.)
[weiter]

    03.04. 20:00 - 21:00

Klangmanifeste 2020: RadioIronieOrchester

Klangkunst an der Schnittstelle von Medienkunst, bildender Kunst und Technologie
[weiter]

    03.04. 21:00 - 22:00

Literare e Musica

Jando: "Im Himmel gibt es einen Bahnhof"
[weiter]

    04.04. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait der Sängerin Anja Obermayer
[weiter]

    04.04. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #10: Suppenküche
[weiter]

    04.04. 18:00 - 19:00

Leben am Limit

Grazil FM am Limit / Cle Pecher zu Gast (WH EP4)
[weiter]

    04.04. 22:00 - 01:30

Club Station

Techno vs. 90s Rave vs. Hard Trance
[weiter]

    05.04. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #10: Suppenküche
[weiter]

    05.04. 17:00 - 18:00

Crossing Borders

Wo die Mur die Grenze ist – Kjer je Mura meja
[weiter]

    05.04. 18:00 - 19:00

Gen Z | Nach Y kommt Z

Best of 2010er Musik (WH EP13)
[weiter]

    06.04. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines (broadcast affiliate version) - April 1, 2020
[weiter]

Aktuelle Kommentare