X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

im Fokus „Hörspiele“ – Female getränkt

Sendung am 14.07.2020 13:00 bis 14:00
F U K P

Feature/Magazin

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert:

im Fokus „Hörspiele“ – Female getränkt

Begleiten Sie uns zu einer Hörspiele-Radiostunde !
Von der Idee, Konzeption, Autorinnenschaft, Stimmen bis hin zur fertigen Produktion, durch und durch female getränkt!

Unsere Ehrengästin ist Sarah Estermann / Autorin mit Ihrem Hörspiel:
Interview Nr. 173 | 6 min

Mitwirkende: Sprecherin A: Judith Richter | Sprecherin B: Lisa Fuchs | Technik: Elwin Ebmer | Text und Produktion: Sarah Estermann.

Statement der Autorin: „Das Kurzhörspiel Interview Nr. 173 entstand anlässlich des „Tages gegen Gewalt an Frauen“. Nach einer Diskussion mit StudienkollegInnen schien sich eine Erkenntnis immer stärker herauszukristallisieren: Die Frage ist nicht, ob jemand mit Gewalt konfrontiert wird oder nicht, sonder lediglich wie, auf welche Weise. Denn Gewalt ist omnipräsent, ist ein Teil unserer Lebenswirklichkeit, da sie, so scheint es zumindest, auch ein integraler Bestandteil der menschlichen Natur ist. Sie hat zu viele Erscheinungsformen, um immer sofort erkennbar zu sein. Aufgabe der Gesellschaft und auch der Medien ist es, wachsam zu sein, aufmerksam zu machen, um Gewalt so weit als möglich zu verhindern“

Kurzvita: Sarah Estermann (*1982) wuchs in Österreich und Südspanien auf. Sie studierte Germanistik, Medienkultur- und Kunsttheorien und Lehramt. Schon früh begann sie mit dem Schreiben von Fantasy- und Krimigeschichten, entdeckte dann ihre Leidenschaft für Drama und Drehbuch und wurde schließlich in der Kategorie Drehbuch für den Salzburger spec_script_Award nominiert. Von 2010 bis 2017 arbeitete sie als Kunstkritikerin für die Oberösterreichischen Nachrichten. Sie schrieb für die Flamencofachzeitschrift Anda und brachte 2020 das Jahrbuch für spanische Kultur Flamenco divino heraus. Aktuell arbeitet sie als Lehrerin, als Redakteurin für ein österreichisches Lifestylemagazin und als freie Autorin in Wien und Steyr.
……………………………………………..
2)
Enterhaken in Stirnlappen“ – ein Hörstück von Nadja Bucher
Produktion: Michaela Schoissengeier | 25 min

Stimmen: Antonia: Nadja Bucher …. Piratin Ursula: Veronika Anna Moser …. Piratinnen: Margot Forster, Teresa Gsöllhofer, Veronika Anna Moser, Michaela Schoissengeier

Inhalt: Antonia ist freie Radiomacherin und geplagt von schwerem Selbstzweifel. Eines schönen Tages hört sie bei der Arbeit Stimmen – Oh, dass auch noch! ein untrügliches Zeichen des Wahnsinns. Eindringliche Stimmen wollen sie von ihrem Leiden erlösen. Antonia ist ein „hartnäckiger Fall“, da muss Piratinchefin Ursula ans Werk. Ob es ihr gelingt Antonia ihren Selbstzweifel zu kapern?

Nominierung beim beim 12. Internationalen Hörspielwettbewerb in Leipzig 2014.
……………………………………………..
3)
“Vom Verschnitt zum Primärschnitt”
Sammlerin/Gestalterin/Cutterin: Helga Schager | 8:20 min.

„Jahrelang gesammeltes Audiomaterial wird in Helga Schager`s „Vom Verschnitt zum Primärschnitt“ zu einem satirischen Hörspiel zusammengefügt. Mit Witz, Kreativität und exakter Schnitttechnik, die Helga Schager schon zu ihrem eigenen Markenzeichen erhoben hat, führt sie uns, ohne großen technischen Schnickschnack durch ihren Radioalltag. Stimmen, Geräusche und Bilder kommen und gehen und am Schluss nach dem kurzweiligen Spaziergang werden wir mit einer „A-Symphonie“ belohnt.“

Ausgezeichnet wurde dieses Hörspiel beim Ö1-Kurzhörspiel-Wettbewerbs „Track 5“, 2013 und 2012 beim 1. Hörspielpreis für Frauen (2.Platz) – Ausschreibung Literaturmagazin Summerau, 96.
……………………………………………..

Konzeption / Gestaltung: Helga Schager

 

Das feministische Magazin mit queerem Biss

X_XY steht als Synonym für Varianz. Wir sprechen von Geschlechtsidentitäten, die der Biologie nicht entsprechen müssen. Geschlecht bewegt sich auf einem Kontinuum, das heißt, wir wagen den Versuch, uns von binären Geschlechternormen zu lösen und streben nach Erlösung!

Gelöst ist noch lange nicht alles, ungelöst ist vieles und manches braucht keine Lösung sondern Respekt und Akzeptanz.
Wir finden das (un)erhört! und bringen das zu Gehör!

„Wenn sich herausstellt, dass die Grundprämisse feministischer Politik nicht mehr in einem stabilen Begriff der Geschlechtsidentität liegt, dann ist vielleicht eine neue Form feministischer Politik zu wünschen, die den Verdinglichungen von Geschlechtsidentität und Identität entgegentritt: eine Politik, die veränderlichen Konstruktionen von Identität als methodische und normative Voraussetzung begreift, wenn nicht gar als politisches Ziel anstrebt.“ (Butler, Judith, 1991)

Ohne unsere feministischen Grundhaltungen verlassen zu wollen, denken wir, es ist an der Zeit, einen erweiterten Blick auf Geschlecht und Identitäten, auf Auswirkungen der sich rasant verändernden politischen Landschaft aus „feministischer Sicht“ zu werfen und diese in unsere praktische und theoretische Radioarbeit zu integrieren und zu aktualisieren.

Wir wünschen uns nicht eine neue Form von feministischer Politik – Wir machen sie!

„X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!“ nutzt die freien Medien, um Themen in die Öffentlichkeit zu bringen, die von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern vernachlässigt werden.

Thematische Vielfalt ist Programm! Breit gestreut reicht diese von Gesellschafts- / Entwicklungs- und Migrationspolitik, Alltagsleben von Frauen* Inter* und Trans*Menschen über Hörspiele bis zu experimentellen Radiosendungen (Radio als Kunstform).

 

 

Helga Schager
Michaela Schoissengeier
Email: programmrat@helsinki.at

Programm derzeit
03:00  

Musikpool

08:00

Werkskantine

Kommentare zum Tagesgeschehen, sowie Literatur des 20 Jh.

10:00  

Jazz-News

11:00  

Das rote Mikro

Programmhinweise
    15.08. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Verbindet Lyrik mit Gesellschaftskritik: Uroš Prah
[weiter]

    15.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    15.08. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Climate Dance
[weiter]

    16.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    17.08. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

3. Sendung vom 29.4.2014 Thema: „Frühling“
[weiter]

    17.08. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 492
[weiter]

    17.08. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Wiener Künstlerinnen und Covid-19
[weiter]

    17.08. 15:00 - 17:00

Jackolope - Bearfish and Country-Music

Kitty Wells
[weiter]

    17.08. 17:00 - 18:00

VON UNTEN im Gespräch

Der Pflege- und Gesundheitssektor in der Krise
[weiter]

    17.08. 19:00 - 19:30

Economic Update

Capitalism's Definition is not Innocent
[weiter]

    17.08. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Katharina Pressl und ihr Roman "Andere Sorgen"
[weiter]

    17.08. 23:00 - 00:00

Karmacoma by Night

Project:Mooncircle
[weiter]

    18.08. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: Der Pflege- und Gesundheitssektor in der Krise
[weiter]

    18.08. 12:05 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: Der Pflege- und Gesundheitssektor in der Krise
[weiter]

    18.08. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Black Feminism – Schwarze Feminismen
[weiter]

    18.08. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

Unterricht mit Covid19 – Was es bedeutet jetzt Lehrer/Lehrerin zu sein (Wiederholung der Sendung vom 13.04.2020)
[weiter]

    19.08. 10:00 - 11:00

HELGA MARIA lang - life line...

Wh.: Heldinnen (Sendung vom 6. März 2019)
[weiter]

    19.08. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

"Radioarbeit ist sehr sozialisierend"
[weiter]

    19.08. 17:00 - 17:30

VON UNTEN

Impfgegner*innen u Rechtsextreme gegen Corona | Rassistische Polizeigewalt USA u Europa | Gentrifizierung Grazer Augarten
[weiter]

    19.08. 18:00 - 20:00

Das offene Wort

Musikmix mit Beträgen aus Vorarlberg
[weiter]

Aktuelle Kommentare