Programmhinweise

P

Podcasts!
vom 03.03. 07:30-08:30

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"

Im Rahmen des Sendeschwerpunkts zum Internationalen Frauen*Kampftag am 8.März hört ihr heute #113 von Dissens Podcast zum Thema:

Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"


Männergewalt und Mord sind grausamer Alltag für Frauen*, sagen Susanne Hentschel und Jana Flörchinger von der Initiative "Keine mehr". Ein Gespräch über die Verharmlosung von Femiziden, also der Mord an Frauen* wegen ihres Geschlechts, und Strategien gegen sexualisierte Gewalt.

Gestaltung: Lukas Ondreka



Mehr Infos zum 8.März-Schwerpunkt von Radio Helsinki findet ihr hier.



HELGA MARIA lang - life line...
vom 03.03. 10:00-11:00

Wiederholung der Sendung vom 04.03.2020

Ihr hört eine Wiederholung der Sendung vom 04.03.2020.


 

L K S

Schulradio
vom 03.03. 11:00-12:00

Hörspiele im Lockdown & What Matters [Schüler*innen machen Radio]

Hörspiele im Lockdown

In Zusammenarbeit mit Radio Helsinki haben Schülerinnen und Schüler der Praxismittelschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark, aus dem Wahlpflichtfach Medien und Kommunikation, eigene, teils sehr gruselige Hörspiele gestaltet.

Nach einer Einführung in das Genre Hörspiel von Claudia Holzer (Radio Helsinki) und Manuel Krknjak (radioigel) überlegten sich die Schüler und Schülerinnen selbständig ihre eigenen Storys, nahmen zuerst Geräusche und dann ihre eigenen Stimmen auf.

Diese Methode fördert den kreativen Umgang mit Sprache , man lernt, sich auf das Hörverstehen zu konzentrieren, wie aussagekräftig Stimmen sind und wie man Stimmungen mit der eigenen Stimme beeinflussen kann.

WHAT MATTERS

Eine Schulradio-Sendung zum Thema 'Zivilcourage'
 
In dieser Schulradio-Sendung von RADIO HELSINKI interviewen Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Lassnitzhöhe den Straßenzeitungsverkäufer Anthony.
Sie haben sich diesen Interviewpartner passend zum Thema 'Zivilcourage' ausgesucht, weil Anthony Dank seiner Einstellung einem Menschen das Leben gerettet hat. In dem bewegenden Interview erfahrt ihr, was Anthony geschehen ist, warum er es wichtig findet, sich gegenseitig zu helfen und warum er sich eine Geselllschaft ohne Fairness nicht vorstellen kann. Die Sendung ist englischsprachig.
 
Pädagogische Begleitung und Konzeption: Eva Scheiblhofer-Schroll
Koordination und technische Beratung: Walther Moser
Projektleitung und Schnitt: Nora Skrabania
 

P

Podcasts!
vom 03.03. 12:00-13:00

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"

Im Rahmen des Sendeschwerpunkts zum Internationalen Frauen*Kampftag am 8.März hört ihr heute #113 von Dissens Podcast zum Thema:

Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"


Männergewalt und Mord sind grausamer Alltag für Frauen*, sagen Susanne Hentschel und Jana Flörchinger von der Initiative "Keine mehr". Ein Gespräch über die Verharmlosung von Femiziden, also der Mord an Frauen* wegen ihres Geschlechts, und Strategien gegen sexualisierte Gewalt.

Gestaltung: Lukas Ondreka



Mehr Infos zum 8.März-Schwerpunkt von Radio Helsinki findet ihr hier.



F W

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021
vom 03.03. 13:00-14:00

Menstruation – geniales Blut

Menstruation einmal ganz anders betrachtet – als der revolutionäre Evolutionssprung in der Menschwerdung! Menstruation ist Evolution, ist Kultur!

Sendungsgestaltung: Kathryn Hoffmann
Eine Wiederholung einer Sendung vom Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2010.

 


N

ZURUECKNACHVORNE
vom 03.03. 15:00-16:00

TRANSITION GRAZ - David Steinwender zu Gast im Studio

 
 
 
TRANSITION GRAZ - David Steinwender zu Gast im Studio
Diesmal ist David Steinwender, der Gründer des Vereins TRANSITION GRAZ, zu Gast im Studio. David Steinwender engagiert sich in etlichen Initiativen, welche für Nachhaltigkeit und Gemeinwohlökonomie stehen. Wir werden in dieser Folge vor allem über die Rolle der 'Transition Towns' in der Nachhaltigkeitsdebatte sprechen und welche Bedeutung sie in der Vergangenheit hatten, aktuell haben und zukünftig haben werden. 
 
Mehr Informationen:
 
https://transition.at/
https://transitiongraz.org/
https://steiermark.gemeinsam.jetzt/initiative/22
 
 
M P S

Frequently Asked Questions
vom 03.03. 16:00-16:30

Virenregime: "Corona im Nahen Osten" von Thomas Schmidinger

Virenregime – eine Radio- und Podcast-Reihe in Kooperation mit bahoe books

In dieser Ausgabe der Sendereihe Virenregime: "Krise in der Krise: Corona im Nahen Osten" von Thomas Schmidinger, Teil 1 (Irak, Syrien, Libanon) gelesen von Lale Rodgarkia-Dara.

In der Sendung sind elektroakustische Beiträge des Radio-Ironie-Orchester von Radio Helsinki zu hören, die speziell für diese Sendereihe konzipiert und produziert wurden. Die Auszüge in dieser Sendung stammen aus dem Mitschnitt eines Onlinekonzerts am 18.12.2020, in der Besetzung: Jadi Carboni, Lale Rodgarkia-Dara, Nicole Sabella, Cosima Hubner, Christopher Williams und Mohadese Siasar.


Infos zum Sendeschwerpunkt Frequently Asked Questions liest „Virenregime“

Mit einem Experiment reagieren Radio Helsinki und bahoe books auf abgesagte Buchmessen und komplexe Pandemie-Fragen. Im Rahmen von „Frequently Asked Questions– das Corona-Update aus dem Freien Radio“ wird das soeben neu erschienene Buch „Virenregime – Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analysen, Anregungen“ herausgegeben von Thomas Schmidinger und Josef Weidenholzer on air gelesen und erscheint danach als Podcast-Reihe.
Den Beginn machte ein Sendeschwerpunkt zwischen 16.12.2020 und 8.1.2021, ab 13.1. geht wöchentlich jeweils ein weiterer Beitrag aus dem Sammelband online und on air.

Ein Sammelband über die von der Covid-19-Pandemie ausgelöste weltweite Krise und ihre unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen. Dieses Buch stellt eine Zwischenbilanz aus progressiver und internationaler Perspektive dar: Was bedeutet diese Krise für Arbeitende, für SchülerInnen, Frauen oder Pflegekräfte? Welche sozialen Gegensätze verschärfen sich und wer wird für die Krise zahlen? Was sagt die Krise über unsere Gesundheits- und Sozialsysteme aus? Wo sind Rechtsstaat und Demokratie gefährdet und wo bietet die Krise auch eine Chance für Demokratisierung und ein neues Nachdenken über ökologische und soziale Fragen?


 

Die nächsten Sendetermine im Überblick

Mittwoch, 10.03., 16:00
Thomas Schmidinger – Krise in der Krise: Corona im nahen Osten - Teil 2 (Israel, Palästina, Jordanien, Kuwait)
(gelesen von Nicole Sabella)
 
Mittwoch, 17.03., 16:00
Rami Ali – Coronakrise am Nil

(gelesen von Thomas Maitz)
 

 Folgende weitere Beiträge finden Sie im Archiv:

  • Thomas Schmidinger und Josef Weidenholzer, die Herausgeber des Sammelbandes Virenregime, im Gespräch mit Lale Rodgarkia-Dara
  • Isolde Charim: Was uns rettet, sind die Restposten des alten Sozialstaats
    mit eigens komponierten Musikstücken aus dem Radio-Ironie-Orchester vom Duo Adina Camhy und Nicole Sabella
    (gelesen von Lale Rodgarkia-Dara)
  • Wolf Dieter Vogel: Corona in Mexiko
    (gelesen von Nikita Weill)
  • Alicia Allgäuer und Mary Kreutzer: Wie im Krieg. Auswirkungen auf Migrant*innen und Geflüchtete in Österreich – Teil 1
    (gelesen von den Autorinnen)
  • Alicia Allgäuer und Mary Kreutzer: Wie im Krieg. Auswirkungen auf Migrant*innen und Geflüchtete in Österreich – Teil 2
    (gelesen von den Autorinnen)
  • Ulrich Brand – Auf dem Weg in einen Corona-Kapitalismus?
    (gelesen von Nikita Weill)
  • Karl Pfeifer: Ungarns Ministerpräsident Orbán als Corona-Profiteur – Teil 1
    (gelesen von Dario Luisi)
  • Karl Pfeifer: Ungarns Ministerpräsident Orbán als Corona-Profiteur – Teil 2
    (gelesen von Dario Luisi)
  • Andreas Novy | Carlos R. Winckler: Covid-19 in Brasilien – Teil 1
    (gelesen von Luzia)
  • Andreas Novy | Carlos R. Winckler: Covid-19 in Brasilien – Teil 2
    (gelesen von Luzia) und
    Gregor Wakounig: Corona in Japan
    (gelesen vom Autor)
  • Jutta Sommerbauer – Der Kreml und die Coronakrise
    (gelesen von Simona Ďurišová und Erna Karabegovic)
  • Alfred Noll – Das Parlament im Verordnungsstaat – eine verschwindende Größe
    (gelesen von Justin Winkler)
  • Fabiana Ellmerer – Corona als Lupe der Bildungsungleichheit
    (gelesen von der Autorin)
  • Heiko Khoo und Elisabeth Schimpfössl – Corona im Brexitland
    (gelesen von Valerie Quade)
  • Nina Carlsson - Die "lockere" schwedische Strategie
    (gelesen von der Autorin)
  • Meropi Tzanetakis - "Corona und Big Data"
    (gelesen von Nicole Friesenbichler)
  • Heide Hammer - "Körperlose Kommunikation in der universitären Lehre"
    (gelesen von Simona Ďurišová)


U P

Anarchistisches Radio
vom 03.03. 22:00-23:00

Internalisierte Misogynie, Männlichkeit als Norm & Felicia Ewert über Trans. Frau. Sein.

Für diese Sendung haben wir uns mit internalisierter Misogynie und „Männlichkeit“ als Norm auseinandergesetzt. Und weil ja besonders in feministischen Szenen, also auch in der linken Szene, Geschlechterrollen abgelehnt werden, kommts auch da vor, dass Femininität kritisiert und abgewertet wird. Außerdem besprechen wir, was das Ganze mit LGBTIQ*Feindlichkeit, Trans*feindlichkeit und Transmisogynie zu tun hat. Dazu gibts einen Ausschnitt von einer Lesung von Felicia Ewert über ihr Buch „Trans. Frau. Sein.“



F U P

Women on Air present: Globale Dialoge
vom 04.03. 08:00-09:00

Lebensgespräch mit Ulrike Lunacek

Am 20 Jänner 2021 führte Dr. Jean-Marie Krier ein 90-minütiges Gespräch mit Ulrike Lunacek im Rahmen der Lebensgespräche. Bei den Lebensgesprächen werden Personen eingeladen, die die österreichische Entwicklungspolitik die letzten 30 Jahre maßgeblich mitgeprägt haben. Ulrike Lunacek, Politikerin der Grünen und langjährige Obfrau der Frauen*solidarität, ist ihren wichtigsten Themen wie Außen- und Entwicklungspolitik sowie Frauengleichstellung / Genderpolitik über die vielen Jahre hinweg treugeblieben und hat dabei Höhen und Tiefen erlebt.

Im Lebensgespräch lässt sie uns an einigen Stationen ihres lebenslangen Engagements teilhaben: vom Innsbrucker Frauenhaus über die Frauen*solidarität und den Südwind-Verein zu ihrem Engagement auf der politischen Bühne, dass sie bis hin zur Funktion der Vizepräsidentin des Europaparlaments führen sollte.

Nach dem gekürzten Interview von Jean-Marie Krier hört ihr ein Interview von Jenny Olaya-Peickner mit Ulrike Lunacek, dass sie ein paar Tage nach dem Lebensgespräch per Telefon geführt hat.

Viel Vergnügen bei der Reise durch Ulrike Lunaceks entwicklungspolitschem Leben.S

Sendungsgestaltung: Jenny Olaya-Peickner & Claudia Dal-Bianco (Frauen*solidarität)

Webtipps: www.frauensolidaritaet.org // www.komment.at



c/o
vom 04.03. 19:00-20:00

The Second Redemption & the attack on the U.S. Capitol [c/o The Land - Scene on Radio]

This special re-broadcast of a Season 4 episode is in response to the attack on the U.S. Capitol by Trump supporters. A look at the right-wing counterrevolution in the face of expanding democracy in America: It started long before Donald Trump.

By host and producer John Biewen, with series collaborator Chenjerai Kumanyika. Interviews with Nancy MacLean, Wendy Brown, and Rhon Manigault-Bryant.

The series editor is Loretta Williams. Music by Algiers, John Erik Kaada, Eric Neveux, and Lucas Biewen. Music consulting and production help from Joe Augustine of Narrative Music.

Photo: British Prime Minister Margaret Thatcher and President Ronald Reagan at the White House, 1981. Photo courtesy of the Ronald Reagan Presidential Library and Museum.



F W

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021
vom 04.03. 20:00-21:00

Riot Grrrls, Punkrock, Sex, Gender

Riot Grrrls, Punkrock, Sex, Gender
aus der Sendereihe "Put a bullet thru the jukebox" vom März 2010.

Günther Polanz diskutiert mit Lisa Mittischek und Martin Winter über feministische Bewegungen in Pop- und Subkultur. Eine Sendung zum 8. März, dem Internationalen Frauentag, im Rahmen der Schwerpunktwoche auf Radio Helsinki.

 


U P

Tierrechtsradio
vom 05.03. 08:00-09:00

Ziel erreicht: Doch keine Volksabstimmung im Burgenland

Die Landesregierung wird das Gatterjagdverbot auch ohne Volksabstimmung wieder einsetzen.

Wie kam es zur Entscheidung die unter schwierigsten Umständen erkämpfte Möglichkeit zu einer Volksabstimmung über die Gatterjagd im Burgenland zurückzuziehen und wie ist das Ganze rechtlich zu sehen?
Aktivist:innen, die sich Monate lang für eine Volksabstimmung engagiert haben, reflektieren über die gegenwärtige Situation.

Mehr zum Thema unter: Burgenland: VGT zieht Volksabstimmung Gatterjagd zurück – Verbot versprochen

K P

Widewidewitt
vom 05.03. 11:00-12:00

La Gaia Terra

La Gaia Terra ist ein Ökodorf-Projekt in Italien.

Marlies, 50+, läßt ihr bürgerliches Leben weitwandernd zurück und findet in einer alten Ziegelfabrik Gemeinschaft, Kooperation und nebst Spass auch Sinn.

U K Ex

radio radia
vom 05.03. 14:30-15:00

Show 831: The Borderguard’s Path by Vírgilio Oliveira for Radio Zero

“The Borderguard’s path” was recorded in the Sumava forest between the Czech and German borders on the 2nd of January 2021. I set out to explore the sounds that can be heard inside some of the 1st and 2nd World War bunkers in the area, which are said to total around 2000 in number, most of them forgotten and still to be re-discovered.
After an hour walk through a snow covered path I managed to find and crawl into to one of these bunkers. It was a very damped and dark space, where the only source of light was a small shaft window. I had with me a couple of synthesisers (Gakken SX-150 and the DRC running on a tablet) which I placed inside two separate rooms and recorded short improvisations with them, along with some “ghosty” sounds coming from the inside of the bunker’s rusty pipes. Two microphones were placed not far from each other in another corner of the space.
This audio piece was quite a personal experience in self-isolation and overcoming an unavoidable fear of being alone in a dark unknown space. I will never forget the exhilarating feeling of crawling back out, from the darkness into the light. For further information, check: https://sirr-ecords.bandcamp.com

Virgilio Oliveira /2021


 

Ö S R

Blind Date
vom 05.03. 15:00-16:00

Frauen und die österreichische Popmusik

Österreichische Popularmusik - jeder kennt sie - ebenso die Strömung und Bezeichnung Austropop, gegen die sich gemeinhin einige Künstler, denen dieser Stempel aufgedrückt wird, ab und an auch wehren. Zu Beginn war die österreichische Popularmusik - abgesehen von Ausnahmen wie Marianne Mendt, Maria Bill, Goldie Enns, Stefanie Werger oder dem heutigen österreichischen Aushängeschild Christina Stürmer - eine eher männer-dominierte Strömung. Aber ist dem wirklich so?

Mit unserem heutigen Studiogast Magdalena Fürnkranz spüren Lilly Jagl und ich - anlässlich des Weltfrauentags am 8. März - in dieser Ausgabe den Frauen innerhalb der österreichischen Popularmusik nach: Wie viele gab es wirklich? Und wie viele wurden wirklich berühmt? Und wie ausgeprägt ist das PHänomen weiblicher Acts in der österreichischen Pop-&-Rock-Szene heute?

K

Literare e Musica
vom 05.03. 20:00-21:00

Wiederholung der Sendung vom 05.04.2019

Ihr hört eine Wiederholung der Sendung vom 05.04.2019: In dieser Sendung lese ich aus dem Buch "Campo Santo Teutonico und die Götter des Hradschin" von Tanja Shahidi und spiele Musik von Johannes Linstead.


 

 

K

Das rote Mikro
vom 06.03. 11:00-12:00

Carolina Schutti: "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"

Die Tiroler Autorin Carolina Schutti, geb. 1976, hat Sprachen und Musik studiert, mehrere Bücher mit Lyrik und Prosa veröffentlicht und Hörspiele geschrieben, die der ORF produziert hat. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2015 mit dem Literaturpreis der Europäischen Union für den Roman "Einmal muss ich über weiches Gras gelaufen sein". - Im Februar ist nun Carolina Schuttis jüngster Roman erschienen, Der Himmel ist ein kleiner Kreis, ein schmales Buch, dessen Sprache und Spannungsaufbau begeistern und das auf sparsame Weise mehr erzählt als mancher 600-Seiten-Wälzer.

  • In zwei von einander unabhängigen Erzählsträngen lernt man zwei junge Frauen in schwierigen Situationen kennen. Die namenlose Ich-Erzählerin lebt in einer psychiatrischen Anstalt, weil sie ihre Gefühlsausbrüche nicht unter Kontrolle hat; sie scheint sich dort, wo sie ist, zumindest sicher zu fühlen. Die zweite, Ina, ist auf unbekannte Weise in Sibirien gelandet, vielleicht ist sie vor Problemen davongelaufen. Sie will in der unwirtlichen Landschaft an einer Straße, die nur im Winter befahrbar ist, eine Raststation für LKW-Fahrer betreiben. Aber es ist Sommer und so lässt sie sich von einem Mann namens Boris dazu überreden, die Zeit bis zum Wintereinbruch eine verlassene Miene zu bewachen, bei guter Bezahlung, versichert der Mann.

Carolina Schutti liest zwei Ausschnitte aus dem Roman; sie erzählt von ihrem Schreiben im Allgemeinen und der Entstehungsgeschichte des jüngsten Romans.

 

 

U P

radio%attac
vom 06.03. 15:30-16:00

926. radio%attac – Sendung, 01. 03. 2021

„Mehr Demokratie Österreich“

… ist eine parteiunabhängige Initiative mit dem Ziel der Stärkung direkter Demokratie: „Von der Bevölkerung für die Bevölkerung“.

Am 22. Jänner veranstaltete die Initiative ein Webinar rund um die Frage „Wie radikal muss Demokratie sein?“. In diesem zweiten Teil der Sendung kommt Prof. Dr. Markus Pausch zu Wort, der Demokratie nicht nur als Staatsform, sondern auch als Lebensform versteht, und das Recht auf Revolte gegen Ungerechtigkeit als essentiellen Bestandteil der Demokratie betrachtet.

https://www.mehr-demokratie.at/

https://www.facebook.com/mehr.demokratie.oesterreich

 

Musik:

Konstantin Wecker – Sage Nein

Mono & Nikitaman – Stell dir vor

 

Redaktion: Veronika Ritter

E

Club Station
vom 06.03. 22:00-01:30

Techno vs. Freetekno vs. 90s Rave

LINE UP:

22:00 - 23:10 Uhr: Techno

23:10 - 00:20 Uhr: Freetekno

00:20 - 01:30 Uhr: 90s Rave

LIVE in the mix!

Playlisten zum Nachlesen:

https://www.facebook.com/pg/TomDJ87/photos

meine eigene Homepage zur Sendung:

https://www.zstrad.org/clubstation

K P

Radio RomaRespekt
vom 07.03. 11:00-12:00

Radio RomaRespekt #33 - Obdachlosigkeit und Migration

In der heutigen Folge von Radio RomaRespekt stellen wir Euch das Hörbuch "Zuhause bedeutet für mich eigentlich, ein Zuhause zu haben, ganz einfach" vor. Darin geben vier obdachlose Menschen Einblicke in ihr Leben auf der Straße, sie sprechen über den Beruf ohne Anerkennung: das Schnorren und Betteln.

Die Menschen gehören zur größten Minderheit Europas – den Rom*nja. Sie sprechen über die Unmöglichkeit des Lebens im Herkunftsland, über das Überwinden der vielen Kilometer in Europa und über ein Leben ohne Sicherheit. Sie sprechen über Elternschaft und Zuhause.


 

Die Erzählungen sind Geschichten der Gegenwart von Menschen, deren Zeugnisse rar sind. Entstanden sind sehr private und offene Erzählungen, die von der Kraft des Durchhaltens zeugen. Sie verlangen Respekt und gehen an die Nieren.

Programm derzeit
00:00  

Democracy Now!

01:00

Musik aus Österreich

Eine Auswahl der Musikredaktion

06:00  

on connaît la chanson

06:30  

Emigranti

Programmhinweise
    03.03. 07:30 - 08:30

Podcasts!

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"
[weiter]

    03.03. 10:00 - 11:00

HELGA MARIA lang - life line...

Wiederholung der Sendung vom 04.03.2020
[weiter]

    03.03. 11:00 - 12:00

Schulradio

Hörspiele im Lockdown & What Matters [Schüler*innen machen Radio]
[weiter]

    03.03. 12:00 - 13:00

Podcasts!

WH: Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig"
[weiter]

    03.03. 13:00 - 14:00

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021

Menstruation – geniales Blut
[weiter]

    03.03. 15:00 - 16:00

ZURUECKNACHVORNE

TRANSITION GRAZ - David Steinwender zu Gast im Studio
[weiter]

    03.03. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

Virenregime: "Corona im Nahen Osten" von Thomas Schmidinger
[weiter]

    03.03. 22:00 - 23:00

Anarchistisches Radio

Internalisierte Misogynie, Männlichkeit als Norm & Felicia Ewert über Trans. Frau. Sein.
[weiter]

    04.03. 08:00 - 09:00

Women on Air present: Globale Dialoge

Lebensgespräch mit Ulrike Lunacek
[weiter]

    04.03. 19:00 - 20:00

c/o

The Second Redemption & the attack on the U.S. Capitol [c/o The Land - Scene on Radio]
[weiter]

    04.03. 20:00 - 21:00

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauentag 2021

Riot Grrrls, Punkrock, Sex, Gender
[weiter]

    05.03. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Ziel erreicht: Doch keine Volksabstimmung im Burgenland
[weiter]

    05.03. 11:00 - 12:00

Widewidewitt

La Gaia Terra
[weiter]

    05.03. 14:30 - 15:00

radio radia

Show 831: The Borderguard’s Path by Vírgilio Oliveira for Radio Zero
[weiter]

    05.03. 15:00 - 16:00

Blind Date

Frauen und die österreichische Popmusik
[weiter]

    05.03. 20:00 - 21:00

Literare e Musica

Wiederholung der Sendung vom 05.04.2019
[weiter]

    06.03. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Carolina Schutti: "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"
[weiter]

    06.03. 15:30 - 16:00

radio%attac

926. radio%attac – Sendung, 01. 03. 2021
[weiter]

    06.03. 22:00 - 01:30

Club Station

Techno vs. Freetekno vs. 90s Rave
[weiter]

    07.03. 11:00 - 12:00

Radio RomaRespekt

Radio RomaRespekt #33 - Obdachlosigkeit und Migration
[weiter]

Aktuelle Kommentare