Generosity - Helsinki übersiedelt ins Kunsthaus Graz

Wann bis

Generosity Broadcasting House

Unsere moderne Gesellschaft erlebt unter dem Druck von Individualismus, neoliberaler Praxis, Informationstransfer und globalen Märkten eine tief greifende Neudefinition von Werten. Die Kunsthaus Ausstellung "Protections" im Rahmen des steirischen herbstes bietet eine Plattform dafür, elementare Fragen zu zeitgenössischen Kunst- und Wahrnehmungskonzepten zu überdenken - jenseits der Versprechungen eines erfolgreichen modernen Lebens.

As part of the Protections exhibition at the Kunsthaus Graz, now called Gutshaus Kranz, London based artists Neil Cummings and Marysia Lewandowska (chanceprojects.com) have developed a project exploring the theme of public generosity. Generosity is the root of culture and yet in an age characterized by relentless self-interest, why would you give to strangers?

Generosity can be, but is not necessarily, kind. That generosity can obligate its recipients -through debts that can never be cancelled- is well known; like charity. And yet altruism can coexist in the very same gesture. People do give endlessly, and generously, without any interest in a calculated return. Generosity is a powerful act of love, haunted by a dark threatening shadow.

The Generosity Broadcasting House project intends to engage art, and cultural production in general with the politics of generosity.

Radio Helsinki wurde als Radio Helsinki Gesamtprojekt eingeladen, für die Dauer des gesamten steirischen herbstes, 21.9-15.10. ins Gutshaus Kranz zu übersiedeln, und von dort untertags von 8:00-18:00, Do bis 20:00 live zu senden.
Alle Sendemacher sind am nächsten Freitag 15.9. ab 19:30 ins Radio zur Besprechung und Vorstellung eingeladen.

Inspiriert von der Free-Software-Bewegung, also der Entwicklung von Software, die die herkömmliche Praxis der Urheberschaft, des Eigentumsrechts und des Vertriebs in Frage stellt, untersuchen die Generosity Broadcasting House Workshops die Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die Kunst und auf das Kulturschaffen im Allgemeinen.

Die Generosity Broadcasting House Workshops untersuchen diesen Konflikt, indem sie die Public Domain eher bereichern als ausbeuten. Sie werden unsere Aufmerksamkeit auf die Frage lenken, ob Eigentumsrechte der Großzügigkeit förderlich sind oder ob die Großzügigkeit vor den Eigentumsrechten in Schutz genommen werden müsse. Die zeitgenössische kreative Praxis hat das Potenzial, das Verhältnis zwischen KünstlerIn und Publikum neu zu konfigurieren, und somit einen auf Frustration und Einschränkungen beruhenden kulturellen Austausch durch den der Zusammenarbeit und der Großzügigkeit ersetzen. Die Generosity Broadcasting House Workshops werden den Versuch unternehmen, in einer von unbarmherziger Privatisierung geprägten Zeit der öffentlichen Funktion der Großzügigkeit neues Leben einzuhauchen.

The Generosity Broadcasting House wurde von den Künstlern Neil Cummings und Marysia Lewandowska in Zusammenarbeit mit Radio Helsinki für Protections konzipiert und wird den Rahmen für eine Reihe von Veranstaltungen bieten, wie Open Content Film Culture, eine Open-Music-Archive-Nacht, und einen Skills-Sharing-Workshop.

navigation-projekte
Programm derzeit
23:45  

Musikpool

00:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2018-10-23 Tuesday

01:00  

Musik aus Österreich

06:00  

on connaît la chanson

Programmhinweise
    24.10. 07:30 - 08:30

FROzine

WH: FRO Lecture: Sibylle Hamann „Zur Lage des Journalismus“ (Teil 1), Sendung vom 18.10.2018
[weiter]

    24.10. 11:00 - 12:00

Der Staat

Zur (Un-)Tauglichkeit anarchistischer Staatskritik
[weiter]

    24.10. 12:00 - 13:00

FROzine

WH: FRO Lecture: Sibylle Hamann „Zur Lage des Journalismus“ (Teil 1), Sendung vom 18.10.2018
[weiter]

    24.10. 15:00 - 15:30

radio%attac

813. radio%attac – Sendung, 22. 10. 2018
[weiter]

    24.10. 19:00 - 20:00

Der Staat

WH: Zur (Un-)Tauglichkeit anarchistischer Staatskritik
[weiter]

    25.10. 09:00 - 10:00

Panoptikum Bildung

„Blackbox Bildungsdirektion“
[weiter]

    25.10. 10:00 - 11:00

7 shades of Grauko

Traumstädte - Stadtträume (Wdh.)
[weiter]

    25.10. 11:00 - 12:00

Der Staat

Eat the Poor. Zum Zusammenhang von workfare, Rassismus und Sozialchauvinismus
[weiter]

    25.10. 17:00 - 18:00

Der Staat

WH: Eat the Poor. Zum Zusammenhang von workfare, Rassismus und Sozialchauvinismus
[weiter]

    25.10. 19:00 - 20:00

c/o

Wir als junger Mensch wollten ja keinen Krieg haben.
[weiter]

    26.10. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Interview mit Grünem Wiener Landtagsabgeordneten Rüdiger Maresch
[weiter]

    26.10. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Interview mit Achim Bergmann (Trikont) (Wh.)
[weiter]

    26.10. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

grazERZÄHLT: über eine Kanufahrt mit Folgen
[weiter]

    26.10. 18:00 - 19:00

1h

Gedisi
[weiter]

    26.10. 19:00 - 20:00

Stimmlagen 2018: Wen schützt Europa wovor?

Sondersendung
[weiter]

    27.10. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Der ganze Tag ist Musik: das Duo Fortis
[weiter]

    27.10. 12:00 - 14:00

Memory Lane

riot not diet | redaktion_A plays Ultra-Red
[weiter]

    27.10. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Zu Wahlrecht und Staatsangehörigkeit in Österreich
[weiter]

    27.10. 19:00 - 20:00

Stimmlagen 2018: Wen schützt Europa wovor?

Sondersendung
[weiter]

    28.10. 19:00 - 20:00

Stimmlagen 2018: Wen schützt Europa wovor?

Sondersendung
[weiter]

Aktuelle Kommentare