waiting by doing

Wann bis

Im Arbeitsprozess der Studentinnen / Künstlerinnen (Institut für Künstlerische Gestaltung TU-Graz, 'Kunst und Öffentlichkeit', 'Interdisziplinäre Kunstprojekte') wurde der Frage nachgegangen, welchen Stellenwert und Raum 'Warten' in unserem öffentlichen und privaten Leben einnimmt.

Es werden u.a. Projekte für spezielle urbane Wartezonen und Orte gezeigt, persönlich erlebte und interpretierte Wartesituationen thematisiert oder solche, die ´Warten' in gesellschaftspolitischer Hinsicht bearbeiten, der Frage nachgehen, wie wird 'Warten' von Arbeitslosen erlebt?

In Zusammenarbeit mit Radio Helsinki wurden Stimmen der arbeitslosen Migrantinnen aufgenommen, ihr 'Warten auf Arbeit' wird in Form des Zählens in Sekundentakt in ihrer Muttersprache ausgedrückt. Das Zählen ohne absehbaren Ende der 6 Migrantinnen und 7 Migranten aus Nigeria, Gambia, Ghana , Kamerun, Sudan, Bosnien, Sri Lanka, Türkei, Dominikanischen Republik und Gabon sollen das hoffnungslose Warten in ganz persönlicher jedoch reduzierter Weise verdeutlichen.

Das Projekt 'Warten' findet im Rahmen der Ausstellung 'waiting by doing' statt. Die Ausstellung findet an zwei miteinander in Verbindung stehenden Locations statt. Zum einen werden mehrere temporäre Interventionen im öffentlichen Raum oder auf Radio Helsinki 92,6 MHz umgesetzt und zum anderen Installationen, Videoarbeiten, Konzepte in der ESC im Labor gezeigt.

Das Senden des Projektes 'Warten' beginnt am Montag, dem 20.1., läuft bis Samstag 25.1 einmal täglich auf Radio Helsinki, und wird bei der Ausstellungseröffnung in der Sendung 'lady music' erklärt. Die Sendung wird in der ESC live übertragen. Ab dem 26.1 läuft das Projekt noch eine Woche.

Ausstellung 'waiting by doing' (Institut für künstlerische Gestaltung, TU-Graz)

ESC im Labor
Jakoministr. 16, 8010 Graz
Eröffnung 25.1. 2003, 19:00
Offen vom 26.1. bis 16.2. 2003,
Dienstag bis Sonntag 14:00 bis 19:00

navigation-projekte
Programm derzeit
22:00  

raumfest

23:00

Der Staat

WH: Der bürgerliche Staat. Zehn Thesen zur historischen Konstitution einer spezifschen Form moderner Staatsgewalt

00:00  

Democracy Now!

01:00  

Musik aus Österreich

Programmhinweise
    24.10. 00:00 - 01:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2018-10-23 Tuesday
[weiter]

    24.10. 07:30 - 08:30

FROzine

WH: FRO Lecture: Sibylle Hamann „Zur Lage des Journalismus“ (Teil 1), Sendung vom 18.10.2018
[weiter]

    24.10. 11:00 - 12:00

Der Staat

Zur (Un-)Tauglichkeit anarchistischer Staatskritik
[weiter]

    24.10. 12:00 - 13:00

FROzine

WH: FRO Lecture: Sibylle Hamann „Zur Lage des Journalismus“ (Teil 1), Sendung vom 18.10.2018
[weiter]

    24.10. 15:00 - 15:30

radio%attac

813. radio%attac – Sendung, 22. 10. 2018
[weiter]

    24.10. 19:00 - 20:00

Der Staat

WH: Zur (Un-)Tauglichkeit anarchistischer Staatskritik
[weiter]

    25.10. 09:00 - 10:00

Panoptikum Bildung

„Blackbox Bildungsdirektion“
[weiter]

    25.10. 10:00 - 11:00

7 shades of Grauko

Traumstädte - Stadtträume (Wdh.)
[weiter]

    25.10. 11:00 - 12:00

Der Staat

Eat the Poor. Zum Zusammenhang von workfare, Rassismus und Sozialchauvinismus
[weiter]

    25.10. 17:00 - 18:00

Der Staat

WH: Eat the Poor. Zum Zusammenhang von workfare, Rassismus und Sozialchauvinismus
[weiter]

    25.10. 19:00 - 20:00

c/o

Wir als junger Mensch wollten ja keinen Krieg haben.
[weiter]

    26.10. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Interview mit Grünem Wiener Landtagsabgeordneten Rüdiger Maresch
[weiter]

    26.10. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Interview mit Achim Bergmann (Trikont) (Wh.)
[weiter]

    26.10. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

grazERZÄHLT: über eine Kanufahrt mit Folgen
[weiter]

    26.10. 18:00 - 19:00

1h

Gedisi
[weiter]

    26.10. 19:00 - 20:00

Stimmlagen 2018: Wen schützt Europa wovor?

Sondersendung
[weiter]

    27.10. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Der ganze Tag ist Musik: das Duo Fortis
[weiter]

    27.10. 12:00 - 14:00

Memory Lane

riot not diet | redaktion_A plays Ultra-Red
[weiter]

    27.10. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Zu Wahlrecht und Staatsangehörigkeit in Österreich
[weiter]

    27.10. 19:00 - 20:00

Stimmlagen 2018: Wen schützt Europa wovor?

Sondersendung
[weiter]

Aktuelle Kommentare