Wir wollen alles und noch viel mehr!

Das Radiofestival außerhalb der Norm
Wann bis

Im Mai zieht Radio Helsinki mit seinem Regulärbetrieb in das Geriatrische Zentrum im Bezirk Gries. Unter dem Titel „Wir wollen alles und noch viel mehr! Das Radiofestival außerhalb der Norm“ plant Radio Helsinki, das Freie Radio Graz im Mai 2011 einen integrativen Schwerpunktmonat im Geriatrischen Gesundheitszentrum Graz, Albert Schweitzer Klinik. Im Rahmen des Themenschwerpunkts werden gesellschaftliche Ausgrenzungsmechanismen sichtbar gemacht, Strategien erörtert und Alternativen diskutiert.

Das GGZ

Ein Monat lang wird das Geriatrische Gesundheitszentrum (GGZ) Albert Schweitzer Klinik im Bezirk Gries genutzt, um als Sendestudio, Aktionsraum, Treffpunkt, Werkstätte (Werkstadt) zu fungieren. Dieser Ort wurde bewusst gewählt, da er wegen der zahllosen benachbarten Initiativen (Geriatrie, betreutes Wohnen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Sozialarbeit, Jugendarbeit etc.) ein Knotenpunkt der Vernetzung ist. Für ein Monat wird diese Basis als Sendestudio für den alltäglichen Radiobetrieb genutzt; sowohl für Radio Helsinki, als auch für die Menschen vor Ort ist dies ein Impuls, um den Alltag zu durchbrechen, zu reflektieren und sich kennen zu lernen. Weiters wird das GGZ zum Schauplatz von Performances, Podiumsdiskussionen, und Workshops, wodurch eine Belebung des Ortes stattfindet.

Stadtplan GGZ

 

Das Eröffnungsfest zum Tag der Arbeitslosen

Am 30.4. findet im sonnigen Innenhof des GGZ in der Albert Schweitzer Gasse 36 das "Wir wollen alles und noch viel mehr! - Eröffnungsfest" statt. Um 14:00 startet der erste "Wissen ist Austauschba(za)r" (siehe unten) zur theatralisch geleiteten Diskussion mit ExpertInnen verschiedener Lebenswirklichkeiten; auf das Thema Arbeit und Arbeitslosigkeit wird dabei besonders eingegangen. Danach untermalen erwerbslose und erwerbstätige Menschen mit und ohne Behinderung in verschiedenen Bands den Nachmittag musikalisch. Gegen abend legen dann diverse DJs und DJanes von Radio Helsinki auf.

Sonderworkshops

Es gibt kostenlose Sonderworkshops im April, die das Ziel haben, zu einer Livesendung im Mai zu werden. Die Termine für den April sind:

  • 12.4. und 19.4. von 15:00-19:00
  • 16.4. von 13:00-17:00
  • 21.4 von 11:00-15:00

Auch im Mai gibt es die Möglichkeit an Sonderworkshops teilzunehmen!

Anmeldungen sind möglich unter mailto: wwa@helsinki.at | Telefon: 0316-830 880 (Mo- Do 8-12 h und 14-15 h)

Wissensbazar - "wissen ist austauschba(za)r"

Die Wissenbazare sind Diskussionsrunden, die die Themenwochen des Radioschwerpunktes einleiten. Die Idee ist es, ExpertInnen aus verschiedenen Lebensrealitäten einzuladen und in kleineren Gesprächsrunden Wissen auszutauschen. Entgegen einer herkömmlichen Podiumsdiskussion, in der die Barrieren sich einzubringen und zu Wort zu kommen groß sind, werden Gespräche und der Wissensaustausch anders gedacht und Interessierte innerhalb anderer Kommunikationsformen eingebunden.

  • 30.April 14:00-16:00 (Auftaktveranstaltung und Konzerte)

Auftakt des Maischwerpunktes ?Wir wollen alles und noch viel mehr!? Was ist die Norm? Wer bestimmt sie? Machtkategorien und Machtstrukturen, Was ist Ausgrenzung?

  • 9.Mai 18:00-20:00

Menschen kommen zu Wort, Innensichten und Selbstthematisierungen, Wer sind die Subjekte dahinter? Individuelle Aspekte der Ausgrenzung werden thematisiert

  • 15.Mai 11:00-13:00 (Wissensbrunch, danach Musik)

Wie gehen Menschen mit Ausgrenzung um? Welche Lösungswege und Handlungsräume erschließen sich? Welche individuellen und kollektiven Strategien gibt es?

  • 20.Mai 20:00 (Einschlafgespräche,

Betthupferl) Visionen, Zukunftsideen und Utopien zum Thema, Was können wir uns noch vorstellen?

Philosophische Einschlafgespräche

 

Der Ablauf: die ExpertInnen überlegen sich zwei Inputs zu je sieben Minuten, da das Publikum während des Wissensaustausches die Tische wechselt, und da ist es natürlich gut, wenn man nicht zwei mal dasselbe erzählt.

Schwerpunktwochen

Jede der vier Wochen im GGZ wird einen anderen Fokus haben. Das spiegelt sich in den Impulsveranstaltungen (Wissensbazar) und natürlich im Programm wider.

  • 1.Woche

Wie kommt es zu Ausgrenzungen? Erklärung von Machtkategorien, Mechanismen, Machtstrukturen, Wertigkeiten

  • 2.Woche

Menschen kommen zu Wort, Innenansichten, Selbstdefinition/thematisierung

  • 3.Woche

Wie gehen Menschen mit Ausgrenzung um? Welche Lösungswege und Handlungsräume erschließen sie sich? Strategien (z.B.: elbstermächtigung), Handlungsräume eröffnen und schaffen/aneignen, Räume besetzen, Initiativen, Menschen, die subversiv handeln und aktiv Normen unterlaufen, Vielfalt, Diversität leben.

  • 4.Woche

Ausblicke, Visionen, Utopien, Wie geht es weiter? Was können wir uns (noch) vorstellen?

 

Alleingeburt

navigation-projekte
Programm derzeit
03:00  

Musikpool

06:00

Singing Birds

Von Sopran bis Alt

07:30  

Between The Lines

08:00  

Tag des feministischen Radios 2019

Programmhinweise
    21.10. 08:00 - 09:00

Tag des feministischen Radios 2019

Feministisches Morgenradio (Radio Dreyeckland, Freiburg)
[weiter]

    21.10. 09:00 - 10:00

Tag des feministischen Radios 2019

RADIA Magazin - Aktuelle feministische und internationalistische Kämpfe (Radio LORA, Zürich)
[weiter]

    21.10. 10:00 - 12:00

Tag des feministischen Radios 2019

Konstruktionen von Männlichkeit und Frauenfeindlichkeit (Radio Corax, Halle)
[weiter]

    21.10. 12:00 - 13:00

Tag des feministischen Radios 2019

La Radio - buntes Mittagsmagazin mit Beiträgen aus feministischen Mediennetzwerken und -projekten (Radio Dreyeckland, Freiburg)
[weiter]

    21.10. 13:00 - 14:00

Tag des feministischen Radios 2019

das mensch - gender queer on air (Radio FREIRAD, Innsbruck)
[weiter]

    21.10. 14:00 - 16:00

Tag des feministischen Radios 2019

Feministische Magazinsendung (bermuda.funk, Mannheim)
[weiter]

    21.10. 16:00 - 17:00

Tag des feministischen Radios 2019

Frauen - Mode - Musik der 80er (Freies Radio Neumünster)
[weiter]

    21.10. 17:00 - 18:00

Tag des feministischen Radios 2019

genderfrequenz - umagaunan mit KAYA EXTENDED (Radio Helsinki, Graz)
[weiter]

    21.10. 18:00 - 19:30

Tag des feministischen Radios 2019

Wie und warum machst Du überhaupt Radio? (Radio blau, Leipzig)
[weiter]

    21.10. 19:30 - 20:00

Tag des feministischen Radios 2019

Kompliza – feministische Knastsendung (Radio LORA, Zürich)
[weiter]

    21.10. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait Laura Winkler, Frontfrau von Holler My Dear
[weiter]

    21.10. 21:00 - 22:00

Tag des feministischen Radios 2019

Podiumsdiskussion vom Spektrum Festival zum Thema „Producer*innen“ (Radio T, Chemnitz )
[weiter]

    21.10. 22:00 - 23:00

Tag des feministischen Radios 2019

Feministische Beiträge rund um Lateinamerika (Onda Info)
[weiter]

    21.10. 23:00 - 01:00

Tag des feministischen Radios 2019

Radio Ironie Orchester - "durchblättern/to leaf through" (Radio Helsinki, Graz)
[weiter]

    22.10. 09:30 - 10:00

morgen

Grazer Müllfeste (Wdh.)
[weiter]

    22.10. 15:00 - 16:00

Radio DARC

#244 Diplom-Interessen-Gruppe
[weiter]

    22.10. 19:00 - 19:30

Tipping-Point

WH:Die Klimaredaktion, why tipping point?
[weiter]

    24.10. 10:00 - 11:00

7 shades of Grauko

Kennenlernen und Zusammenleben
[weiter]

    24.10. 19:00 - 20:00

c/o

Gitta Rupp & Wolfgang Walter - Engagement für Flüchtlinge // Livinus Nwoha vom Verein IKEMBA [c/o Seitenblicke von den Grenzen]
[weiter]

    25.10. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Veganer Hochleistungssport?
[weiter]

Aktuelle Kommentare