Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“

Ausstellung zur Workshop-Reihe für Pflegekräfte, für von Pflege Betroffene, Angehörige und Interessierte

Foto: Salon deluxe

Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“

Hier finden interessierte Menschen einen eigens dafür geschaffen Ort, um sich mit Altern und Pflege aktiv und kreativ auseinanderzusetzen. Der Workshop eröffnet die Möglichkeit des Dialogs; dabei tauschen Betroffene, Angehörige und Berufsgruppen ihr Wissen und ihre Erfahrung in einer gleichberechtigten Kommunikation aus. Für Pflegekräfte ist auch die Frage zentral, unter welchen Voraussetzungen und Bedingungen will ich pflegen? Der Blick will auf Perspektiven gerichtet werden. Und welche Rolle dabei Menschenwürde spielt.

Impulsgeber: Raphael Schönborn, Geschäftsführer PROMENZ

Workshopleitung: Karin Schuster, Radio Helsinki

Eingeladen sind alle interessierten Menschen!

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at


Termine:

11.9.2023, 14:00 – 16:00 Uhr

Wo: Geriatrische Gesundheitszentren Stadt Graz, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz, Hospiz HS
=> Fotoalbum

10.10.2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Wo: Stadtteilzentrum Lend, Mariengasse 41, (Zugang im Hof), 8020 Graz
=> Fotoalbum

20.11.2023, 14:00 – 16:00 Uhr

Wo: Stadtteilzentrum EggenLend, Alte Poststraße 118, 8020 Graz
=> Fotoalbum

27.2.2024, 13:00 – 15:00 Uhr

Wo: Sozialzentrum Hartberg, Rotkreuzplatz 1, 8230 Hartberg
=> Fotoalbum

Flyer zum Downloaden – Ausdrucken – Aufhängen

Von den Workshops zur Ausstellung:

Bei den Workshops entstehen Collagen, die zunächst an den Orten des Workshops ausgestellt werden. Abschließend finden Ausstellungen mit Collagen, Begleittexten, Tonaufnahmen und Fotos von den Workshops statt:
29.2.2024, EqualCareDay-Festival, Messecongress Graz 

sowie am

26.4.2024, im Rahmen der Ausstellung „Alles Arbeit“ im Museum für Geschichte, Sackstrasse 16, Graz



Pflegestützpunkt 4.0: ein Jahr lang Radiosendungen, Nochtschicht III, Pflegestammtische, Careful Games, Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“ inkl. Ausstellung sowie die Präsenz des Pflegestützpunktes über die Stadtgrenzen hinaus. Die vielfältigen Settings laden Interessierte zum Mitmachen ein! >> Projektüberblick

Wer keine Infos verpassen möchte, meldet sich für den Pflegestützpunkt-Newsletter an: per E-Mail an: pflege@helsinki.at